Unbegrenzter Speicherplatz in der O2 Cloud:Die schönsten Erinnerungen sicher von überall und jedem Gerät genießen

O2 als Marke der Freiheit in der digitalen Welt bietet ihren Kunden ab 8. April unbegrenzten Speicherplatz für die schönsten Erinnerungen: In der neuen O2 Cloud1) finden Fotos, Videos, Musik, Dokumente und andere Dateien für monatlich 4,99 Euro einen sicheren Platz. O2 Kunden haben von überall und von jedem Gerät Zugang zu ihren Daten – per App (Android und iOS), per Windows oder Mac Client sowie per Web Interface. Sie loggen sich einfach mit ihren persönlichen Zugangsdaten für „Mein O2 ein. In der O2 Cloud sind die Daten sicher aufgehoben: Vor der Datenspeicherung findet automatisch ein Virenscan statt, die Daten liegen auf Servern in der EU und sind auch bei Verlust oder Defekt des Smartphones zugänglich. Je nach Einstellungen werden Fotos und Videos, die mit dem Smartphone geschossen wurden, automatisch in der O2 Cloud gesichert und können dann über diverse Funktionen optimiert und organisiert werden.

Hilfreiche Zusatzfunktionen

Foto: Gettyimages
Nutzvolle Zusatzfunktionen schaffen ein neues Kundenerlebnis. Zum Beispiel erhält der Kunde einen betitelten Albumvorschlag mit Fotos, die er zusammenhängend aufgenommen hat. Diese kann er sich einzeln oder auch als Slideshow anschauen, auf Wunsch auch mit Musik, und dann als Album speichern. Diese Funktion steht auch bei selbstangelegten Alben zur Verfügung. Teilen lassen sich die Daten per Link, Direktversand oder Social Media-Kanäle. Laut einer aktuellen Bevölkerungsbefragung von Telefónica Deutschland2 teilen 86 Prozent der Erwachsenen ihre digitalen Erlebnisse, Fotos oder Videos direkt von unterwegs, vor allem über Messenger Apps (73 Prozent), gefolgt von sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram (52 Prozent).
Markus von Böhlen
„Mobilfunkkunden von heute teilen ihre schönsten Erinnerungen jederzeit und von überall mit der Familie, Freunden oder ihrer Community. Und sie möchten sie zuvor noch optimieren und gestalten. Mit der neuen O2 Cloud müssen sie sich keine Gedanken mehr über Speichervolumen, Kosten und Sicherheit machen. Sie ist zudem immer verfügbar und bietet attraktive Zusatzfunktionen für die Gestaltung der Fotos und Videos, ihre Organisation und Auffindbarkeit. Dies ist ein zentraler Service für Kunden und eine perfekte Ergänzung zu ihrem Mobilfunkvertrag. Eine schöne Zusatzfunktion ist das Foto des Tages, das auf der Startseite der O2 Cloud erscheint. Diese stilisiert persönliche Erinnerung ist dann auch speicherbar. So können Kunden ihr digitales Leben persönlich und individuell gestalten“, sagt Markus von Böhlen, Director Devices, Trading & Digital Life bei Telefónica Deutschland. Kunden, die sich für eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten entscheiden, können die O2 Cloud drei Monate kostenfrei nutzen. Kunden, die die Flex-Variante ohne Laufzeit (für ebenfalls 4,99 Euro monatlich) bevorzugen, erhalten einen kostenfreien Monat.1) Weitere Funktionen der O2 Cloud sind die Suchfunktion nach Ort, Datum sowie per automatischer Motiverkennung, aber auch auf Wunsch die Gesichtserkennung für die Suche und Sortierung von Personen. Zudem lässt sich ganz einfach ein eigener Blog erstellen: Die App generiert eine URL und dann können die Bilder für den Blog freigegeben und kommentiert werden. Und nicht zuletzt lassen sich alle in der O2 Cloud gesicherten Daten mit einem Click vom Smartphone löschen, wodurch der Datenspeicher für andere Zwecke freigegeben wird.
1) Mit O2 Cloud/ O2 Cloud Flex können Daten online gespeichert, geteilt und abgerufen werden. Mindestlaufzeit 24 Monate (O2 Cloud) bzw. 1 Monat (O2 Cloud Flex). Bei O2 Cloud Flex ist der erste Monat einmalig gratis, bei O2 Cloud sind die ersten 3 Monate gratis. Kündigung ist jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen möglich, erstmals jedoch zum Ende der jeweiligen Mindestlaufzeit. Der Vertrag über O2 Cloud/ O2 Cloud Flex endet unabhängig von der Laufzeit der Option automatisch mit Beendigung des Mobilfunkvertrages zu dem O2 Cloud/ O2 Cloud Flex dazu gebucht wurde. Die Größe des zur Verfügung gestellten Speicherplatzes ist nicht begrenzt, Dateien können nur bis zu einer Gesamtgröße von 2 GB pro Datei gespeichert werden. Gespeicherte Daten können bis max. 30 Tage nach Beendigung des Vertrages über O2 Cloud/ O2 Cloud Flex heruntergeladen und gesichert werden, danach werden gespeicherte Daten unwiderruflich gelöscht. Für O2 Cloud / O2 Cloud Flex gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG für O2 Cloud. Weitere Informationen unter o2.de/cloud. 2) Im Rahmen der Untersuchung hat das Marktforschungsunternehmen best research GmbH im Auftrag von Telefónica Deutschland insgesamt 1.000 Smartphone-Nutzer im Alter von 18 bis 70 Jahren befragt. Die Online-Befragung fand im Zeitraum 22.12.2018 bis 3.1.2019 statt.

Autor: Alexandra Brune

Alexandra Brune ist Pressesprecherin von Telefónica Deutschland mit dem Schwerpunkt Privatkunden-Produkte, Markenthemen, Hardware und Service. Zuvor war sie bei der Benteler-Gruppe als Head of Communication/Marketing und bei Home Shopping Europe (HSE24) als Head of Corporate Communications tätig.