Netzausbau in Rheinland-Pfalz:O2 unterzeichnet Vereinbarung zur Nutzung von Landesliegenschaften

Seite vorlesen
Telefónica Deutschland /O2 treibt den Netzausbau in Rheinland-Pfalz massiv voran. Seit Jahresbeginn hat das Unternehmen rund 600 neue LTE Sender in Betrieb genommen. Damit versorgt O2 in dem Bundesland rund eine halbe Million Haushalte mehr mit 4G als in 2019 und ist auf der Zielgeraden, die Auflage der Bundesnetzagentur von 97 Prozent Haushaltsabdeckung bis Ende 2020 zu erfüllen. Um den Ausbau noch weiter zu beschleunigen, hat O2 heute zusammen mit anderen Netzbetreibern beim „Vierten Runden Tisch Mobilfunk“ mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Rheinland-Pfalz eine Vereinbarung zur Nutzung von Liegenschaften des Landes abgeschlossen. Über einen standardisierten Prozess erhalten die Netzbetreiber nun zu günstigen Konditionen Zugang zur Infrastruktur des Flächenlandes.
Valentina Daiber
„Wir haben bei unserer Netzabdeckung seit Jahresbeginn enorm aufgeholt und versorgen immer mehr Menschen in Rheinland-Pfalz auch in ländlichen Gebieten mit schnellem Internet“, sagt Valentina Daiber, Vorständin Recht und Corporate Affairs bei Telefónice Deutschland / O2. „Neue Standorte zu finden und langwierige Genehmigungsprozesse zu durchlaufen, verlangsamt jedoch das Ausbautempo. Deshalb begrüßen wir die Zusammenarbeit mit der Landesregierung und freuen uns sehr über die Möglichkeit, Liegenschaften des Landes künftig besser nutzen zu können.“ Dazu gehören Dachflächen auf landeseigenen Gebäuden sowie Freiflächen auf Grundstücken. Ziel ist es, unterversorgte Gebiete zu erschließen sowie den Ausbau neuer Mobilfunkgenerationen zu ermöglichen.

Rund eine halbe Million mehr Haushalte mit LTE von O2

In Rheinland-Pfalz versorgt das Unternehmen rund 480.000 mehr Haushalte mit LTE als in 2019.
Seit Jahresbeginn hat Telefónica Deutschland in Rheinland-Pfalz mehr als 600 neue LTE Sender installiert. Mehr als drei Viertel der neuen 4G-Anlagen senden dort, wo es bislang noch kein 4G gab. Dadurch versorgt das Unternehmen rund 480.000 mehr Haushalte mit LTE als in 2019. „Mit unserem konsequenten Ausbau haben wir uns der Vorgabe der Bundesnetzagentur erheblich genähert, 97 Prozent der Haushalte mit schnellem Internet versorgen zu müssen. Wir sind noch nicht am Ziel, aber wir sind zuversichtlich, die Auflage innerhalb der Nachfrist zu erfüllen“, sagt Daiber. Neben dem 4G Netz baut O2 auch das 5G Netz weiter aus. Spätestens in 2025 will das Unternehmen in Rheinland-Pfalz über ein flächendeckendes 5G-Netz verfügen.

Von: Katja Hauß

Katja Hauß ist Pressesprecherin für Regulierungs- und Rechtsthemen sowie für den Customer Service. Sie ist seit 2005 im Bereich Corporate Communications von Telefónica Deutschland tätig. Dort hat sie zuerst in der internen Kommunikation verschiedene Kanäle verantwortet und anschließend in der Pressestelle große Kommunikationsprojekte wie den Börsengang, den Zusammenschluss mit E-Plus oder die Frequenzauktion 2019 maßgeblich mitgestaltet.
Auf unserer 5G-Netzinfoseite finden Sie alle Informationen zum neuen Mobilfunkstandard.

Telefónica News per E-Mail

Neuigkeiten rund um unser Unternehmen, unsere Kernmarke O2 sowie weitere unserer Marken und den Themen Digitalisierung und Telekommunikation. Jetzt kostenfrei anmelden!