Schule für Handyfilmer:

O2 Germany startet Tutorial für Handyfilmer im Netz und Mobile Movie School

MÜNCHEN, 15. Juni 2007. Im Rahmen des Mobile Movie Awards von O2 steht ab dem 15. Juni ein umfangreiches Tutorial zum Thema Filmen mit dem Handy unter www.mobilemovie.de im Internet. Zeitgleich startet in Bochum die Tour der ersten Mobile Movie School Deutschlands mit zwei renommierten Kurzfilmregisseuren.
Ein Handy mit Filmfunktion hat heute fast jeder. Wie geht das aber genau - Filmen mit dem Handy? Ausführliche und leicht verständliche Antworten darauf sind ab sofort auf dem komplett überarbeiteten Webauftritt www.mobilemovie.de zu finden. Zentrales Element der Site ist ein umfangreicher, aufwändig gestalteter Mobile Movie-Guide mit allen wesentlichen Infos von der Entwicklung einer Idee für Mobile Movies über das Erstellen des Storyboards bis hin zu Schnitt und Vertonung. Die Filmemacherin Edina Kontsek, die 2003 für "Der Schüler" den Deutschen Kurzfilmpreis erhielt, stellte für diesen Guide ihr Know How zur Verfügung. Neben den zahlreichen Tipps&Tricks für Mobile Movie-Interessierte, aber auch Filmprofis, gibt es auf dieser Seite auch fertig gedrehte Mobile Movies zu sehen. Für den Relaunch der Seite hat O2 mit den Agenturen phocus brand contact aus Nürnberg und SCHOLZ&VOLKMER aus Wiesbaden zusammen gearbeitet. Ebenfalls am 15. Juni startet die erste Mobile Movie School und macht Station in Bochum. Bei diesen Tagesworkshops, die in einem typisch amerikanischen Schulbus stattfinden, erlernen zehn Teilnehmer des 17. Internationalen Videofestivals unter der Anleitung zweier renommierter Filmemacher auf einer Erlebnistour durch die Festivalstadt alles zum Filmen mit dem Handy - theoretisch und praktisch. Wenn der Bus nach seiner Tour am Abend das Festivalgelände wieder erreicht hat, wird jeder der Teilnehmer einen eigenen Mobile Movie produziert haben. Nokia stellt der Mobile Movie School die 3,2 Megapixel-Handys Nokia N93i zur Verfügung. Die weiteren Tourdaten der Mobile Movie School im Schulbus werden auf der Seite www.mobilemovie.de veröffentlicht. Wer sich für Mobile Movies interessiert, kann auch beim O2 Mobile Movie Award 2007 mitmachen. Filme zum Motto: "Spring in das wilde Leben!" können noch bis zum 30. November 2007 eingereicht werden. Der O2 Mobile Movie Award war 2004 der erste Award, der in Deutschland für mobile Kurzfilme ausgeschrieben wurde. Er ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro in der Kategorie Professionals der höchstdotierte Award dieser Art.
O2 (Germany) GmbH & Co. OHG, ein Tochterunternehmen der Telefónica O2 Europe plc und Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A., bietet mit dem eigenen Mobilfunknetz sowie über ein Roaming-Abkommen mit T-Mobile Deutschland seinen Post- und Prepaid-Mobilfunkkunden nahezu flächendeckende GSM-Versorgung in Deutschland sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter seinen Kunden neben Mobilfunk auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica O2 Europe hat über 38 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.