Telefónica O2 Germany auf stabilem Wachstumskurs

-Gesamtumsatz steigt im dritten Quartal auf 1,24 Mrd. Euro (+4,7 Prozent organisches Wachstum1) gegenüber Vorjahresquartal)
-Mobilfunk Serviceumsatz wächst um 3,6 Prozent zum Vorjahreszeitraum
-388 Tausend Mobilfunk- und DSL-Neukunden im Quartal
MÜNCHEN. Telefónica O2 Germany hat im dritten Quartal 2010 seinen stabilen Wachstumskurs fortgesetzt und Umsatz sowie Ergebnis gesteigert. Das Unternehmen, zu dem seit dem 16. Februar 2010 der DSL- und Kommunikationsanbieter HanseNet gehört, erwirtschaftete im Zeitraum von Juli bis September 2010 einen Gesamtumsatz von 1,24 Milliarden Euro. Organisch wuchs der Umsatz um 4,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum1). Der Trend beim Mobilfunk Serviceumsatz entwickelte sich im fünften Quartal in Folge positiv (+3,6 Prozent). Telefónica O2 Germany hatte zum Quartalsende 19,1 Millionen Mobilfunk- und DSL-Kunden - ein Zuwachs von 388 Tausend gegenüber dem Vorquartal. Das Unternehmen ist damit gemessen an der Neukundengewinnung der am schnellsten wachsende Mobilfunkanbieter in 2010 auf dem deutschen Markt.
René Schuster
Das konsolidierte operative Ergebnis (Adj. OIBDA) ohne die Berücksichtigung einmaliger Rückstellungen für die Integration von HanseNet betrug 302,9 Millionen Euro (+25 Prozent). Wie bereits angekündigt werden O2 und HanseNet bis Ende März 2011 in ein Unternehmen zusammengeführt. "Durch den Zusammenschluss von O2 und HanseNet steigern wir unsere Profitabilität und können unseren Kunden gleichzeitig neue Dienste wie IPTV und Bundle-Produkte aus Mobilfunk und Festnetz anbieten", sagt René Schuster, CEO Telefónica O2 Germany. "Das gute Ergebnis des abgelaufenen Quartals zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Mit neuen Top-Produkten wie dem iPhone, Nokia N8 und HTC HD7 werden wir in den nächsten Monaten unsere Kundenbasis deutlich erweitern und näher an die beiden Marktführer heranrücken." Der Start des iPhones Ende Oktober war die bisher erfolgreichste Produkteinführung bei O2. Durch Investitionen in neue Produkte und Services richtet sich Telefónica O2 Germany für weiteres nachhaltiges Wachstum aus. 2011 wird das Unternehmen erste Produkte auf Basis der neuen Mobilfunktechnik LTE starten, die bis zu fünf Mal schnellere mobile Datenübertragungen und neue Dienste wie Live-Video-Streaming erlaubt. Im Festnetz-Bereich vertreibt Telefónica O2 Germany unter der Marke Alice bereits VDSL-Anschlüsse mit Datenübertragungen von bis zu 50 Megabit pro Sekunde. "Sowohl im Mobilfunk als auch im Festnetz bieten wir unseren Kunden damit heute schon die Technik der Zukunft an", erklärt Schuster. Als weitere Innovation startete das Unternehmen das Angebot Global Friends, das mit dem IP-Spezialanbieter Jajah entwickelt wurde. Kunden können damit zu günstigen Inlandspreisen Freunde und Bekannte im Ausland anrufen. "Global Friends ist das erste massenmarkttaugliche VoIP-Angebot für Mobilfunkkunden und entwickelt sich sehr positiv", ergänzt Schuster.
André Krause
Kundenwachstum mit den Marken O2 und Alice "Sowohl mit der Kernmarke O2 als auch mit der Marke Alice konnten wir im abgelaufenen Quartal ein deutliches Kundenwachstum generieren", erklärt André Krause, CFO bei Telefónica O2 Germany. Die Zahl der Mobilfunkkunden stieg im Quartal um 356 Tausend auf 16,6 Millionen (+acht Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Davon waren acht Millionen Vertragskunden und 8,6 Millionen Prepaid-Kunden. Positiv entwickelte sich auch die unternehmenseigene Discountmarke Fonic sowie das Partner-Geschäft durch Kooperationen mit Tchibo, Lidl, Schlecker, Real, Kabel Deutschland und Kabel BW. Die Zahl der DSL-Kunden erhöhte sich im Quartal um 32 Tausend auf insgesamt 2,4 Millionen, wobei sowohl unter der Marke O2 als auch unter Alice neue Kunden gewonnen wurden.
Geschäftsentwicklung Q3 2010
Im DSL-Wholesalegeschäft mit Partnerfirmen betrug die Zahl der entbündelten Breitbandzugänge 1,1 Millionen - dies entspricht einem organischen Wachstum von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum2). Das IPTV-Angebot hatte zum Quartalsende 68 Tausend Kunden (+17 Prozent zum Vorquartal). Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde (Average Revenue per User - ARPU) blieb mit 15,0 Euro gegenüber den beiden Vorquartalen konstant (-4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal). Positiv entwickelten sich dabei der ARPU von Prepaid-Kunden (6,18 Euro, +3,9 Prozent zum Vorjahreszeitraum) sowie der durchschnittliche Datenumsatz pro Kunde (4,9 Euro, +5,4 Prozent). "Immer mehr Kunden nutzen hochwertige Smartphones und Tablet-PCs mit schnellen Datenverbindungen und sind bereit, für diese Dienste mehr zu zahlen", so Krause.
1) Ohne Berücksichtigung von HanseNet 2) Durch die Integration der vormals externen HanseNet-Zugänge beträgt der berichtete Rückgang der Wholesale ULL -15,2 Prozent zum Vorjahreszeitraum Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat rund 55 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.

Pressebilder

René Schuster

CEO Telefónica O2 Germany 72dpi online

René Schuster

CEO Telefónica O2 Germany 300 dpi online

André Krause

CFO Telefónica O2 Germany 300 dpi online

Alice Logo

O2 Zentrale München

LTE Antenne Halle Neustadt

LTE Antenne Halle Neustadt

Verwandte Informationen

Pressemappe Q3 Zahlen vom 11.11.2010 connect Netztest 2010: O2 erstmals auf Platz 2 Pressemitteilung vom 04.11.2010 O2 startet iPhone 4 Verkauf Pressemitteilung vom 22.10.2010 O2 startet LTE-Pilotnetze auf dem Land Pressemitteilung vom 22.10.2010