Telefónica Deutschland: Tony Hanway wird neuer Chief Commercial Officer

MÜNCHEN. Telefónica Deutschland besetzt mit Tony Hanway die Position des Chief Commercial Officer. In seiner neuen Position berichtet er direkt an den CEO René Schuster und steuert die Geschäftseinheit Service & Sales. Das sind deutschlandweit rund 1.000 O2 Shops, der Online-Shop unter www.o2.de, der indirekte Vertrieb sowie alle sonstigen Kontaktpunkte in der Kundenbetreuung. Hanway folgt auf John MCGuigan. MCGuigan verlässt die Telefónica Gruppe nach mehr als sechs Jahren, um sich einer neuen Herausforderung in Großbritannien zu stellen.
Der 45 jährige Hanway arbeitet bereits seit 2005 in der Telefónica Gruppe. Zuletzt leitete er als CEO die irische Ländergesellschaft. Als Consumer Director steuerte er davor die Shop-, Online- und Customer Care-Aktivitäten bei Telefónica in Tschechien. In der Funktion des Director Customer Care und später Director Consumer Sales zeichnete Hanway für alle Kundenkontaktpunkte sowie für alle direkten und indirekten Verkaufskanäle von Telefónica Ireland verantwortlich. Tony Hanway bringt ideale Voraussetzungen für seine neue Aufgabe bei Telefónica in Deutschland mit", sagt René Schuster Vorstandsvorsitzender Telefónica Deutschland Holding AG. "Gemeinsam mit seinem Team wird er unsere Service- und Sales-Aktivitäten über alle Marken und Kundensegmente hinweg weiter vorantreiben, um unsere ehrgeizigen Ziele in einem dynamischen Markt zu verfolgen und unseren Kunden bestmöglichen Service zu bieten". Telefónica hat den Verkauf seiner Beteiligung von Telefónica Irland an 3, der irischen Tochter von Hutchison Whampoa beschlossen. Bis zum Abschluss des Geschäfts wird Tony Hanway parallel Telefónica Irland durch den Prozess begleiten, um einen reibungslosen Übergang an den neuen Inhaber zu gewährleisten. Der Abschluss der Transaktion ist abhängig von Genehmigungen und möglichen Auflagen durch Wettbewerbsbehörden.
Telefónica Deutschland Holding AG, notiert an der Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard, gehört mit seiner hundertprozentigen, operativ tätigen Tochtergesellschaft Telefónica Germany GmbH & Co. OHG zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet mit der Produktmarke O2 Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS-, UMTS- und LTE-Technologie an. Darüber hinaus stellt es als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat mehr als 105 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Spanien, Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.