TechCity Munich erreicht nächsten Meilenstein auf dem Weg zu 5G:Telefónica Germany startet weltweit ersten 3,5 GHz Massive MIMO Feldtest

Telefónica hat erfolgreich den weltweit ersten 3,5 GHz LTE TDD Massive MIMO Feldtest gestartet. Im deutschen O2 Netz in München wurden dabei zeitgleich 16 Endgeräte über ein 20 MHz-Spektrum auf dem 3,5 GHz-Band mit einer Peak-Downlinkrate von 650 Mbps betrieben. Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein des TechCity-Projekts von Telefónica und Huawei in München. Massive MIMO ist eine Multi-Antennen-Technologie, basierend auf einer Vielzahl einzelner kleiner Antennenelemente. Massive MIMO macht sich eine spezielle Anordnung einzelner Antennenelemente innerhalb eines Gehäuses zunutze. Massive MIMO unterstützt damit die präzise Aussteuerung eines Antennensignals und erlaubt dreidimensionales Beam-Forming. So fokussiert die Antenne direkt auf diejenigen Bereiche, in denen hohe Kapazitäten für Kunden benötigt werden. Auf diese Weise wird die Übertragung stabiler und die Versorgungsqualität gesteigert. Das Ergebnis ist eine außergewöhnlich hohe Datenübertragungsrate und eine hohe Effizienz in der Nutzung des Frequenzspektrums im Vergleich zur traditionellen 2T2R-Technologie bei LTE (4G) – derzeit um das Fünffache. Die neue Antennentechnik in Kombination mit einer Nutzung des 3,5 GHz-Frequenzbandes ist besonders gut geeignet, um beispielsweise dicht besiedelte HotSpots abzudecken, zum Beispiel städtische Ballungsgebiete, Bahnhöfe, Stadien, einzelne Bereiche in Innenstädten, Einkaufszentren oder Hochhäuser.

TechCity Munich erreicht nächsten Meilenstein

Telefónica Deutschland verfügt über Ressourcen von 84 MHz im 3,5 GHz-Frequenzbereich. Das Unternehmen kann diese Ressourcen dank Massive MIMO und anderer TechCity-Projekte besser nutzen - sowohl in Bezug auf die real nutzbare Kapazität als auch bei der Netzabdeckung. Mit Massive MIMO in Kombination mit 3,5 GHz wird Telefónica zukünftig in der Lage sein, Kunden neue Anwendungen wie WTTx (mobiles Breitband für zuhause), 4K-Videos und mehr anzubieten. Massive MIMO wird folglich eine interessante Komponente für die weitere Entwicklung von 5G-Anwendungen.

Telefónica auf dem Weg zu 5G

Über Massive MIMO hinaus machen Telefónica und Huawei auch bei anderen TechCity-Projekten in München große Fortschritte, zum Beispiel bei der Maximierung der Spektrumsnutzung, der Indoor-Digitalisierung und im Bereich von NB-IoT. Telefónica hat sich zum Ziel gesetzt, Kunden ein besseres Service-Erlebnis zu bieten. Dabei sollen neue Technologien den Weg zu 5G bereiten. Gemeinsam mit Huawei arbeitet das Unternehmen daher an der Erforschung weiterer Innovationen im 5G-Umfeld.
Über TechCity Das TechCity Projekt wurde Anfang 2016 im Norden Münchens gegründet. Damit starteten zwei führende Technologieunternehmen, Telefónica und Huawei, eine starke Kooperation im Bereich Forschung und Entwicklung auf dem Weg zu 5G. Verschiedene Projekte wurden bereits initiiert, die allesamt auf 4,5G basieren – einem Technologieschritt auf der Grundlage von LTE Advanced. TechCity ist ein Netzwerk von acht eNodeBs um die O2 Zentrale herum.

Autor: Jörg Borm

Manager Corporate Communications | Jörg Borm hat als Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik zunächst einige Jahre selbst den Netzausbau aktiv vorangetrieben, bevor er die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für E-Plus auf regionaler Ebene aufbaute und leitete. Sein fundiertes Wissen aus den Bereichen Kommunikation, Politik, Verwaltung und seine Erfahrungen aus vielen Ratssitzungen und Bürgerveranstaltungen bringt er seit 2006 als Pressesprecher des Unternehmens auch national ein. Er ist aktuell verantwortlich für den redaktionellen Themendienst Verbraucher & Service, die regionale Kommunikation, die Themen Umwelt und Technik (CSR) sowie die Vertriebskommunikation. Außerdem ist er Experte in Sachen Roaming.

Weitere Informationen:

Informationen zum TechCity Projekt