Die eSIM ist auf dem Vormarsch:Das kann die Technologie

Immer mehr Hersteller bringen eSIM-fähige Smartphones und Wearables auf den Markt. Parallel steigt die Pro-Kopf-Anzahl an vernetzten mobilen Endgeräten. Welche Rolle spielt die eSIM bei der Digitalisierung und welche Lösungen bietet Telefónica Deutschland Verbrauchern, ihr digitales Leben einfacher und besser zu machen. Die eSIM ist bereits fest im Endgerät verbaut. Der sehr kleine elektronische „embedded“ Chip hat die gleichen Funktionen wie die klassische SIM-Karte und wird sie nach und nach ablösen. Die eSIM macht Schluss mit dem Herausbrechen aus Plastikkarten und dem „fummeligen“ Einsetzen in ein Gerät. Wer die integrierte eSIM nutzt, muss sich auch keine Sorgen mehr über die passende Größe machen. Die digitale SIM passt immer.

Mehr Flexibilität und Konnektivität

Eine eSIM ist von außen programmierbar. Sie kann mit Hilfe eines QR-Codes einfach umprogrammiert werden. Auf dem Chip lassen sich gleich mehrere SIM-Profile speichern, aktivieren und deaktivieren. So kann ein bestehender Vertrag per eSIM auf ein neues Gerät übertragen oder ein neuer Smartphone-Tarif hinzugefügt werden. Zudem bleiben Telefon, Tablets oder Smartwatch dank eSIM auch mit nur einem Anwenderprofil permanent über das Mobilfunknetz in Verbindung.

Das Smartphone Zuhause lassen und trotzdem online sein

Voraussetzungen dafür sind eSIM-fähige Endgeräte. Das Angebot liegt in den Händen der Hersteller von Smartphones, Smartwatches, Tablets & Co. Bei O2 sind die neuen iPhone-Modelle von Apple sowie das iPad Pro 2018 erhältlich. Für Smartwatch-Fans sind die Apple Watch Series 3 und 4 (GPS und Cellular) und die Samsung Galaxy Watch LTE mit und ohne Mobilfunkvertrag bei O2 erhältlich. Nutzer der neuen Apple Geräte können diese über das eSIM-Profil miteinander vernetzen. Damit kann die Smartwatch auch Kernfunktionen des Smartphones übernehmen – Telefonieren, das Internet nutzen für Musik-Streaming, Nachrichten versenden etc. – und so das Telefon auch mal zuhause bleiben. O2 bietet neben der Hardware auch passende Tarife für die vernetzten Endgeräte an. Kunden eines O2 Free Tarifs mit Connect-Funktion können bis zu 10 eSIM-Profile nutzen. Dabei sind drei Profile für Telefonie, SMS-Versand und mobiles Surfen freigeschaltet. Die weiteren sieben ermöglichen das Highspeed-Surfen mit zusätzlichen Geräten wie z.B. Tablet, iPad oder mobilem Hotspot. Sie sind im Tarif inkludiert und nutzen das Datenvolumen des gebuchten Tarifs. Der Tausch einer klassischen SIM-Karte in eine eSIM ist kostenfrei. Die eSIM von Telefónica Deutschland ist mit Geräten kompatibel, die mit einer fest verbauten eSIM nach GSMA-Standard ausgestattet sind.

Dual-SIM mit eSIM

Ein eSim-fähiges Endgerät mit einem klassischen SIM-Kartenslot lässt sich in ein Dual-SIM-Handy verwandeln. Die neuen iPhone-Modelle von Apple sowie das iPad Pro 2018 sind mit Dual-SIM ausgestattet. Eine der beiden SIM-Karten ist eine eSIM. Dem Nutzer stehen also zwei SIM-Karten-Slots zur Verfügung. Die eSIM wird als Hauptkarte genutzt, zum Beispiel für den privaten Mobilfunkanschluss. Der zweite, physische Nano SIM-Slot kann dann für die geschäftlich verwendete Handynummer verwendet werden. Beide Bereiche sind so voneinander getrennt.

Und was heißt das für die Zukunft?

Dieser kleine Chip, die eSIM, ist der Schlüssel für das Internet der Dinge. Für neue vernetzte Geräte sind klassische SIM-Karten nicht mehr praktikabel. Da Datenbrillen, Smartwatches, Fitness-Armbänder oder Ohrhörer auf die Plastik-SIM verzichten können, werden die Designs kompakter und wasserdicht, die Geräte leichter. So werden Hersteller noch mehr Geräte und Maschinen noch einfacher miteinander vernetzen können. Dies ist ein wichtiger Meilenstein in der fortschreitenden Digitalisierung und für das Internet der Dinge. Die aktuellen eSIM-Geräte finden Kunden unter o2online.de oder in den O2 Shops.

Autor: Alexandra Brune

Alexandra Brune ist Pressesprecherin von Telefónica Deutschland mit dem Schwerpunkt Privatkunden-Produkte, Markenthemen, Hardware und Service. Zuvor war sie bei der Benteler-Gruppe als Head of Communication/Marketing und bei Home Shopping Europe (HSE24) als Head of Corporate Communications tätig.

Weitere Informationen:

Bestellen und aktivieren: O2 eSIM Mehr von O2: Prepaid Tarife | Handy & Smartphone | Günstige Handyverträge