Gemeinsam in die Zukunft: Telefónica Deutschland und O2 gehen zusammen

-Bündelung der Wholesale- und Business-Aktivitäten in einem Business-to-Business Geschäftsbereich
-Johannes Pruchnow wird Geschäftsführer der neuen Business-Einheit
-Zusammenlegung der Festnetz- und Mobilfunkinfrastruktur in einem Netzbereich
MÜNCHEN. Unter dem Dach der Telefónica O2 Germany bündeln Telefónica Deutschland und O2 zukünftig die Business-to-Business Aktivitäten sowie den Betrieb der Mobilfunk- und Festnetzinfrastrukturen. Mit dem neuen Geschäftsbereich Business und der Zusammenlegung der beiden Netzinfrastrukturen stellt das Unternehmen die Weichen für weiteres Wachstum und konvergente Angebote in der Zukunft. Geschäftsführer des neuen Business-Bereichs wird Johannes Pruchnow, bisher CEO der Telefónica Deutschland. Andrea Folgueiras, CTO Telefónica O2 Germany, wird zusätzlich das IP-Festnetz verantworten.
Der neu geschaffene Business-Bereich vereint Vertrieb und Vermarktung der Geschäftskundenangebote für kleinere, mittlere und multinationale Unternehmen sowie das Festnetz-Wholesalegeschäft. Er wird damit zu einem zweiten wichtigen Standbein neben dem Privatkundengeschäft von O2. Mit der neuen Organisation kann O2 seine Strategie der integrierten Telekommunikation weiter forcieren. Unterstützt wird dies durch die Zusammenlegung der beiden Netzwerkbereiche Mobilfunk und Festnetz. "Mit dem Zusammenschluss von Telefónica Deutschland und O2 erhalten wir eine starke Festnetz- und Mobilfunkorganisation, die bei Veränderungen im Markt flexibler agieren kann. Gleichzeitig sichern wir uns damit zusätzliche Wachstumschancen in einer konvergenten Welt", so Jaime Smith Basterra, CEO Telefónica O2 Germany. "Insbesondere für Geschäftskunden wird ein kombiniertes Angebot aus Festnetz- und Mobilfunk immer wichtiger. Mit dem neuen Business-Bereich können wir unser Portfolio aus Mobilfunk, Internetzugang und Standortvernetzung weiter ausbauen. Unser erfolgreiches Wholesalegeschäft werden wir als unabhängige Einheit in dem Geschäftsbereich Business-to-Business forcieren", so Johannes Pruchnow, CEO Telefónica Deutschland. Andrea Folgueiras hebt hervor, dass sich durch die neue Organisation Synergien ergeben: "Wichtigste Basis dabei ist unsere hochmoderne IP-basierte Festnetz- sowie Mobilfunkinfrastruktur, deren Zusammenführung wir in der neuen Konstellation noch schneller vorantreiben können." Der Standort Verl wird zu einem Kompetenzzentrum für Festnetz und IP ausgebaut.
Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat 46 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.