O2 erweitert Werbeangebote auf mobilen Portalen

-Neue Adserver-Technologie von Amobee Media Systems ermöglicht zielgruppengerechte mobile Werbeschaltungen
-Mobile Werbekampagnen über alle Telefónica-Länder geplant
-O2 wird damit ein führender mobiler Ad Space-Anbieter in Deutschland
MÜNCHEN. Telefónica O2 Germany erweitert das Werbeangebot auf seinen mobilen Portalen. Durch die neue Adserver-Technologie der US-Firma Amobee Media Systems, einem der führenden weltweiten Anbieter für mobile Marketinglösungen, können Werbungen jetzt zielgerichtet auf den mobilen Portalen von O2 geschaltet werden. Das neue Angebot reduziert Streuverluste und baut auf eine qualitativ hochwertige Datenbasis. Das System wird ebenfalls in den O2 Unternehmen in Großbritannien, Irland und Tschechien sowie in den Telefónica-Ländern Spanien, Mexiko, Argentinien und Chile eingesetzt. Der Start in den restlichen weltweiten Telefónica-Märkten ist bis Jahresende geplant.
"Mit der Adserver-Technologie von Amobee bieten wir werbetreibenden Unternehmen eine einzigartige Möglichkeit für mobile Kampagnen mit genauer Zielgruppenansprache. Ein weiterer Vorteil ist, dass über die künftige Anbindung weiterer Telefónica-Länder auch internationale Kampagnen gefahren werden können", erklärt Wolfgang Wallauer, Leiter der Advertising Services bei Telefónica O2 Germany. Mit mehr als 15 Millionen Kunden auf den Mobilportalen bietet O2 Werbetreibenden eine junge und mobilaffine Zielgruppe. Unternehmen profitieren von der starken Marke, den positiven Imagewerten und hoher Bekanntheit. Exklusiver Vermarktungspartner von O2 in Deutschland ist G+J EMS. Zum Angebot von O2 Advertising Services gehören mobile Werbeformen wie Display Ads im mobilen Portal ebenso wie SMS- und MMS-Kampagnen. Durch anonymisierte Auswahlkriterien wie Alter, Geschlecht, Wohnort, Endgerätenutzung und Tarif können Werbebotschaften zielgruppengerecht und ohne Streuverluste verbreitet werden. Dabei erhalten grundsätzlich nur Kunden Werbebotschaften per SMS oder MMS, die vorher ausdrücklich ihre Zustimmung dafür gegeben haben. O2 wird die Werbeangebote für Unternehmen weiter ausbauen und dazu neue Werbeformate anbieten. Dazu gehören auch neue Werbeformen wie In-Application Advertising.
Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat rund 49 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland. Amobee Media Systems mit Hauptsitz in Redwood, Kalifornien/USA, ist die am weitesten verbreiteten Ad-Server Werbeplattform im Telefonbereich. Amobee ist spezialisiert auf Mobilfunkbetreiber und erlaubt die dynamische Einbindung von Werbung in alle Formen der mobilen Kommunikation und Inhalte wie: WAP, Video & Musik, SMS, MMS, Anwendungen und Spiele. Die Plattform von Amobee ermöglicht preisgünstige Werbekampagnen zur Markenbildung, Direktansprache und Kontakt-Generierung. Die Firma wird von bedeutenden Venture Capital Firmen unterstützt wie Accel Partners, Sequoia Capital und Globespan; außerdem mit strategischem Investment von Motorola, Cisco und den beiden führenden Telekommunikationsunternehmen Vodafone und Telefónica.

Meldung als PDF

Verwandte Informationen

Details zum Thema Werben bei O2 17. September 2010 Mobile Marketing ohne Streuverluste Bereits über 100 sehr erfolgreiche mobile Werbekampagnen bei O2