Moderne Geschäftskundenlösungen in der Cloud:O2 Telefónica startet neue B2B-Abrechnungs-Plattform mit MATRIXX und Google Cloud

Seite vorlesen
Credits: Gettyimages (edited)
Durch die Zusammenarbeit zwischen MATRIXX und O2 Telefónica werden Flexibilität und Effizienz digitaler Abrechnungsprozesse optimiert
O2 Telefónica hebt das Management von Geschäftskundenlösungen in die Cloud: Der Telekommunikationsanbieter startet eine neue cloudbasierte IT-Plattform für die zukunftssichere Verwaltung und Abrechnung seiner digitalen Büro- und Telekommunikationslösungen im Geschäftskundenbereich (B2B). Hierfür setzt das Unternehmen auf modernste Software von MATRIXX, einem führenden Anbieter von 5G-Abrechnungslösungen, die über die Google Cloud läuft. Geschäftskunden profitieren von Abrechnungsprozessen nahezu in Echtzeit und einer optimierten Rechnungsübersicht. O2 Telefónica verbessert durch den Einsatz der Cloud die Flexibilität und Skalierbarkeit seiner IT-Systeme. Für den sicheren Betrieb setzen MATRIXX und O2 Telefónica erstmals auf „Confidential Computing“ von Google Cloud. Mit dieser bahnbrechenden Technologie werden Daten zusätzlich auch während der Verarbeitung über eine spezielle, abgeschirmte Komponente verschlüsselt.
Mallik Rao
„Wir wollen unsere Geschäftskunden mit den modernsten technischen Lösungen bedienen, um ihren digitalen Alltag zu verbessern und sie in einem dynamischen Marktumfeld besser zu unterstützen. Mit der Kombination der MATRIXX-Software und Google Cloud bieten wir unseren B2B-Kunden ein enorm sicheres und maximal konfigurierbares Abrechnungssystem auf einer massiv skalierbaren öffentlichen Cloud-Plattform“, sagt Mallik Rao, Chief Technology & Information Officer von O2 Telefónica. „Die Cloud ist mit ihren technologischen Vorteilen ein echter Game Changer für die Telekommunikationsindustrie. Mit neuen cloudbasierten Systemen entkoppeln wir zunehmend die bisherige Verbindung von Soft- und Hardware. Damit vollziehen wir einen Paradigmenwechsel bei Gestaltung und Betrieb unserer Technologie-Landschaft.“
O2 Telefónica kann neue B2B-Produkte und -Funktionen noch schneller im Abrechnungsprozess implementieren und damit zügiger in den Markt bringen. Auch System-Updates sowie Produkt- und Tarif-Änderungen können über automatisierte Prozesse (CI/CD-Pipeline) in der Cloud zügiger eingespielt werden. In einem ersten Schritt nutzt O2 Telefónica die Plattform für die Abrechnung digitaler Office-Lösungen. Schrittweise werden weitere B2B-Produkte integriert, etwa All-IP-Festnetzangebote sowie SD WAN- und 5G-Lösungen. „Mit der Einführung dieses neuen Unternehmensangebots in der Public Cloud hat O2 Telefónica die Messlatte für die Möglichkeiten von Telekommunikationsanbietern höher gelegt", sagt Glo Gordon, CEO von MATRIXX. „Wir haben unsere Cloud Native Digital Commerce Platform entwickelt, um Flexibilität und Agilität zu ermöglichen, die nur die Public Cloud bieten kann. In Zusammenarbeit mit dem bahnbrechenden Confidential Computing-Angebot von Google Cloud fühlen wir uns geehrt, die Technologie-Transformation von O2 Telefónica zu unterstützen."

On demand und in Echtzeit: B2B-Kunden haben Telekommunikationslösungen im Blick

Unsere B2B-Kunden haben ihre Telekommunikationslösungen jederzeit im Blick
Durch die neue Plattform haben Geschäftskunden ihre digitalen Büro- und Vernetzungslösungen bestens im Blick. Sie können Verbrauch und Kosten jederzeit einsehen. Zudem werden Vertragsänderungen noch schneller im System umgesetzt, etwa wenn sich Vertragskonditionen ändern oder neue Telekommunikationsdienstleistungen hinzubestellt werden. O2 Telefónica kann dadurch Geschäftskunden jeder Unternehmensgröße zielgerichteter und in einer besseren Dienstleistungsqualität bedienen. „Dieses neue Angebot von O2 Telefónica wird deutschen Unternehmen dabei helfen, ihre digitalen Anwendungen und Vernetzungslösungen noch effizienter zu managen, und dabei gleichzeitig ein hohes Maß an Datenschutz und Sicherheit gewährleisten", so George Nazi, VP, Telco, Media, and Entertainment Industry Solutions bei Google Cloud. "Wir sind stolz darauf, das Engagement von O2 Telefónica bei dem Angebot von sicherem, mobilem Highspeed-Internet für Unternehmen in der Region zu stärken und die Modernisierung ihrer Kernsysteme durch die Bereitstellung der MATRIXX Digital Commerce Platform auf Google Cloud zu fördern."

Cloud-Infrastruktur mit benötigter Flexibilität, Skalierbarkeit und Ressourcennutzung

Die neue cloudbasierte Abrechnungsplattform folgt dem Weg des Unternehmens von einem Hardware-zentrierten zu einem Software-basierten Ansatz. Bisher verkauften Anbieter häufig sogenannte Turnkey-Lösungen als gemeinsames Paket aus Soft- und Hardware. Die neue softwarebasierte Abrechnungsplattform von MATRIXX ist jedoch komplett von der Hardware-Infrastruktur entkoppelt. Das gibt O2 Telefónica zusätzliche Flexibilität und Unabhängigkeit beim Einsatz und Betrieb seiner IT-Systeme über verschiedene Infrastrukturen – in diesem Fall über Google Cloud. Zudem ermöglicht die Cloud eine effektivere Ressourcennutzung. O2 Telefónica kann notwendige Rechen- und Speicherkapazitäten jederzeit flexibel in der Cloud hinzubuchen oder abbestellen, etwa wenn für Backup- oder Aktualisierungsprozesse temporär zusätzliche Ressourcen benötigt werden.

Umfassende Sicherheitsstandards durch Google Cloud Confidential Computing

Bei der Nutzung der verschiedensten Cloud-Infrastrukturen – von Private bis Public Cloud – setzt O2 Telefónica auf verschiedenste Sicherheitsmechanismen. Dazu zählen starke Verschlüsselungslösungen wie das Google Cloud Confidential Computing, wo Daten auch während der Verarbeitung verschlüsselt bleiben. Damit nutzt das Unternehmen den neuesten und besten Stand der Technik für seine digitale Transformation. O2 Telefónica treibt aktuell eine grundlegende Transformation der eigenen IT-Landschaft bis 2023 voran. Eine neue IT-Architektur mit effizienteren Prozessen auf Basis modernster Technologien wie Cloud-Lösungen ermöglicht es dem Anbieter, Innovationen künftig noch schneller voranzutreiben, Betriebskosten zu senken, die Zuverlässigkeit der Systeme zu erhöhen und die Kundenzufriedenheit weiter zu verbessern.

Von: Florian Streicher

Florian Streicher ist Pressesprecher (Senior Media Relations Manager) für Technologie- und HR-Themen bei O2 Telefónica. Er ist seit 2017 in der Kommunikationsabteilung des Unternehmens tätig, wo er sich um die kommunikativen Schwerpunkte Netzausbau, 5G, IT, Technologie-Innovationen und Personalthemen kümmert. Zuvor war er in der Kommunikationsberatung tätig.
  • Kongress-Agenda: Alle Telefónica-Sprecher, die am MWC und 4YFN teilnehmen werden, sind hier aufgelistet.
Auf unserer 5G-Netzinfoseite finden Sie alle Informationen zum neuen Mobilfunkstandard. Eine Antenne, alle Technologien: O2 setzt neue „All in one“-Antenne im 5G-Netz ein Schwerpunkt auf „pures 5G“ über 3.6 GHz-Frequenz: Schneller O2 Netzausbau – 50 Prozent 5G-Versorgung bis Ende 2022

Telefónica News per E-Mail

Neuigkeiten rund um unser Unternehmen, unsere Kernmarke O2 sowie weitere unserer Marken und den Themen Digitalisierung und Telekommunikation. Jetzt kostenfrei anmelden!