DGAP-News: Telefónica Deutschland Holding AG: Telefónica Deutschland und Drillisch vereinbaren Absichtserklärung zum Verkauf von yourfone

DGAP-News: Telefónica Deutschland Holding AG / Schlagwort(e): Absichtserklärung Telefónica Deutschland Holding AG: Telefónica Deutschland und Drillisch vereinbaren Absichtserklärung zum Verkauf von yourfone 14.11.2014 / 08:01
14. November 2014 Telefónica Deutschland und Drillisch vereinbaren Absichtserklärung zum Verkauf von yourfone München - Telefónica Deutschland und Drillisch AG haben eine nicht-bindende Absichtsverklärung ("Letter of Intent") vereinbart, die Drillisch den Erwerb der E-Plus-Gesellschaft yourfone GmbH zum Januar 2015 ermöglicht. In den kommenden Wochen werden beide Seiten Details einer möglichen Transaktion diskutieren. Der Abschluss steht zudem unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Gremien. Drillisch würde die yourfone GmbH einschließlich der Markenrechte, Kunden sowie der Mitarbeiter übernehmen, wodurch Kontinuität für alle Beteiligten gewährleistet ist. Der mögliche Verkauf der yourfone GmbH mit Sitz in Hamburg und rund 235.000 aktiven Kunden unterstreicht die Entschlossenheit von Telefónica Deutschland, den laufenden Integrationsprozess zügig voranzutreiben und der führende digitale Telekommunikationsanbieter in Deutschland zu werden. Die Kunden von yourfone werden im Zuge der Integration des E-Plus-Netzes künftig in den Genuss des starken Kundenerlebnisses im Netz von Telefónica Deutschland und der weiteren Performanceverbesserung kommen. Die Transaktion, die momentan noch Gegenstand von Verhandlungen ist, ist eine einmalige Gelegenheit, und Telefónica Deutschland beabsichtigt derzeit keine weiteren Verkäufe von Kundenbeständen aus dem gemeinsamen Portfolio nach dem Zusammenschluss mit E-Plus. Die Mehrmarkenstrategie, mit der sowohl Telefónica Deutschland als auch E-Plus in der Vergangenheit unterschiedliche Kundensegmente sehr erfolgreich adressiert haben, hat auch im neuen Unternehmen Bestand. Weitere Details der künftigen Markenarchitektur werden im Zuge des laufenden Transformations- und Integrationsprozesses festgelegt. Telefónica Deutschland verfügt über umfangreiche Kooperationserfahrung innerhalb und außerhalb der Telekommunikationsbranche. In diesem Zusammenhang ist auch die langjährige Beziehung zu Drillisch zu sehen. Beide Unternehmen haben im Sommer eine umfassende Netzvereinbarung geschlossen. Drillisch hat zum Ausbau seiner Marktstellung zudem Pläne angekündigt, wonach das Unternehmen eine signifikante Anzahl von O2 beziehungsweise E-Plus Shops übernehmen möchte. Telefónica Deutschland rechnet im Falle einer abschließenden Vereinbarung mit einem mittleren bis hohen zweistelligen Millionen-Euro-Kaufpreis. Auswirkungen auf die Gewinn- und Verlustrechnung werden nicht erwartet. Weitere Informationen: Telefónica Deutschland Investor Relations Georg-Brauchle-Ring 23-25 D-80992 München t +49 (0)89 2442-1010 f +49 (0)89 2442-2000 e ir-deutschland@telefonica.com
14.11.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Telefónica Deutschland Holding AG Georg-Brauchle-Ring 23-25 80992 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 24 42 0 Internet: www.telefonica.de ISIN: DE000A1J5RX9 WKN: A1J5RX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart TecDAX Ende der Mitteilung DGAP News-Service
297159 14.11.2014