Mit O2 kommt ICQ jetzt direkt auf's Handy

-Einfacher Zugang: ICQ-Client direkt zum Download
-Internet-Pack-S: nahezu unbegrenzt chatten für nur 5 Euro im Monat
MÜNCHEN. Ab 25. Mai 2009 vereinfacht Telefónica O2 Germany Instant Messaging auf dem Handy. Das neue Angebot startet in Kooperation ICQ, einem führenden Instant-Messaging-Anbieter. O2 Kunden können zukünftig direkt ICQ über ihr Handy nutzen und mit Freunden in Kontakt bleiben, sich verabreden und Neuigkeiten austauschen. Mit dem Internet-Pack-S erhalten sie zudem 30 MB Datenvolumen zum nahezu unbegrenzten chatten für fünf Euro pro Monat.
Vorbei sind die Tage, in denen Kunden zuerst über ihr Handy ins Internet gehen und dann die ICQ-Homepage ansurfen mussten, um den Instant Messaging Dienst zu nutzen. Dank des ICQ Mobile Instant Messaging (MIM) Clients erhalten sie nun problemlos und schnell direkten Zugang zum ICQ-Portal. Mit nur einem Klick können sie sofort mit all ihren Freunden chatten. Unter www.o2online.de können O2 Kunden prüfen, ob ihr Handy den ICQ MIM Service bereits unterstützt und ihn kostenlos direkt auf das Gerät herunterladen. Auf ausgewählten Geräten wie dem LG KS360 oder dem Sony Ericsson W595 ist der ICQ MIM Client bereits vorinstalliert. Internet-Pack-S: Für fünf Euro im Monat chatten Bei der Nutzung des ICQ-Angebots empfiehlt sich das Internet-Pack-S. Dank der enthaltenen 30 MB Datenvolumen für fünf Euro können Kunden egal wann und wo mit ihren Freunden chatten. Für diejenigen, die darüber hinaus regelmäßig mit dem Handy im Internet surfen möchten, ist die Handy-Surf-Flatrate, das Internet-Pack-M die richtige Wahl. Die monatlichen Kosten liegen bei zehn Euro. Das Datenvolumen ist unbegrenzt, die Geschwindigkeit wird ab 200 MB auf GPRS reduziert.
Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat 47 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.