O2 DSL: In zwei Wochen für ein Leben sparen

MÜNCHEN, 26. Oktober 2007. Mit einem besonderen Angebot startet O2 DSL in den November. Kunden, die sich zwischen dem 1. und 14. November für einen O2 DSL-L-Vertrag entscheiden, erhalten die Phone Flatrates dauerhaft gratis dazu. So telefonieren sie gratis in das deutsche Festnetz und in das Mobilnetz von O2 Germany. Die monatlichen Fixkosten für das O2 DSL-L-Komplettpaket betragen bei Abschluss im Aktionszeitraum 30 Euro für die gesamte Vertragslaufzeit.
Zusätzlich zu den beiden Phone Flatrates können Neukunden noch weiter sparen: Im Rahmen der Herbstaktion zahlen sie keinen Anschlusspreis und erhalten den O2 DSL-Surf&Phone-Router gratis.
Mobilfunkkunden von O2 Germany profitieren zudem von der O2 Family&Office Flatrate. Laufen die O2 DSL Anschlüsse sowie O2 Mobilfunkverträge unter derselben Kundennummer, kann der Kunde kostenlos zwischen allen seinen Verträgen telefonieren - sowohl vom Festnetz zum O2 Handy als auch umgekehrt oder von O2 Handy zu O2 Handy.
O2 DSL ist ein komplett entbündeltes Telekommunikationspaket, das auf der DSL-Infrastruktur der Telefónica Deutschland basiert. Diese gilt als eine der größten und modernsten im deutschen Markt. O2 erreicht damit mehr als 50 Prozent aller deutschen Haushalte. Ein zusätzlicher Telekom-Anschluss ist dabei nicht notwendig.
O2 (Germany) GmbH & Co. OHG, ein Tochterunternehmen der Telefónica O2 Europe plc und Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A., bietet mit dem eigenen Mobilfunknetz sowie über ein Roaming-Abkommen mit T-Mobile Deutschland seinen Post- und Prepaid-Mobilfunkkunden nahezu flächendeckende GSM-Versorgung in Deutschland sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter seinen Kunden neben Mobilfunk auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica O2 Europe plc hat fast 40 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.
Zur Meldung vom 14.11.07: Aktionsverlängerung