Kool, kreativ und kompetent.

-Think Big: Das neue Programm Media College eröffnet sozial und bildungsbenachteiligten Jugendlichen Jobperspektiven
-Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und Telefónica O2 Germany fördern Medienkompetenz junger Menschen
-Prominente Unterstützung durch Kool Savas
MÜNCHEN. Digitale Medien haben unser Leben in den letzten Jahren stark verändert. Sie bieten jedem die Chance, selbst Medieninhalte zu schaffen und zu distribuieren. Sozial und bildungsbenachteiligte Jugendliche sind häufig technisch versiert, nutzen dies aber oft nicht in vollem Umfang für ihre Weiterentwicklung. Hier setzt das Media College an, ein gemeinsames Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und Telefónica O2 Germany. Ziel ist es, jungen Menschen durch die kreative Nutzung neuer Medien mögliche Lebens- und Jobperspektiven zu eröffnen.
Jugendliche lernen am besten, wenn sie motiviert sind und echten Spaß an der Sache haben. Wie kriegt man das hin? Indem man nicht bei ihren Defiziten und Problemlagen ansetzt, sondern sie ausgehend von ihren Kompetenzen ermutigt und stärkt. Mit diesem Ansatz arbeitet die DKJS. Zusammen mit Telefónica O2 Germany setzt die Stiftung ein deutschlandweites Programm auf, das Jugendlichen neue Chancen für die Zukunft bringt. Die Zielgruppe sind in erster Linie 16- bis 21-Jährige mit benachteiligendem sozialen Hintergrund. Start des Programmes ist im Juni 2010. Es ist Teil der langfristig angelegten europaweiten Social Action Initiative "Think Big" von O2. Die Teilnehmer mit den besten Ideen werden in speziellen Herbstcamps gefördert. Nach Abschluss des Media College werden ihnen Praktikumsplätze in Berufen, die digitale Medien einsetzen, vermittelt. Prominente Unterstützung erhält das Media College vom deutschen Rapper Kool Savas Er begleitet die gesamte Initiative: Zu dem Song, den er exklusiv für Think Big schreibt, können die jugendlichen Teilnehmer des Media College Ideen für ein Musikvideo entwickeln und eigene Texte hinzufügen. Die besten Teilnehmer erhalten die Chance, gemeinsam Ideen für professionelle Musikvideos umzusetzen. Das finale Video wird im Herbst 2010 als offizielles Video für den Song von Kool Savas veröffentlicht. Das Media College holt die Jugendlichen in ihrer eigenen Lebenswelt ab. Sie werden ermutigt, im Bereich der neuen Medien aktiv zu werden, ihre digitalen Kompetenzen zu erweitern und ihr kreatives Potenzial zu entfalten. Die technische Ausrüstung und eine pädagogisch-fachliche Begleitung werden bereit gestellt. Ziel ist es zum einen, technisch-methodische Kenntnisse in der Mediennutzung auszubauen und zum anderen, die sozialen und beruflichen Kompetenzen der Jugendlichen zu stärken. Dr. Heike Kahl, Geschäftsführerin der DKJS, erklärt: "Wir wollen mit dem Programm Jugendlichen die Fähigkeiten vermitteln, die sie für einen selbstbewussten Umgang mit neuen Medien brauchen. Denn Medien sind vor allem ein Mittel, sich selbst zu äußern und aktiv an der Gesellschaft teilzunehmen sowie sie mitzugestalten." René Schuster, CEO von Telefónica O2 Germany, ergänzt: "Wir glauben an die jungen Menschen und ihr Potenzial. Ein professioneller Umgang mit neuen Medien bietet Chancen und eröffnet Perspektiven." Das Media College umfasst vier Module: Media College Online (www.o2thinkbig.de) ist eine öffentliche Plattform, auf der medieninteressierte Jugendliche eigene Ideen für Musikvideos & Texte zum neuen Kool Savas-Song entwickeln können. Parallel dazu findet das Media College on Tour in Form einer bundesweiten Tour zu 24 ausgewählten Jugendeinrichtungen in ganz Deutschland statt. Die Media College Workshops sind Herbstcamps für die insgesamt 80 besten Teilnehmer der Kreativwettbewerbe. Zudem werden bei Media College Local im Rahmen des Programms insgesamt 10 Projekte von Jugendhilfeträgern mit bis zu 10.000 Euro gefördert. Das große nationale Abschluss-Event im Herbst bietet den Teilnehmern der "Media College Workshops" eine Plattform, um ihre Musikvideos einem geladenen Publikum zu präsentieren - und natürlich ihrem Mentor Kool Savas.
Think Big ist ein soziales Engagement von O2 mit einem besonderen Augenmerk auf der Unterstützung von jungen Menschen in den O2 Märkten. Think Big wurde partnerschaftlich mit der Fundación Telefónica entwickelt und baut auf deren weltweit anerkannter Kompetenz in sozialen und kulturellen Belangen auf. Die Fundación Telefónica wurde 1998 in Spanien mit dem Ziel gegründet, nachhaltige Strukturen für soziale und kulturelle Projekte aller Unternehmen der Telefónica Gruppe zu schaffen, was die O2 Unternehmen mit einschließt. Viele O2 Mitarbeiter haben bereits am Proniño Programm der Fundación Telefónica teilgenommen, welches mehr als 163.000 Kinder in Südamerika bei deren Ausbildung unterstützt. Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat 54 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland. Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich dafür ein, dass junge Menschen in unserem Land gut aufwachsen können und eine demokratische Kultur des Miteinanders erleben und erlernen. Sie stärkt Kinder in dem, was sie können und was sie bewegt. Sie ermutigt junge Leute, ihren Platz in der Gesellschaft selbst zu gestalten und ihr Leben couragiert in eigene Hände zu nehmen. Um ihnen dabei zur Seite zu stehen, bedarf es vieler und engagierter Mitstreiter. Deshalb bindet die DKJS Eltern, erwachsene Begleiter und Institutionen in ihre Programme ein und stößt Reformprozesse an: in Kindergärten und Schulen, beim Übergang in den Beruf, in der Familien- oder lokalen Jugendpolitik.

Downloads

Meldung als PDF deutsch englisch Fotos Pressekonferenz 4. Mai 72 dpi (7 MB) Fotos "Kool Savas" 300 dpi (42 MB) Fotos als Einzel-Download: siehe unten

Pressekonferenz 4. Mai 2010

René Schuster, Kool Savas, Heike Kahl

72 dpi

René Schuster, Kool Savas

72 dpi

René Schuster

72 dpi

Heike Kahl, Kool Savas, René Schuster

72 dpi

René Schuster, Kool Savas, Heike Kahl

72 dpi

Kool Savas

72 dpi

Kool Savas

72 dpi

Kool Savas

72 dpi

Kool Savas

72 dpi

Logo Think Big

300 dpi 72 dpi online

Telefónica Logo

300 dpi 72 dpi online

Pressebilder Kool Savas

Kool Savas Cover John Bello Story 3

Foto: Katja Kuhl 300dpi

Kool Savas Cover John Bello Story 3

Foto: Katja Kuhl 300dpi

Kool Savas JBS3 Motiv 1

Foto: Ondro 300dpi

Kool Savas JBS3 Motiv 2

Foto: Ondro 300dpi

Kool Savas JBS3 Motiv 3

Foto: Ondro 300dpi

Kool Savas JBS3 Motiv 4

Foto: Katja Kuhl 300dpi

Kool Savas JBS3 Motiv 5

Foto: Katja Kuhl 300dpi

Kool Savas JBS3 Motiv 6

Foto: Katja Kuhl 300dpi

Kool Savas JBS3 Motiv 7

Foto: Katja Kuhl 300dpi

Kool Savas JBS3 Motiv 8

Foto: Katja Kuhl 300dpi

Kool Savas JBS3 Motiv 9

Foto: Katja Kuhl 300dpi

Kool Savas JBS3 Motiv 10

Foto: Katja Kuhl 300dpi

Pressemappe

Downloads zur Pressekonferenz finden Sie auch in der Online Pressemappe