Sonderaktion von Telefónica O2 Germany

Zur Markteinführung des mobilen Schriftdolmetschdienstes VerbaVoice

MÜNCHEN. Der mobile Schriftdolmetschdienst VerbaVoice ist ab dem 9. Dezember für Handys und Tablet-PCs mit dem Betriebssystem Android verfügbar. Der Dienst kann deutschlandweit über das mobile Internet genutzt werden und ermöglicht hörgeschädigten Menschen mehr Flexibilität in alltäglichen Situationen. Telefónica O2 Germany begleitet den Produktstart mit einem Handy-Surf-Flatrate-Sonderangebot.
Um hörgeschädigten Menschen einen leichteren Zugang zu Information und Bildung zu ermöglichen, hat die VerbaVoice GmbH in Kooperation mit Telefónica O2 Germany einen Schriftdolmetschdienst ins Leben gerufen. VerbaVoice funktioniert folgendermaßen: Sprache wird über ein Mikrofon und das Internet an einen Schriftdolmetscher übertragen. Dieser transkribiert das Gehörte und schickt den Text per Internet an den Rechner des Nutzers. Bislang konnten hörgeschädigte Menschen das Transkript ausschließlich an stationären PCs oder Laptops nutzen - beispielsweise am Arbeitsplatz oder in der Schule. Durch den Marktstart der mobilen Applikation ist der Schriftdolmetschdienst künftig bequem von unterwegs nutzbar. Dadurch erhalten hörgeschädigte Menschen ein höheres Maß an Flexibilität und Unabhängigkeit in alltäglichen Situationen wie Beratungsgesprächen oder Arztbesuchen. Die VerbaVoice Mobile App läuft auf allen Handys und Tablet PCs mit dem Betriebssystem Android ab Version 1.6, wie sie auf allen neueren Geräten von O2 verfügbar ist. Die Applikation lässt sich über den Android Market herunterladen und ist für O2 Kunden kostenlos. Alle anderen bezahlen einmalig 7,99 Euro für den Download. Zudem ist für den Schriftdolmetschdienst eine mobile Internetverbindung nötig. Hierfür bietet O2 zur Markteinführung der mobilen Applikation von VerbaVoice eine Sonderaktion an: Die ersten 500 hörgeschädigten Kunden können das Internet-Pack M, die Handy-Surf-Flatrate von O2 für 5 statt 10 Euro monatlich zum O2 Mobilfunktarif dazu buchen. Die Flatrate umfasst unbegrenztes mobiles Surfen, Chatten und E-Mailen. "Dank innovativer Technologien können wir alltägliche Situationen für Menschen mit Behinderungen barrierefreier gestalten. Durch VerbaVoice kann eine Reihe von hörgeschädigten Jugendlichen bereits an integrativen Schulen unterrichtet werden. Und mit der mobilen App ermöglichen wir die bequeme Nutzung des Services für unterwegs - sozusagen ein Schriftdolmetschdienst im Taschenformat", erklärt André Krause, Managing Director Finance bei Telefónica O2 Germany und innerhalb der Geschäftsführung verantwortlich für Corporate Responsibility. Michaela Nachtrab, Geschäftsführerin der VerbaVoice GmbH, ergänzt: "Seit dem Beginn unserer Kooperation mit Telefónica O2 Germany haben wir VerbaVoice sukzessive gemeinsam weiterentwickelt und mit der zugehörigen iPhone App ist die nächste Innovation bereits in Arbeit." Hinweis: Bei der Nutzung des Schriftdolmetschdienstes entstehen weitere Kosten für den zugeschalteten Dolmetscher (etwa 50-75 Euro pro Stunde). Diese werden jedoch in der Regel auf Antrag des Hörgeschädigten von gesetzlichen Kostenträgern wie Integrationsämtern oder Kommunen übernommen. Weitere Informationen zu VerbaVoice stehen unter folgendem Link: http://www.verbavoice.de. Details zum O2 Angebot für Hörgeschädigte sind unter http://www.o2.de/hoergeschaedigte zu finden.
Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat rund 55 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland. Die VerbaVoice GmbH ist ein integrativ tätiges Social Business mit dem Ziel, hörgeschädigte Menschen durch moderne Technologien zu unterstützen und ihnen eine gleichberechtigte Partizipation an Wissen und Information zu ermöglichen. Zu den Angeboten des Unternehmens gehören neben der mobil nutzbaren Kommunikationshilfe für Hörgeschädigte auch die Live-Transkription auf Deutsch und Englisch während Veranstaltungen sowie diverse Protokolldienste. Alle Angebote des Unternehmens sind ortsunabhängig über Internet nutzbar.