Dual Line von O2 Business: Nur noch ein Handy für Beruf und Privatleben

MÜNCHEN. Die Geschäftskunden von Telefónica Germany müssen bald nicht mehr zwei Handys dabeihaben, um ihre private und geschäftliche Mobilfunknutzung auseinanderzuhalten. Möglich macht dies ein neues Produkt, das O2 Business im April auf den Markt bringt: Dual Line. Im Handy steckt dann nur noch eine SIM-Karte mit zwei Mobilfunknummern und zwei Verträgen.
Die Nutzung ist ganz leicht. In der Rubrik "Dual Line" des Business-Menüs im Handy schaltet man einfach zwischen beiden Mobilfunknummern um. Beide Anschlüsse auf der SIM-Karte greifen auf ein gemeinsames Telefonbuch zu, doch für jede Nummer wird eine individuelle Mailbox-Ansage gespeichert. Der Nutzer von Dual Line ist stets für Telefonate und SMS auf beiden Anschlüssen erreichbar. Abgehende Telefonate, SMS und die Internet-Nutzung werden jeweils über die verwendete Rufnummer abgerechnet. Die Roaming-Gebühren für ankommende Telefonate erscheinen immer auf der Rechnung der Nummer, die gerade angerufen wurde. Sie fallen nie doppelt an. Kunden mit Dual Line können außerdem jederzeit entscheiden, ob sie Anrufe auf beiden Nummern empfangen möchten oder ob sie einen Anschluss direkt auf die Mailbox leiten. Das bringt beispielsweise am Wochenende die notwendige Ruhe von der Arbeit.
"Die Grenzen zwischen Beruf und Privatleben verschwimmen. Immer mehr Mitarbeiter möchten deshalb nur noch ein gemeinsames Mobilgerät für Arbeit und Freizeit nutzen", sagt Johannes Pruchnow, Geschäftsführer Business bei Telefónica Germany. "Mit Dual Line wird das möglich. Unsere Geschäftskunden müssen nicht mehr zwei separate Handys haben. So werden sie noch flexibler und mobiler." Diesen Trend bestätigt auch eine aktuelle Studie, die Telefónica Germany bei dem Marktforschungsinstitut CN St.Gallen | The Refresh Company GmbH in Auftrag gab. 66,7 Prozent der befragten Nutzer von Geschäftshandys sagten: "Ein universales Handy, mit dem ich problemlos und jederzeit zwischen privaten und beruflichen Aktivitäten wechseln kann, fände ich sehr attraktiv." Die wenigsten Anwender wollen zwei Geräte haben und Dual Line macht das möglich. Alle SIM-Karten für Dual Line sind Multicard-fähig. Bei Bedarf bestellen die Kunden zusätzliche SIM-Karten für weitere Mobilgeräte, wie Surfsticks oder Tablets, die denselben Vertrag nutzen. Mehr Informationen und Tipps finden Sie im Internet unter: www.o2business.de/dualline
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG gehört mit seiner Produktmarke O2 zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat mehr als 58 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.