Neues Spitzenmodell bei O2 DSL: FRITZ!Box 7270

MÜNCHEN. Ab 15. Dezember erweitert O2 sein DSL-Router-Portfolio: Die FRITZ!Box 7270 bietet noch mehr Möglichkeiten und Leistung für das heimische Netzwerk. Das Universalgerät vereint Fax-Funktionalität, Netzwerkspeicher, DECT-Basisstation, Anrufbeantworter und Medienserver in einem Gerät und verbindet sich per superschnellem WLAN mit den heimischen Computern und Smartphones. Neu- und Bestandskunden können den Router für 99,99 Euro statt 249,00 Euro (UVP) erwerben.
Die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 ist das aktuelle Flagschiff der beliebten Routerfamilie von AVM und wurde gerade von den Lesern des Fachmagazins funkschau zum DSL-Produkt des Jahres gewählt. Durch die Unterstützung des neuen WLAN-Standards 802.11n bietet sie mit bis zu 300 MBit/s rasend schnelle Datenübertragung per Funk. Eine integrierte DECT-Basisstation erlaubt den direkten Anschluss von bis zu sechs Handsets ohne zusätzliche Basisstation. Selbstverständlich sind auch eine Faxfunktion und ein Anrufbeantworter integriert. Das Heimnetzwerk wird durch die Möglichkeit drahtlosen Druckens und eine Multimedia-Server-Funktion weiter aufgewertet. Die FRITZ!Box Fon WLAN 7270, die dank Eco-Mode den Strombedarf individuell optimieren kann, ergänzt das bestehende Router-Portfolio von O2. Der O2 DSL Router Classic bleibt weiterhin kostenloser Bestandteil aller DSL-Pakete, der O2 DSL Router Premium kostet nur noch 29,99 Euro statt 39,99 Euro. Derzeit ist O2 DSL besonders günstig. Noch bis zum 20. Januar erhalten Neukunden bei Online-Abschluss in den ersten vier Monaten die Grundgebühr erlassen. Bei einem Wechsel zum Testsieger im DSL-Netztest der Zeitschrift connect (12/2009) lassen sich so bis zu 140 Euro sparen.
Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat rund 49 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.