Telefónica Germany:

Sponsoring und Venture Capital bei Gründerwettbewerb enable2start

MÜNCHEN. Telefónica Germany gratuliert den Gewinnern des Gründerwettbewerbs enable2start. Die Jungunternehmer von Munich Composites, DerGugl, ergobag, orderbird und Qmilch freuen sich nicht nur über Anschubfinanzierungen von jeweils 50.000 Euro. Der langjährige Sponsor Telefónica Germany setzt in diesem Jahr noch eins drauf.
Die Gewinner dürfen außerdem ihre Projekte bei einem Pitch für das weltweite Venture-Capital-Programm von Telefónica S. A. vorstellen. Zusätzlich erhalten alle fünf Sieger je ein Gründerpaket im Wert von bis zu 5.000 Euro: den Tarif O2 on Business und eine Lösung aus dem O2 Portfolio, die zu ihrer Geschäftsidee passt. enable2start wird seit fünf Jahren von der Financial Times Deutschland (FTD) und dem Zentrum für Innovation und Gründung an der Technischen Universität München (UnternehmerTUM) ausgerichtet. Die Sieger des Wettbewerbs schafften in dieser Zeit 300 Arbeitsplätze und erzielen heute mehr als 20 Millionen Euro Umsatz. enable2start gilt als größter Gründerpreis Europas. Zu der Jury gehört auch René Schuster, CEO von Telefónica Germany, die mit ihrem Geschäftskundenbereich ein bewährter Partner für Existenzgründer ist.
"O2 Business hat die idealen Angebote für Selbständige, Freiberufler und junge Unternehmen. Wir unterstützen enable2start seit Jahren, weil Existenzgründer starke Partner brauchen, doch dieses Mal bieten wir noch viel mehr", sagt Johannes Pruchnow, Geschäftsführer Business von Telefónica Germany. "Telefónica ermöglicht Venture-Capital-Finanzierungen und verschenkt attraktive Gründerpakete. enable2start ist die optimale Plattform für junge Unternehmer, die aus ihren kreativen Geschäftsideen die Unternehmen der Zukunft bauen." Die Website der FTD berichtet ab März täglich über die fünf Sieger, außerdem erscheinen im Quartalsrhythmus neue Artikel in der FTD-Zeitschrift Enable. Dabei veröffentlichen die jungen Unternehmen auch ihre Geschäftszahlen. So begleitet enable2start die Gründer auf ihrem spannenden Weg von der Geschäftsidee zum fertigen Unternehmen. 2012 gehört dazu sogar die Chance auf eine erhebliche Risikokapitalfinanzierung durch Telefónica S. A. Den angehenden Karbonfaserproduzenten, Feinkostlieferanten, Lieferkettenoptimierern und Textilherstellern eröffnen sich dadurch ungeahnte Möglichkeiten.
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG gehört mit seiner Produktmarke O2 zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Der Kundenmonitor Deutschland 2011 bestätigt, dass Telefónica Germany zum fünften Mal in Folge der Netzbetreiber mit den zufriedensten Mobilfunkkunden im deutschen Markt ist. Telefónica Europe hat mehr als 58 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.