Corona-Pandemie:Gemeinsam stark für eine bessere Zukunft

Seite vorlesen
Credits: Telefónica Deutschland / Jörg Borm
Unsere Netze haben den Stresstest bestanden.
Seit einem Jahr stellt die Ausbreitung des Corona-Virus unsere Wirtschaft und Gesellschaft vor enorme Herausforderungen. Telefónica Deutschland / O2 hat sich von Anfang an mit digitalen Lösungen und einer einzigartigen Netzausbauoffensive für seine Mitarbeiter und Kunden eingesetzt. Die globale Krise ist noch längst nicht überwunden, aber es gibt schon heute viele Impulse für eine bessere, digitale und nachhaltige Zukunft. Telefónica Deutschland / O2 wird diesen Wandel mit leistungsfähigen Netzen, modernen Arbeitsweisen, Engagement für Gesellschaft und Umwelt und digitalem Zugang zu Bildung und Kultur aktiv mitgestalten. Seit Deutschland vor einem Jahr zum ersten Mal in den Lockdown gegangen ist, hat Telefónica Deutschland / O2 wichtige Konzepte entwickelt und implementiert, um weiterhin erfolgreich im Team zusammen zu arbeiten und die Kunden bestmöglich zu unterstützen.
Markus Haas
„Unsere Technologie und unsere Dienstleistung waren nie wichtiger als in dieser Pandemie. Unsere Netze haben den Stresstest bestanden. Wir haben Verbraucher, Unternehmen und die Gesellschaft insgesamt miteinander verbunden, als Abstand zum obersten Gebot wurde“, sagt Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland / O2. „Mit einer einzigartigen Ausbauoffensive haben wir den Corona-Einschränkungen zum Trotz unsere 4G Versorgung massiv ausgebaut. Allein in 2020 haben wir mehr als sieben Millionen Menschen neu mit schnellem Internet versorgt und zum ersten Mal ein „sehr gut“ im connect-Mobilfunknetztest erhalten.“ Mit immer leistungsfähigeren Netzen und technologischen Innovationen will Telefónica Deutschland / O2 als Vorreiter in Deutschland vorangehen. Daher investiert das Unternehmen über ein dreijähriges Programm massiv ins Netz und wird in 2021 mit deutlich mehr als einer Milliarde Euro so viel Geld dafür ausgeben wie nie zuvor. Das Ziel: die letzten 4G-Abdeckungslücken zu schließen, mit 5G neue digitale Möglichkeiten zu bieten und Innovationen wie Open RAN voran zu treiben.

Arbeitswelt von morgen gestalten

Homeoffice gehört heute in Bereichen zum Alltag, in denen es vorher noch keine Selbstverständlichkeit war.
Die Corona-Pandemie hat viele Arbeitsweisen stark verändert. Telefónica Deutschland / O2 hat im vergangenen März sofort entschieden, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – wo immer möglich – im Homeoffice arbeiten sollen. Homeoffice gehört heute in Bereichen zum Alltag, in denen es vorher noch keine Selbstverständlichkeit war, so auch im Kundenservice. Außerdem hat Telefónica Deutschland / O2 viel Freiraum gegeben, um die Arbeitszeiten entsprechend der persönlichen Familiensituation zu gestalten. Homeoffice und flexibles Arbeiten werden aber auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen, genauso wie die individuelle Weiterentwicklung.
Credits: Telefónica Deutschland
Nicole Gerhardt
„Wir müssen jetzt die richtigen Schlüsse ziehen und den Digitalisierungsschub für nachhaltige positive Veränderungen nutzen. Wir gehen mutig voran und haben uns bereits heute mit unseren 5 Bold Moves gut auf die neue digitale Arbeitswelt von morgen vorbereitet“, sagt Personalvorständin Nicole Gerhardt. „Die meisten unserer 8.200 Kolleginnen und Kollegen können zu jeder Zeit dort arbeiten, wo es für sie am produktivsten ist. Wir führen ergebnisorientiert und virtuelle Meetings sind unser neuer Standard. Dienstreisen reduzieren wir perspektivisch um 70 Prozent.“ Im Fokus stehen also nicht mehr Arbeitszeit oder -ort, sondern mehr denn je Ergebnisse, Produktivität und die Bedürfnisse des Einzelnen. Der durch die Pandemie zusätzlich beschleunigte Wandel erfordert zudem Offenheit, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Nur so kann die gesamte Organisation ihr Potenzial ausschöpfen, sich zukunftssicher aufstellen und die digitale Transformation verantwortungsvoll gestalten. Lerninhalte sind nun noch mehr als zuvor digital verfügbar und somit unabhängig von Zeit und Ort zugänglich.

Digitalisierung leistet nachhaltigen Beitrag für Gesellschaft und Umwelt

Credits: Karsten Pawlik
Leistungsstarke Netze tragen zu einem nachhaltigeren und effizienteren Lebensstil bei.
Auch zum Gesundheitsschutz leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag. So helfen moderne Datenanalysen dabei, Mobilität und Infektionsketten nachzuvollziehen und Verbesserungsmaßnahmen davon abzuleiten. Hierbei arbeitet Telefónica Deutschland / O2 mit Partnern wie Teralytics und Sonozon zusammen. Anonymisierte und aggregierte Daten bilden beispielsweise die Grundlage für Analysen des Robert-Koch-Instituts oder ermöglichen Mobilitätsanalysen in verschiedenen Großstädten. Dies lässt sich in Zukunft auch für weitere Gesellschaftsthemen wie klügere Konzepte im öffentlichen Nahverkehr oder grünere Städte nutzen. Auf den Klimaschutz zahlt auch ein, dass Videokonferenzen dank leistungsstarker Netze gut funktionieren und zu einem nachhaltigeren und effizienteren Lebensstil beitragen. Denn indem immer mehr Menschen verstärkt digital zusammenarbeiten, erübrigen sich viele Dienstreisen oder Arbeitswege. Dies spart CO2-Emissionen.

Digitale Angebote von O2 schaffen Zugang zu Bildung und Kultur

Telefónica / O2 bringt Künstler mit digitalen O2 Priority Concerts in die Wohnzimmer der Fans.
Was funktionierende digitale Konzepte betrifft, hat die Corona-Krise vor allem im Bereich Bildung den Finger in die Wunde gelegt. Mit einem digitalen Bildungspaket hilft Telefónica Deutschland / O2 deshalb mit, dass Schulen eine verbesserte Grundausrüstung für den Einsatz digitaler Medien im Unterricht sowie eine umfassende Beratung erhalten. Aber auch Senioren nimmt das Unternehmen durch das Programm „Digital mobil im Alter“ auf dem Weg der Digitalisierung mit, damit sie in diesen herausfordernden Zeiten mit ihren Familien und Freunden in Kontakt bleiben können. Im Kultur- und Freizeitbereich hat Telefónica Deutschland / O2 verschiedene Musiker mit den digitalen O2 Priority Concerts vom Konzertsaal ins Wohnzimmer der Fans geholt. Außerdem hat das Unternehmen als erster Anbieter mit einem Handballspiel in Flensburg ein Sportereignis zusammen mit Sky live über 5G übertragen und damit ein völlig neues virtuelles Live-Erlebnis eröffnet. Die Zuschauer wurden mit 5G nah an ihre Mannschaft herangebracht, während die Hallen und Stadien leer sind. Die digitale Teilnahme an Kultur- und Freizeitaktivitäten kann das echte Erlebnis zwar nicht vollständig ersetzen, aber Kulturschaffende werden so bestmöglich unterstützt. Über digitale Infrastruktur und digitalen Plattformen bekommen Kunden das bestmögliche Erlebnis nach Hause.

Von: Katja Hauß

Katja Hauß ist Pressesprecherin für Regulierungs- und Rechtsthemen sowie für den Customer Service. Sie ist seit 2005 im Bereich Corporate Communications von Telefónica Deutschland tätig. Dort hat sie zuerst in der internen Kommunikation verschiedene Kanäle verantwortet und anschließend in der Pressestelle große Kommunikationsprojekte wie den Börsengang, den Zusammenschluss mit E-Plus oder die Frequenzauktion 2019 maßgeblich mitgestaltet.
Credits: 1. Bild oben Shutterstock / Just Life, 2. Bild unten Shutterstock / Len44ik
Telefónica Deutschland / O2 hat seit Beginn der Corona-Pandemie alles gegeben und wichtige Konzepte entwickelt und implementiert.

Telefónica News per E-Mail

Neuigkeiten rund um unser Unternehmen, unsere Kernmarke O2 sowie weitere unserer Marken und den Themen Digitalisierung und Telekommunikation. Jetzt kostenfrei anmelden!