O2 Germany und Huawei werden Partner beim Netzausbau

-Vertrag über Teilprojekt für GSM und UMTS Netzausbau unterzeichnet

München/Eschborn, 22. April 2008 - O2 Germany kooperiert beim Ausbau des O2 Mobilfunknetzes in Deutschland jetzt auch mit Huawei Technologies. Der Vertrag bezieht sich sowohl auf den Austausch bestehender als auch auf die geplante Neuerrichtung von mehr als 8.000 Basisstationen durch Huawei für GSM und UMTS. Ziel ist es, die GSM-Netzabdeckung von O2 in Deutschland auf nahezu 100 Prozent zu erhöhen, um die Mobilfunkkunden von O2 ausschließlich über das eigene Netz zu versorgen. Die Ausbaumaßnahmen durch Huawei sollen bis Ende 2009 abgeschlossen sein. Gleichzeitig wird die Infrastruktur zur Nutzung von mobilen Datendiensten ausgebaut. Geplant ist, die bundesweite UMTS-Versorgung auf 60 Prozent zu erhöhen. Zudem erweitert O2 sein HSDPA-Netz (High Speed Downlink Packet Access) und implementiert HSUPA (High Speed Uplink Packet Access) basierend auf den technologischen Lösungen von Huawei im Rahmen des vereinbarten Teilprojektes. HSDPA und HSUPA ermöglichen es Anwendern, Daten unterwegs schneller auszutauschen und komfortabel mobil im Internet zu surfen. "Die Zusammenarbeit mit O2 in Deutschland ist ein Meilenstein für Huawei. Aufgrund unserer umfassenden Erfahrung in der Bereitstellung von 3G Projekten in Europa sind wir zuversichtlich, ein erstklassiges mobiles Netzwerk zu bauen", sagt Wei Peng, Geschäftsführer von Huawei Technologies in Deutschland. "Wir freuen uns über das Vertrauen von O2 in unser Unternehmen. Huawei's führende GSM/UMTS/LTE Lösung bietet O2 Skalierbarkeit und Investitionsschutz." "Neben dem Ausbau einer eigenen flächendeckenden Netzversorgung ist unser Ziel, auch in Zukunft eine der modernsten Netzinfrastrukturen für die mobile Sprach- und Datenkommunikation zu bieten", so Andrea Folgueiras, CTO von O2 Germany. "Mit Huawei haben wir einen Partner, der unsere Anforderungen ideal erfüllt." Die Huawei Technologie gilt als eine der modernsten. Entscheidend vor allem für O2 ist die Lösung von Huawei, UMTS- und GSM Technologie in einer Basisstation zu integrieren sowie die einfache Umstellung einer bestehenden GSM-Basisstation auf UMTS. Der umfassende Netzausbau, unter anderem jetzt auch durch Huawei, ist ein wichtiger Bestandteil der Strategie von O2 Germany. Mit diesem Projekt treibt das Telekommunikationsunternehmen sein Ziel, die Marktposition im Mobilfunkmarkt weiter zu stärken, massiv voran.
Über O2 Germany O2 (Germany) GmbH & Co. OHG, ein Tochterunternehmen der Telefónica O2 Europe plc und Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A., bietet seinen Kunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica O2 Europe plc hat 42 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland. Über Huawei Technologies Huawei Technologies Co., Ltd. ("Huawei") ist der führende Anbieter im Bereich Next-Generation-Netzwerklösungen für Telekommunikationsanbieter weltweit. Das Unternehmen bietet innovative und maßgeschneiderte Produkte, Services und Lösungen, um langfristige Wertschöpfung und Wachstum für seine Kunden zu schaffen. Huawei's Produkte und Lösungen werden in über 150 Ländern eingesetzt und beliefern 35 der 50 weltgrößten Betreiber sowie mehr als seine Milliarde Nutzer weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter www.huawei.com.
Meldung als PDF Pressefotos (JPG, 300 dpi): UMTS Antenne 1 UMTS Antenne 2 Installation Weitere Meldungen am 22. April 2008: Pressemappen