O2 gewinnt 536 Tsd. Kunden im ersten Quartal

Dreimal mehr als im Vorjahr

-Umsatz steigt um 1,5 Prozent gegenüber Vorjahresquartal
-O2 Germany mit mehr als 13 Mio. Kunden
-Telefónica Deutschland mit 845 Tsd. direkten ADSL-Kunden

MÜNCHEN, 14. Mai 2008. O2 Germany verzeichnet erstmals seit einem Jahr wieder einen steigenden Umsatz. Im ersten Quartal konnte das Unternehmen 536 Tsd. Kunden gewinnen, davon 206 Tsd. Postpaid-Kunden. Damit hat O2 mit etwa 50 Prozent Postpaid-Kunden nach wie vor den besten Kundensplit im Markt. Trotz der steigenden Kosten, die das starke Wachstum mit sich bringt, konnte O2 auch den operativen Gewinn leicht erhöhen. Der OIBDA ist um 0,9 Prozent gestiegen und liegt nun bei 163 Mio. Euro.
André Krause, CFO von O2 Germany: "Mit einem Umsatzwachstum von 1,5 Prozent gewinnen wir wieder an Fahrt. Der Serviceumsatz im Mobilfunk ist mit minus 0,9 Prozent noch leicht rückläufig, hat sich aber im Vergleich zum Vorjahr stabilisiert. Zum Kundenwachstum tragen insbesondere auch unsere Partner Alice Mobile, Fonic und Tchibo bei. Über diese Kanäle konnten wir im ersten Quartal knapp 240 Tsd. Kunden gewinnen." Die Discountmarke Fonic erreicht nun insgesamt 320 Tsd. Kunden, ein Zuwachs von 121 Tsd. im ersten Quartal. Tchibo hat im gleichen Zeitraum um 12 Tsd. Kunden zugelegt und verzeichnet nun 1,2 Mio. Kunden. Auch Alice Mobile, das der Partner Hansenet über das Netz von O2 anbietet, steigerte seine Kundenzahl im 1. Quartal um 104 Tsd. Kunden auf nun 419 Tsd. Überdurchschnittlich hoch liegt bei O2 traditionell der Anteil der Postpaid-Kunden. Im ersten Quartal konnte O2 206 Tsd. Vertragskunden gewinnen, doppelt so viele wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dieses hohe Wachstum ist auf attraktive Angebote wie Genion S, M, L und XL sowie auf die günstigen Inklusivpakete zurückzuführen. Insgesamt ist die Zahl der Vertragskunden in den 12 Monaten bis 31. März 2008 um 15,6 Prozent auf 6,4 Mio. gewachsen. Unter anderem durch die Einführung der Discount Marke Fonic mit nun 320 Tsd. Kunden konnte O2 die Zahl der Prepaid-Kunden um 17 Prozent auf 6,6 Mio. zum Vorjahr erhöhen. Deutlicher Zuwachs bei den DSL-Kunden Allein im ersten Quartal haben sich 50 Tsd. Kunden für O2 DSL entschieden. Damit konnte O2 die Kundenzahl trotz intensiven Wettbewerbs im DSL-Markt deutlich erhöhen. Insgesamt hat das Unternehmen nun 125 Tsd. DSL-Kunden. Telefónica Deutschland steigerte die Zahl der Kunden, die über die Partner United Internet, Hansenet, Freenet und O2 direkt per ULL (Unbundled Local Loop) an das Telefónica Netz angeschlossen sind, von 259 Tsd. im ersten Quartal 2007 auf 845 Tsd. im ersten Quartal 2008. Damit hat sich die Kundenzahl in zwölf Monaten mehr als verdreifacht. Mobilfunknutzung Die durchschnittliche Mobilfunknutzung ist im Vergleich zum Vorjahr um 14,1 Prozent gestiegen. Im Schnitt telefonieren O2 Kunden im ersten Quartal 147 Minuten pro Monat mit ihrem Handy. Dieser Anstieg ist insbesondere auf Flatrate-Angebote für Prepaid- und Genion-Kunden zurückzuführen. Im durchschnittlichen Umsatz je Kunden (ARPU) spiegelt sich die intensivere Nutzung jedoch noch nicht wieder. Der ARPU ist gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent auf 18 Euro gesunken. Neben den günstigeren Tarifen trägt insbesondere die Absenkung der Terminierungsentgelte um 10 Prozent durch die Bundesnetzagentur zum sinkenden ARPU bei. Der ARPU der Postpaid-Kunden lag im ersten Quartal bei rund 30 Euro monatlich, der Prepaid-ARPU bei rund 6 Euro. Der Daten-ARPU belief sich im ersten Quartal auf rund 5 Euro und ist damit um 2,8 Prozent gesunken. Das ist insbesondere auf den sinkenden SMS-Umsatz durch günstige Angebote zurückzuführen. Die Zahl der verschickten SMS ist dagegen im Vergleich zum Vorjahr um 13,4 Prozent gewachsen. Der Umsatz bei mobilen Datendiensten wie mobilem Internet und E-Mail hat dagegen im Vergleich zum Vorjahr um 37,4 Prozent zugelegt. Dem zu erwartenden weiteren Zuwachs bei mobilen Datendiensten trägt O2 Rechnung, indem das Unternehmen das eigene Netz ausbaut und schnelle Datentechnologien wie HSDPA im gesamten Netz einführt. Einen entsprechenden Vertrag hat O2 im letzten Monat mit Huawei unterzeichnet. Umsatz und Ergebnis Der konsolidierte Umsatz für Mobilfunk und Festnetz ist gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres um 1,5 Prozent auf 855 Mio. Euro gestiegen. Im vorangegangenen Quartal war der Umsatz mit minus 0,3 Prozent noch rückläufig. Der Serviceumsatz für Mobilfunk lag bei 691 Mio. Euro und ist um 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken. Damit hat sich der Serviceumsatz im Vergleich zum Vorquartal deutlich stabilisiert. Der OIBDA lag mit plus 163 Mio. Euro im ersten Quartal 2008 etwa 0,9 Prozent höher als im Vorjahr. Dieser leichte Anstieg konnte erzielt werden, obwohl das hohe Wachstum zu steigenden Kundenbindungs- und Kundenakquisitionskosten führte. Die wachstumsgetriebenen Kosten sind nur geringfügig gestiegen, da die SACs und SRCs pro Kunde (Subscriber Acquisition Costs, Subscriber Retention Costs) gesunken sind. Darüberhinaus sind die Kosten für Personal und IT deutlich gesunken. Die OIBDA Marge lag im ersten Quartal 2008 bei 19 Prozent - konstant im Vergleich zum Vorjahr.
Übersicht Geschäftsentwicklung O2 Germany Mobilfunk-Kunden in Mio.
31. Mrz. 200731. Dez. 200731. Mrz. 2008Veränderung gegenüber Vorjahr
Postpaid5,5746,2376,442+ 16 %
Prepaid 1)5,6106,2356,565+ 17 %
Insgesamt11,18412,47213,008+ 16 %
DSL31 Tsd.75 Tsd.125 Tsd.+ 303 %
Durchschnittlicher Umsatz je Kunde in Euro
31. Mrz. 200731. Dez. 200731. Mrz. 2008Veränderung gegenüber Vorjahr
Postpaid34,232,329,6- 13 %
Prepaid 1)6,86,45,9- 13 %
Blended20,519,417,7- 14 %
Daten
Q1 bis 31. Mrz. 2007Q4 bis 31. Dez. 2007Q1 bis 31. Mrz. 2008Veränderung gegenüber Vorjahr
Datenanteil am Serviceumsatz24,2 %25,8 %27,2 %+ 13 %
SMS-Nachrichten in Mio.697783790+ 13 %
Umsatz
In Mio. EuroQ1 bis 31. Mrz. 2007Q4 bis 31. Dez. 2007Q1 bis 31. Mrz. 2008Veränderung gegenüber Vorjahr
Umsatz (O2 und Telefónica De)8439298552 %
Serviceumsatz Mobilfunk697725691- 1 %
Investitionen
In Mio. EuroQ1 bis 31. Mrz. 2007Q4 bis 31. Dez. 2007Q1 bis 31. Mrz. 2008Veränderung gegenüber Vorjahr
Capex203245137- 33 %
O2 (Germany) GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica O2 Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Kunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica O2 Europe hat 43 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.
Meldung als PDF Pressebilder als JPG: André Krause 300dpi 72dpi O2 Zentrale, München 300dpi 72dpi O2 Logo 300dpi 72dpi Informationen zu den Q1 Zahlen von Telefónica O2 Europe und der Telefónica, S.A. erhalten Sie unter Pressemappen