Safer Internet Day:

O2 fördert Medienkompetenz von Kindern & Jugendlichen

-Aktionen für Kinder, Lehrer und Eltern für mehr Sicherheit auf dem Handy und im Internet
-Kostenlose O2 Jugendschutz-Hotline für bessere Aufklärung
MÜNCHEN. Telefónica O2 Germany engagiert sich für mehr Jugendschutz im Mobilfunk und bei der Internetnutzung. Anlässlich des Safer Internet Day informiert O2 über sein Engagement. Damit unterstützt O2 die EU-Kommission bei ihrem Ziel, die Bevölkerung zu mobilisieren und sich für die Sicherheit im Netz einzusetzen.
2008 hat O2 erfolgreich die Selbstverpflichtung zum besseren Schutz der Jugend im Mobilfunk umgesetzt, die aus einer Initiative des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Bildung, Jugend und Kultur hervorgegangen war. Neben der Aufklärung und Beratung von Kindern und Jugendlichen steht die Ansprache von Lehrern und Eltern im Vordergrund. Zu diesem Zweck veranstaltete O2 bereits im letzten Jahr die Medienkompetenztage in der O2 World on tour. O2 unterstützt außerdem die kostenfreie Online-Plattform SCHOLA-21 der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und fördert die Medienkompetenz von Lehrern im Rahmen der D21-Initiative. Seit Oktober 2008 steht die kostenlose O2 Jugendschutz-Hotline zur Verfügung. Medienkompetenz für Schüler und Lehrer Seit 2004 unterstützt O2 die Online-Plattform SCHOLA-21, mit deren Hilfe Kinder und Jugendliche den sinnvollen Umgang mit moderner Informationstechnologie erlernen. Bisher haben sich über 4.200 Schulen und mehr als 24.000 Benutzer registriert. Da die Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen nur mit Unterstützung von Eltern und Pädagogen umsetzbar ist, engagiert O2 sich auch für ein Exzellenzprojekt der D-21-Initiative, das sich zum Ziel setzt, Lehrer in digitaler Kompetenz zu schulen. Unter dem Motto "Die besten Lehrkräfte für Deutschlands Schulen der Zukunft!" erweitern Pädagogen in Lehrercamps ihr Wissen rund um Mediennutzung im Unterricht. Zusammen mit dem JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und der Europäischen Initiative klicksafe.de richtete O2 2008 in der mobilen Veranstaltungshalle O2 World on tour in Köln und München Medienkompetenztage aus. Schüler im Alter zwischen 14 und 16 Jahren erfuhren dort, wie sie das Handy verantwortungsvoll nutzen und es ideenreich einsetzen können. O2 schreibt Jugendschutz groß O2 unterzeichnete 2007 gemeinsam mit anderen Mobilfunkanbietern die freiwillige Selbstverpflichtung zum Jugendmedienschutz im Mobilfunk. Als umzusetzende Maßnahmen wurden neben einer verbesserten Online-Beratung für Eltern und Pädagogen auch die Einrichtung einer kostenlosen Jugendschutz-Hotline und das Angebot einer Internet-Sperre für mobile Zugänge festgelegt. Die O2 Jugendschutz-Hotline ist über den Mobilfunkanschluss von O2 kostenfrei unter der Kurzwahl 22988 erreichbar und bietet Informationen, Services und Beratung rund um das Thema Medienkompetenz und Jugendschutz. Experten informieren und beantworten täglich von 8 bis 20 Uhr die Fragen der Anrufer. Gemeinsam priorisieren Telefónica S.A. und O2 Jugendschutzthemen auf internationaler Ebene und erarbeiten Maßnahmen. So setzte Telefónica sich dafür ein, dass die Mobilfunkanbieter in mehreren europäischen Ländern einen Verhaltenskodex unterzeichnen, der eine sichere und verantwortliche Umgebung für minderjährige Handy-Nutzer fördert. Ferner unterstützt Telefónica zusammen mit der GSMA und anderen europäischen Netzbetreibern die Bildung der "Alianza para luchar contra los contenidos de pornografía infantil en la red", ein Bündnis zur Bekämpfung der Kinderpornografie im Netz. Umfassendes Informationsmaterial zu Jugendschutz und Medienkompetenz finden Kinder, Lehrer und Eltern unter http://www.o2online.de/verantwortung/jugendschutz. Weitere Informationen zum Jugendschutz von Telefónica O2 Germany stehen unter http://www.o2online.de/goto/jugendschutz zur Verfügung.
Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat 45 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.

Meldung als PDF

Pressebilder

Safer Internet Day 2009

Icon "O2 engagiert für morgen"