O2 steigert Umsatz auf 915 Mio. Euro

-Telefónica O2 Germany: Gesamtkundenzahl wächst in 12 Monaten um 16 Prozent auf 14,2 Mio.
-Telefónica Deutschland: Zahl der Breitbandanschlüsse (ULL) in 12 Monaten auf 1,2 Mio. verdoppelt
-Nutzung mobiler Breitbanddaten im dritten Quartal verdoppelt
-O2 investiert im dritten Quartal 262 Mio. Euro in den Ausbau von Vertrieb und Netz
MÜNCHEN. Telefónica O2 Germany konnte im dritten Quartal ein ambitioniertes Investitionsprogramm mit hohem Kundenwachstum verbinden. Die Neukundenzahl im Mobilfunk lag im dritten Quartal bei 402 Tsd. Telefónica Deutschland konnte 162 Tsd. DSL-Kunden über seine Wholesale-Partner gewinnen. Der Quartalsumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 Prozent und im Vergleich zum zweiten Quartal 2008 um 2,4 Prozent.
Parallel zum hohen Kundenwachstum hat O2 262 Mio. Euro in den Ausbau seiner Infrastruktur investiert. Im dritten Quartal hat das Unternehmen insgesamt 200 UMTS und 600 GSM Basisstationen aufgestellt. Mit seinem GSM Netz erzielt O2 nun eine Bevölkerungsabdeckung von 99 Prozent, mit dem UMTS-Netz eine Abdeckung von 57 Prozent. Auch Vertrieb und Service hat O2 im dritten Quartal ausgebaut. In Deutschland stehen den Kunden nun 650 O2 Shops zur Verfügung. Allein in den drei Monaten bis 30. September 2008 hat das Unternehmen 40 Shops eröffnet und damit die Vertriebsleistung signifikant erhöht. Zum Kundenwachstum hat mit 164 Tsd. Kunden im dritten Quartal insbesondere Fonic beigetragen, das bisher stärkste Quartal seit der Gründung des Unternehmens. Fonic erreicht nun 580 Tsd. Kunden. Insgesamt konnte O2 im dritten Quartal 147 Tsd. Vertragskunden und 256 Tsd. Prepaid-Kunden gewinnen. Damit liegt der Anteil der Postpaid-Kunden nach wie vor bei 49 Prozent. Dies ist der höchste Wert am deutschen Markt. André Krause, CFO von O2: "Im dritten Quartal konnten wir unsere Wachstumsstrategie erfolgreich fortsetzen. Insbesondere beim Kundenwachstum verzeichnen wir Erfolge. Gleichzeitig treiben wir die Expansion unserer Vertriebs- und Netzinfrastruktur voran. Von Anfang Januar bis Ende September 2008 öffneten bereits 85 neue O2 Shops, allein 40 im dritten Quartal."

Telefónica Deutschland mit hohem Wachstum

Telefónica Deutschland zeichnet sich weiterhin durch hohes Wachstum aus. Die Zahl der Kunden, die über die Partner United Internet, Hansenet, Freenet und O2 direkt per Unbundled Local Loop (ULL) an das Telefónica Netz angeschlossen sind, ist im dritten Quartal um 162 Tsd. auf 1,2 Mio. Kunden gestiegen. In einem Jahr hat das Unternehmen somit 752 Tsd. Kunden gewonnen und die Kundenzahl damit mehr als verdoppelt. Im dritten Quartal haben sich 33 Tsd. Kunden für O2 DSL entschieden. Insgesamt hat O2 DSL nun rund 200 Tsd. Kunden. Damit hat O2 die Kundenzahl in einem Jahr mehr als verfünffacht.

Mobilfunknutzung

Der ARPU ist gegenüber dem Vorjahr um 16,8 Prozent auf 17,3 Euro gesunken. Neben den günstigeren aktuellen Tarifen, die die Mehrheit unserer Kunden mittlerweile einsetzen, trägt insbesondere die Absenkung der Terminierungsentgelte um rund 10 Prozent durch die Bundesnetzagentur zum sinkenden ARPU bei. Zusätzlich führte die Regulierung der internationalen Tarife durch die EU zu einem Absinken des Umsatzes in den Urlaubsmonaten. Die Nutzung des mobilen Internets hat sich dank immer günstigerer Datentarife, einer wachsenden Zahl mobiler Anwendungen sowie leistungsfähiger Geräte nahezu verdoppelt. Das gesamte übertragene Datenvolumen hat sich in den 12 Monaten bis September 2008 versechsfacht. André Krause: "Das mobile Internet hat sich endgültig durchgesetzt. Mit unseren neuen Angeboten eröffnet sich ein neues Umsatzfeld." Die Minutes of Usage pro Mobilfunkkunden (MOU) haben im Vergleich zum Vorjahr um 4,2 Prozent auf 133 Minuten leicht zugelegt.

Umsatz, Ergebnis, Investitionen

Der konsolidierte Umsatz für Mobilfunk und Festnetz ist gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres um 0,7 Prozent auf 915 Mio. Euro gestiegen. Dagegen ist der mobile Serviceumsatz, durch die Preisregulierung und die aktive Migration von Kunden in neue Tarife, um 2,8 Prozent auf 732 Mio. Euro gesunken. Das hohe Kundenwachstum konnte den sinkenden Mobilfunkumsatz je Kunden also weitgehend ausgleichen. Im Vergleich zum zweiten Quartal stiegen sowohl der Serviceumsatz als auch der Gesamtumsatz um mehr als 2 Prozent. Der konsolidierte OIBDA lag mit 192 Mio. Euro im dritten Quartal dieses Jahres 2,4 Prozent niedriger als im Vorjahr. Betrachtet man die Entwicklung der ersten drei Quartale des Jahres liegt der OIBDA dagegen bei 533 Mio. Euro, 17 Prozent höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im dritten Quartal hat O2 262 Mio. Euro in den Ausbau der Infrastruktur investiert, 33 Prozent mehr als vor einem Jahr. O2 wird bis Ende 2009 eine nahezu 100 prozentige eigene Mobilfunk-Abdeckung erreichen. Allein im dritten Quartal hat O2 800 GSM und UMTS Mobilfunkantennen errichtet und erzielt nun mit dem eigenen Netz eine Bevölkerungsabdeckung von 99 Prozent.

Übersicht Geschäftsentwicklung Telefónica O2 Germany

Kunden in Tsd.
30. Sep. 200730. Juni 200830. Sep. 2008Veränderung gegenüber Vorjahr
Postpaid5.9936.7356.881+ 15 %
Prepaid1)6.1756.8417.097+ 15 %
Mobilfunk12.16813.57613.978+ 15 %
Telefónica ULL4731.0631.225+ 159 %
davon O2 DSL37165198+ 435 %
Durchschnittlicher Umsatz je Mobilfunkkunde in Euro
30. Sep. 200730. Juni 200830. Sep. 2008Veränderung gegenüber Vorjahr
Postpaid34,929,328,9- 17 %
Prepaid1)6,86,16,0- 13 %
Blended20,817,617,3- 17%
Nutzung
Q3 bis 30. Sep. 2007Q2 bis 30. Juni 2008Q3 bis 30. Sep. 2008Veränderung gegenüber Vorjahr
SMS-Nachrichten in Mio.735829829+ 13 %
Minutes of Use128144133+ 4,2 %
Umsatz und Ergebnis
In Mio. EuroQ3 bis 30. Sep. 2007Q2 bis 30. Juni 2008Q3 bis 30. Sep. 2008Veränderung gegenüber Vorjahr
Umsatz (O2 und Telefónica De)909894915+ 0,7 %
Serviceumsatz Mobilfunk753716732- 2,8 %
OIBDA197178192- 2,4 %
Investitionen
In Mio. EuroQ3 bis 30. Sep. 2007Q2 bis 30. Juni 2008Q3 bis 30. Sep. 2008Veränderung gegenüber Vorjahr
Capex197221262+ 33 %
Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- und Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat 45 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.