Mobile World Congress 2012

Wikipedia App zusammen mit O2: Wissenswertes mit Freunden teilen

MÜNCHEN/BARCELONA. Telefónica Germany hat auf dem Mobile World Congress die "Wikipedia O2 App" vorgestellt. Mit der Smartphone-App können Lexikon-Einträge direkt per Facebook und Twitter veröffentlicht werden. Außerdem liefert eine lokale Suchfunktion Artikel passend zum aktuellen Standort des Nutzers.
Mit Hilfe von Location Based Services lassen sich alle Enzyklopädie-Einträge, wie zum Beispiel Sehenswürdigkeiten, in der unmittelbaren Nähe anzeigen. Interessante Inhalte können in sozialen Netzwerken veröffentlicht sowie als SMS oder E-Mail direkt aus der App heraus weitergeleitet werden. Die Wikipedia O2 App ist kostenlos und für die Plattformen Apple iOS, Android, Blackberry, Windows Phone und Java/Symbian erhältlich. Als Sprachen werden Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch und Tschechisch angeboten.
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG gehört mit seiner Produktmarke O2 zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat mehr als 58 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.