LTE im Auto

Telefónica Germany bringt schnelles Internet ins Fahrzeug

MÜNCHEN. Telefónica Germany und BMW zeigen ab 5. Oktober, wie die neue Mobilfunktechnik LTE im Auto funktioniert. Schnelle Internetverbindungen und das Streaming von Videos oder Musik werden damit auch während der Fahrt möglich.
Die Spezialisten der BMW Group Forschung und Technik führen seit einiger Zeit umfangreiche Livetests zur Evaluierung von LTE im Fahrzeug durch. Außerdem entwickeln sie neue Anwendungen, wie die automatische Verkehrsschildererkennung über eine Server-Anbindung. Ermöglicht wird dies im derzeitigen Forschungsprototyp durch LTE von Telefónica Germany. Das BMW Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ) wird für diese Tests seit einem Jahr mit der neuen Breitbandtechnik versorgt. Außerdem versorgt Telefónica Germany den Landkreis Ebersberg bei München seit Dezember mit LTE.
"Die Menschen wollen heute zu jeder Zeit und überall mit Höchstgeschwindigkeit über das Internet kommunizieren", sagt Andrea Folgueiras, Managing Director Network Technology von Telefónica Germany. "Durch LTE wird das künftig auch in fahrenden Autos möglich sein." Die BMW Group testet LTE im Stadtbereich München und in ländlicher Umgebung. Dabei werden Parameter wie Übertragungseigenschaften, Latenzzeiten und Datengeschwindigkeiten in realen Szenarien untersucht. Erste vielversprechende Ergebnisse zeigen Download-Spitzenwerte von bis zu 70 Megabit pro Sekunde sowie durchschnittliche Datenraten von 23 Megabit pro Sekunde innerhalb der Stadt. Insgesamt wurde eine deutlich bessere Abdeckung in der Fläche als mit bisherigen Mobilfunktechniken gemessen - und das bei gleichzeitig höherer Datenrate.

Ein Vorteil von LTE

Ein Vorteil von LTE: Rechenintensive Abläufe können damit auf leistungsfähige Server außerhalb des Fahrzeuges ausgelagert werden. Das schafft Platz und reduziert das Gewicht sowie den Energiebedarf des Autos. Auch die geringen Latenzzeiten von LTE sind ein wichtiger Faktor. So wird datenintensives Cloud-Computing selbst während der Fahrt möglich, davon können beispielsweise die mobilen Dienstleistungen von BMW ConnectedDrive profitieren. Durch LTE werden sie schneller, leistungsfähiger und noch flächendeckender. Die BMW Group stellt ihre Projekte während der Innovation Days ab 5. Oktober in München vor. Mehr Informationen über LTE von Telefónica Germany gibt es unter http://www.telefonica.de/presse-lte, und über BMW informiert das Presseportal http://www.press.bmwgroup.com.
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG gehört mit seinen Marken O2 und Alice zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Laut Netztest 2010 der Fachzeitschrift connect (Ausgabe 12/10) ist das O2 Netz Spitzenreiter bei der Zuverlässigkeit von Datei-Downloads und geht auch in der Kategorie Telefonie als Sieger hervor. Im Gesamtergebnis belegt das Unternehmen den zweiten Platz. Der Kundenmonitor Deutschland 2011 bestätigt, dass Telefónica Germany zum fünften Mal in Folge der Netzbetreiber mit den zufriedensten Mobilfunkkunden im deutschen Markt ist. Telefónica Europe hat mehr als 57 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.