Sicher surfen und telefonieren:

Hamburger Schüler wissen wie es geht

MÜNCHEN. In der O2 World on tour fand heute in Hamburg ein Medienkompetenztag mit rund 300 Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren statt. Mit dieser Veranstaltungsreihe für Schüler und Lehrer klärt Telefónica O2 Germany in München, Köln und Hamburg über Chancen und potentielle Risiken von neuen Medien wie Internet und Handy auf. Das Schulungskonzept dazu entwickelte O2 gemeinsam mit dem JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, das die Veranstaltung auch durchführte.
Am heutigen Medienkompetenztag nahmen Schüler von Haupt-, Realschulen und Gymnasien aus Hamburg und Umgebung teil, unter anderem aus der Surenland Schule, der Gesamtschule Walddörfer und der privaten Schule St. Georg. Die Pädagogen des JFF zeigten den Hamburger Schülern den verantwortungsbewussten Umgang mit neuen Medien altersgerecht anhand von Filmbeiträgen, Handyclips und einem Quiz auf. Dürfen andere ohne mein Einverständnis Fotos von mir online stellen? Was ist Cybermobbing und wie schütze ich mich davor? Wie verhalte ich mich, wenn ich ungewollt Werbe-SMS erhalte? Themen wie diese wurden lebhaft mit den Schülern diskutiert. Später durften die Schüler selbst ans Werk und eigene Ideen in einem selbstproduzierten Handy-Spot umsetzen. Die Clips aller Klassen wurden professionell geschnitten und zum Abschluss des Tages präsentiert. Mit den so gewonnenen Kenntnissen zum Video-Dreh mit dem Handy sind die Jugendlichen bestens vorbereitet, am Handyclip-Wettbewerb "ohrenblick mal!" des JFF unter www.ohrenblick.de teilzunehmen. "Durch die Medienkompetenzschulungen möchten wir auf spielerische Weise die grundlegenden Regeln für den Umgang mit Medien vermitteln", sagt Günther Anfang, Abteilungsleiter der Medienpraxis am JFF. "Es ist wichtig, dass die Telekommunikationsbranche hier aktiv in die Bildung der Jugend investiert." Dr. Roland Kuntze, Verantwortlicher für Corporate Responsibility bei Telefónica O2 Germany, erklärt: "Als Telekommunikationsanbieter wollen wir Kindern und Jugendlichen den verantwortungsbewussten Umgang mit neuen Medien nahebringen. Die O2 World on tour ist eine Plattform, die die hervorragenden Inhalte des JFF einer großen Zahl von Jugendlichen in lebhafter und kreativer Atmosphäre anschaulich darbieten kann." Die mobile Entertainment Arena O2 World on tour ist seit Mai in Deutschland unterwegs. Das Besondere daran: Alle O2 Veranstaltungen sind für Besucher kostenlos. Mehr Informationen zur O2 World on tour sind unter www.o2worldontour.de/ zu finden.
Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat rund 48 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland. Das JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis wurde 1949 gegründet und befasst sich seither in Forschung und pädagogischer Praxis mit dem Medienumgang der heranwachsenden Generation. Ein Spezifikum des JFF ist die Verknüpfung von Forschung und Praxis: Die Ergebnisse der Forschung sind Grundlage für pädagogische Modelle in der Erziehungs-, Bildungs- und Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Aus der pädagogischen Praxis wiederum erhält der wissenschaftliche Bereich wichtige Impulse.

Downloads

Meldung als PDF deutsch englisch Radiobeitrag Medienkompetenz bei O2 Format: MP3 Laufzeit: 01:46 Min

Medienkompetenztag in Hamburg

Schüler vor der O2 World on tour 72 dpi online