It's in your hand:

Helmut Huber und Peter Werner gewinnen den Mobile Movie Award von O2 2006

MÜNCHEN/BERLIN, 12.02.2007. Im Rahmen des gemeinsamen Empfangs der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH und von O2 Germany anlässlich der 57. Internationalen Filmfestspiele in Berlin wurde der Mobile Movie Award 2006, der Handy-Kurzfilmpreis von O2, erneut vergeben. Helmut Huber (30), Texter aus München, gewann den eigens für diesen Anlass entworfenen Award in der Kategorie? Mobile User' mit seinem Beitrag "Worldwide Feet". Den mit 10.000 Euro dotierten Platz eins in der Kategorie ?Professionals' erreichte Peter Werner (30), Grafiker aus Braunschweig, mit seinem Film "Break the Hood". Durch den Abend führte der MTV-Moderator Patrice.
Als Motto des Mobile Movie Awards 2006 galt unter der Patenschaft der Fantastischen Vier "Die Welt liegt uns zu Füßen", in Anlehnung an die Textzeile des Songs "MfG - Mit freundlichen Grüßen". In Helmut Hubers mit dem Handy produzierten Siegerfilm "Worldwide Feet" werden Füße gezeigt, die um die ganze Welt gehen. Sie sind vor unterschiedlichen Wahrzeichen, wie z.B. vor dem Eifelturm oder dem Brandenburger Tor zu sehen. Der Beitrag ist technisch einfach, aber kreativ umgesetzt. Der Gewinnerfilm "Professionals" ist ein Kurzfilm über Breakdance. Breakdancer tanzen durch die Stadt, anfangs einer, später immer mehr, bis die Stadt in ihrem Rhythmus vibriert und ihnen schließlich die ganze Welt zu Füßen liegt. Der Film enthält aufwendige computeranimierte Sequenzen. Den Mobile Movie Award 2006 bekamen zudem: In der Kategorie "Mobile User": Platz 2: Marc Zimmermann (17), Gymnasiast aus Dresden, für "Ready for Take off" Platz 3: Christian Fuhrer (29), Student aus Chemnitz, für "2do" In der Kategorie "Professionals": Platz 2: Nico Roicke (27), selbstständiger Produzent aus Potsdam, für "Freedom Fighter" Platz 3: Paul Grabowski (23), Student des Kommunikationsdesigns aus Wertheim, für "Maximilians Leben" Die Beiträge werden ab 13. Februar 2007 unter www.mobilemovieaward.de zu sehen sein. Der erste Platz in der Kategorie "Professionals" ist mit 10.000 Euro dotiert. Der erste Platz in der Kategorie "Mobile User" erhält eine Drehbegleitung bei der deutschen Filmproduktion "Keinohrhase" mit Til Schweiger und Nora Tschirner. Alle sechs Nominierten bekommen neben einer Urkunde und dem eigens entworfenen Award ein VIP-Wochenende für zwei Personen mit Einladung zum Empfang des Medienboard anlässlich der Berlinale 2007 und ein aktuelles Multimedia-Handy. Für den Wettbewerb gab es keine Vorgaben zu Genres. Die Teilnehmer konnten selbst entscheiden, wie sie das Thema umsetzen wollten - ob als Dokumentation, Fiction, Trickfilm, Musik- oder Sport-Clip - die Jury prämierte nach künstlerisch-kreativen Kriterien. Die eingereichten Beiträge in der Kategorie "Professionals" mussten für das MMS-Handyformat konzipiert sein und sollten nicht länger als 60 Sekunden dauern, die Filme in der Kategorie "Mobile User" mussten mit dem Handy gedreht werden. Neben Thomas Lukowsky, Vice President Internet&Content von O2 Germany, waren die Mitglieder der Jury 2006 Lutz Schüler, Managing Director Marketing&Sales von O2, Petra Müller, Geschäftsführerin Medienboard Berlin-Brandenburg, der Kameramann Markus Hausen und Thomas D. von den Fantastischen Vier. Thomas Lukowsky, Vice President Internet&Content bei O2 Germany: "Wir haben den Mobile Movie Award ins Leben gerufen, um Leute zu motivieren, mit Mobile Movies und mit ihrem Handy zu experimentieren, sich mit der neuen Art des Sehens und Filmens über das Handy auseinanderzusetzen. Wir haben viele sehr gute Beträge bekommen und merken, dass das Interesse an diesem Medium stark zunimmt. Ich freue mich darüber, dass wir den Mobile Movie Award auch in diesem Jahr weiterführen werden. Ab April werden wir - wieder mit einem prominenten Paten - eine neue Ausschreibung starten."
O2 (Germany) GmbH & Co. OHG, ein Tochterunternehmen der Telefónica O2 Europe und Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A., bietet mit dem eigenen Mobilfunknetz sowie über ein Roaming-Abkommen mit T-Mobile Deutschland seinen Post- und Prepaid-Kunden nahezu flächendeckende GSM-Versorgung in Deutschland. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter neben Mobilfunk auch DSL und DSL-Festnetztelefonie sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie bereit. Telefónica O2 Europe hat nahezu 38 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik und Deutschland.