Telefónica startet weltweites M2M-Partnerprogramm

MÜNCHEN. Telefónica zündet die nächste Stufe seines weltweiten M2M-Partnerprogramms, um seine führende Position in diesem Bereich auszubauen. Durch die Zusammenarbeit mit den führenden Geräteherstellern, Lösungsanbietern und Distributoren wird das erweiterte Partnerprogramm die Reichweite des Angebots von Telefónica vergrößern. Mit diesem Schritt spielt der Konzern seine Stärken im Geschäftsbereich Managed Connectivity aus, der laut Branchenanalysten im Jahr 2016 ein Volumen von 11,6 Milliarden Euro erreichen wird.
Durch das Programm bietet Telefónica gemeinsam mit seinen Partnern die ganze Wertschöpfungskette von M2M aus einer Hand an. Der Konzern erweitert sein Angebot um die Lösungen der Partner und erzielt damit Multiplikator- und Skalen-Effekte. Telefónica kann außerdem die erfolgreichsten M2M-Dienstleister identifizieren, um sie zu neuen Partnern zu machen. Das globale M2M-Partnerprogramm startete zuerst in den USA. Dort half Telefónica lokalen Unternehmen, in neue Märkte zu expandieren, in denen der Telekommunikationskonzern bereits aktiv ist. In nur sieben Monaten wurden dabei über 80 Partner unter Vertrag genommen. Telefónica baut diese Initiative nun weltweit aus, wobei mit Europa begonnen wird, bevor man weitere Märkte angeht.
Die M2M Welt von Telefónica
"Wir sind mit dem Erfolg des Partnerprogramms in den USA sehr zufrieden", sagt Rafael García Meiro, Leiter der Vertriebssparte globale Partnerschaften von Telefónica Digital. "Es bietet uns ein breiteres Portfolio an M2M-Lösungen. Unser weltweites Vertriebspartnerprogramm werden wir nun auch in Europa einführen. Wir werden das Programm danach auch in weitere Telefónica-Regionen bringen und unserem Portfolio noch mehr eigene Produkte hinzufügen. Dabei setzen wir weiter auf unser bewährtes Partnerschaftsmodell." 90 weitere Firmen durchlaufen bereits jetzt den Prozess, um Teilnehmer des Global Channel Partner Programme zu werden. 2014 sollen insgesamt 250 Partner unter Vertrag genommen werden. Weitere Informationen sind zu finden unter: http://partnersdigital.telefonica.com
Telefónica Deutschland Holding AG, notiert an der Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard, gehört mit seiner hundertprozentigen, operativ tätigen Tochtergesellschaft Telefónica Germany GmbH & Co. OHG zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet mit der Produktmarke O2 Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS-, UMTS- und LTE-Technologie an. Darüber hinaus stellt es als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat mehr als 103 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Spanien, Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland. Telefónica Digital ist ein globaler Geschäftsbereich von Telefónica. Seine Zielsetzung ist, Chancen in der digitalen Welt wahrzunehmen und Telefónica mittels Forschung und Entwicklung, Beteiligungskapital, weltweiter Partnerschaften und digitaler Dienste wie Cloud Computing, Sicherheitsdienste, mobile Werbung, M2M und eHealth neues Wachstum zu sichern. Telefónica Digital bietet seine neuartigen Produkte und Dienstleistungen den mehr als 317 Millionen Telefónicakunden an und erschließt damit neue Märkte. Der Innovationsbereich hat ihren Stammsitz in London und betreibt regionale Niederlassungen in Sillicon Valley, Sao Paulo, Spanien und Tel Aviv. Die Unternehmen Jajah, TokBox, Terra, Media Networks Latin America, 48 und giffgaff werden unter dem Dach von Telefónica Digital geführt.

Weitere Informationen

Pressefotos