"Spring in das wilde Leben!":

O2 schreibt Mobile Movie Award neu aus

MÜNCHEN, 29. März 2007. Der O2 Mobile Movie Award geht in eine neue Runde. Ab 1. April sind Mobile User und Professionals wieder aufgerufen selbst aktiv zu werden und einen Mobile-Movie zum Motto "Spring in das wilde Leben!" zu drehen. Die Patenschaft für dieses Jahr hat der MTV-Moderator Patrice Bouédibéla übernommen. Der Einsendeschluss ist der 30. November 2007.
Jeder kann mitmachen! Innerhalb des Mottos "Spring in das wilde Leben!" gibt es keine Vorgaben bezüglich des Genres. Der Mobile Movie Award in der Kategorie Mobile User muss allerdings mit der Handy-Kamera gedreht werden.
Schnitt und Nachbearbeitung auf dem Computer sind jedoch erlaubt. In der Kategorie Professionals dürfen sämtliche Produktionsmedien verwendet und gemixt werden, der Schwerpunkt soll aber auch hier auf der Handy-Kamera liegen. Die Teilnahmebedingungen im Detail sowie Tipps und Tricks stehen unter www.mobilemovieaward.de ab heute auf einer neu gestalteten Website online. Die Beiträge werden von einer hochkarätigen Jury bewertet. Die Jury für den Mobile Movie Award 2007 bilden:
-Petra Müller, Geschäftsführerin Medienboard Berlin-Brandenburg
-Oktay Özdemir, Schauspieler ("Wut", "Knallhart")
-Patrice Bouédibéla, MTV-Moderator und Pate des Mobile Movie Awards 2007
-Anselm Lenhardt, Filmemacher und Mitbegründer des Kurzfilmfestivals "24 Stunden von Nürnberg"
-Oliver Biem, Head of Sponsoring, Events&Fairs von O2
Der O2 Mobile Movie Award war 2004 der erste Award, der in Deutschland für mobile Kurzfilme ausgeschrieben wurde. Er ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro in der Kategorie Professionals der höchstdotierte Award dieser Art. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft des Medienboard Berlin-Brandenburg. Petra Müller, Geschäftsführerin der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH: "Digitale Medien sind die wichtigsten Wachstumsfelder der Unterhaltungsbranche. Vor allem das Handy als Video- und Fotokamera, MP3 Player, Computer oder Spielekonsole ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, mit ihm kann heute jeder sein eigener Produzent werden. O2 hat mit dem Mobile Movie Award einen wichtigen Preis geschaffen, der innovativen digitalen Content fördert. Ich bin gespannt auf großes Kino für den kleinen Bildschirm." Oliver Biem, Head of Sponsoring, Fairs & Events von O2 Germany: "Der Handyfilm als Mobile Entertainment gewinnt immer mehr an Bedeutung. Wir verzeichnen beim Mobile Movie Award eine zunehmende Zahl an Einsendungen und sehen, dass sich die Teilnehmer immer mehr Gedanken machen. Ich denke wir lassen mit unserem Motto "Spring in das wilde Leben!" auch 2007 einen großen Spielraum für die kreative Gestaltung der Mobile Movies. Ich freue mich schon jetzt auf die Beiträge."
O2 (Germany) GmbH & Co. OHG, ein Tochterunternehmen der Telefónica O2 Europe plc und Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A., bietet mit dem eigenen Mobilfunknetz sowie über ein Roaming-Abkommen mit T-Mobile Deutschland seinen Post- und Prepaid-Mobilfunkkunden nahezu flächendeckende GSM-Versorgung in Deutschland sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter seinen Kunden neben Mobilfunk auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica O2 Europe hat über 38 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.