Telefónica Deutschland als Partner für Industrie und Geschäftskunden:„Wir bringen Unternehmen in das 5G-Zeitalter“

Credits: Telefónica Deutschland
Cayetano Carbajo Martín
In einem kurzen Interview verrät Cayetano Carbajo Martín, Chief Technology Officer von Telefónica Deutschland, welche Bedeutung die Errichtung von privaten Netzen für das Unternehmen hat und welche Rolle Telekommunikationsanbieter dabei künftig spielen werden. Welche Bedeutung hat die Errichtung von privaten Netzen für Telefónica Deutschland? Cayetano Carbajo Martín: Das Herz unserer Infrastruktur ist natürlich unser eigenes bundesweites Mobilfunknetz, mit dem wir die meisten Menschen in Deutschland miteinander verbinden. Daneben verfügen wir aber bereits über umfassende Expertise beim Bau und Betrieb von privaten Netzen und 5G Access- und Core-Lösungen. Daher sind wir neben dem Privatkundengeschäft auch ein wichtiger Partner für Geschäftskunden und die deutsche Industrie. Diese benötigen für ihre Prozesse teilweise eigenständige und in sich geschlossene Systeme, beispielsweise für die Produktion, Kommunikation in Echtzeit oder die Übertragung großer Datenmengen – und hier eröffnen wir als Partner gerne neue digitale Möglichkeiten und Perspektiven. Welches Geschäftsmodell sehen Sie dafür konkret? Cayetano Carbajo Martín: Wir sehen enormes Potenzial – und damit ein Geschäftsmodell – für den künftigen Betrieb verschiedener Netzinfrastrukturen. Das gilt für kleine, mittlere und große Unternehmen. Die Möglichkeiten der Zusammenarbeit sind vielseitig. Unsere Bandbreite reicht von der Bereitstellung von Kommunikationsdiensten bis hin zu zusätzlichen Services im Sinne vertikaler Applikationen sowie einer noch engeren Zusammenarbeit mit Blick auf die Geschäftstätigkeit der Unternehmen. Diese Kooperationen können bereits mit 4G umgesetzt werden. Dank Network Slicing bietet jedoch insbesondere 5G das große Potenzial, eigenständige Netzinfrastrukturen bereitstellen zu können. Das können eigenständige Campus-Lösungen auf lokaler Ebene sein oder auch bundesweite Angebote, die über einen separaten Network-Slice in unserem Netz angeboten werden. Dabei stehen wir bei 5G erst am Anfang, denn die nötigen Frequenzen wurden gerade erst versteigert. Nun geht es für uns darum, weitere Erfahrungen beim Bau und Betrieb von privaten 5G-Netzen zu sammeln. Unser Anspruch ist klar: Wir stellen Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für ihre Netzinfrastruktur bereit und wollen im Rahmen von langfristigen Kooperationen für den weiteren Ausbau und die Wartung des Netzes zur Verfügung stehen. Denn das ist unsere einzigartige Kernkompetenz. Braucht es für die Errichtung und den Betrieb von privaten Campuslösungen überhaupt Telekommunikationsanbieter? Cayetano Carbajo Martín: Auf jeden Fall, denn die Errichtung und der Betrieb von Netzinfrastrukturen ist alles andere als trivial. Hier braucht es die nötige Expertise sowie technische Ressourcen. Wir können Netze planen, bauen, betreiben und erweitern. Dabei kümmern wir uns um das Monitoring, die Instandhaltung und die Erweiterung oder Anpassung mit den jeweils neuesten Netzstandards. Denn ein Netz ist ein lebendiges Konstrukt, das einen kontinuierlichen Optimierungsbedarf hat. Und das allerwichtigste: Während der Produktion muss eine hohe Zuverlässigkeit des Netzes gegeben sein. Unseres Erachtens ergänzen sich Unternehmen und Telekommunikationsanbieter hier aber optimal: Die Unternehmen wissen selbst am besten, dass sie für ihre moderne Produktion und Datenkommunikation eine leistungsstarke Netzinfrastruktur benötigen. Dafür haben sie häufig keine Experten im Haus. Und genau da kommen wir als Partner ins Spiel: Wir sorgen dafür, dass das Netz errichtet und kontinuierlich auf dem aktuellsten Stand gehalten wird. Das ist eine absolute Win-Win-Situation! Vielen herzlichen Dank für das Gespräch!

Autor: Florian Streicher

Florian Streicher ist Pressesprecher für das Thema Netz und für die Partnermarken (B2P) von Telefónica Deutschland. Er ist seit 2017 im Bereich Product & Technology Communications tätig. Dort kümmert er sich kommunikativ unter anderem um den Netzausbau, Innovationsthemen sowie Neuigkeiten einzelner Partnermarken.