Hessentag 2019:O2 überzeugt mit exzellenter LTE-Versorgung

Der Hessentag ist das größte und älteste Landesfest Deutschlands. In diesem Jahr fand das Fest vom 7. bis 16. Juni in Bad Hersfeld statt, der Geburtsstadt von Konrad Zuse und Konrad Duden. Zahlreiche Einzelveranstaltungen, Konzerte und Mitmach-Aktionen lockten insgesamt mehr als 860.000 Besucher. Rechtzeitig zur Großveranstaltung hat O2 die Versorgung in Bad Hersfeld aufgestockt. Im Vorfeld des großen Landesfestes der Hessen stockte Telefónica die Kapazität im Netz rund um den Stadtkern von Bad Hersfeld auf. Damit lieferte O2 offenbar die beste Mobilfunkversorgung unter allen Netzbetreibern, wie ein Nutzer in einem bekannten Internet-Forum schreibt: „Im Stadtgebiet war einiges los, das O2 Netz lief perfekt. Und tatsächlich stand den O2 Kunden unter den Festbesuchern während der zehntätigen Veranstaltung in der über die Landesgrenzen hinaus bekannten Kur- und Festspielstadt eine exzellente LTE-Versorgung auf drei Frequenzbändern - 800 MHz, 1800 MHz und 2600 MHz - zur Verfügung. Eine UMTS Versorgung stellten die Anlagen auf 2100 MHz sicher. Im Schnitt flossen täglich mehr als ein Terabyte an mobilen Daten über die O2 Anlagen in Bad Hersfeld. Das höchste übertragene Datenvolumen innerhalb von nur einer Stunde betrug 125 Gigabyte und wurde anlässlich der „Just White!“ – Party mit 15.000 Gästen am 15. Juni erreicht.

LTE weiterhin eine Schlüsseltechnologie

Credits: Jörg Borm
Eindeutig im Fokus stand dabei die LTE-Versorgung: So reichten die LTE-Kapazitäten im Netz auch während der ganz großen Highlight-Veranstaltungen in und um die Sparkassen-Arena und im Stadtgebiet bei Weitem aus, damit die zahlreichen Besucher rund um die Uhr ihre Eindrücke vom Hessentag auf WhatsApp, Facebook oder Instagram teilen konnten. Ein Nutzer berichtet öffentlich über die O2 Netzabdeckung: „15.000 Besucher beim ZZ Top-Konzert im Jahnpark. Vor, während und nach dem Konzert lieferte O2 angesichts der Menschenmassen extrem starke Datenraten von 60 bis 80 MBit/s. Auch 3G lief problemlos. Telekom LTE war zur gleichen Zeit tot!“ Zu den großen Highlights an den beiden Wochenenden zählten neben dem Just White-Fest auch die Bands Silbermond, die Black Eyed Peas, ZZ Top und Rea Garvey sowie die Kelly Family. Insgesamt wurden an allen zehn Tagen zusammen rund 11 Terabyte (11.000 Gigabyte) Daten mobil über alle Anlagen und durch das Netz von O2 in Bad Hersfeld geführt. Ein weiteres Highlight für die Bad Hersfelder: Die Kapazitäten im O2 Netz bleiben bestehen, somit verfügt die Stadt mit ihren rund 30.000 Einwohner über reichlich Reserven auch für zukünftige Veranstaltungen.

Telefónica Deutschland treibt Ausbau in Hessen voran

In den ersten fünf Monaten hat Telefónica Deutschland allein in Hessen mehr als 200 neue LTE-Anlagen in Betrieb genommen. Aufgrund dessen hat sich die Flächenabdeckung mit schnellen Datendiensten in einigen Landkreisen deutlich verbessert, so unter anderem in den Kreisen Schwalm-Eder, Vogelberg, Biebergemünd und Rödermark. Darüber hinaus erhöhten sich die Kapazitäten und Geschwindigkeiten auch in den Großstädten Frankfurt a. Main oder Wiesbaden.

Autor: Jörg Borm

Manager Corporate Communications | Jörg Borm hat als Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik zunächst einige Jahre selbst den Netzausbau aktiv vorangetrieben, bevor er die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für E-Plus auf regionaler Ebene aufbaute und leitete. Sein fundiertes Wissen aus den Bereichen Kommunikation, Politik, Verwaltung und seine Erfahrungen aus vielen Ratssitzungen und Bürgerveranstaltungen bringt er seit 2006 als Pressesprecher des Unternehmens auch national ein. Er ist aktuell verantwortlich für den redaktionellen Themendienst Verbraucher & Service, die regionale Kommunikation, die Themen Umwelt und Technik (CSR) sowie die Vertriebskommunikation. Außerdem ist er Experte in Sachen Roaming.

Weitere Informationen:

Telefónica Deutschlands 3-Punkte-Plan für eine flächendeckende Mobilfunkversorgung: Aufruf für eine schnelle und umfassende Mobilfunk-Breitbandversorgung in Deutschland