Telefónica holt europäische Campus Party nach Deutschland

-Partnerschaft von Telefónica und Futura Networks bringt Campus Party nach Berlin
-10.000 junge Talente versammeln sich, um die Zukunft des europäischen Internets zu verändern
-Veranstaltungsort ist der Flughafen Berlin Tempelhof
London/München - Telefónica und Futura Networks veranstalten diesen August in Berlin die erste pan-europäische Campus Party. Zum Treffen der IT-Avantgarde werden über 10.000 junge Technologie- und Wissenschaftstalente aus ganz Europa erwartet.
Vom 21. bis zum 26. August verwandelt sich der ehemalige Flughafen Berlin Tempelhof in das weltweit größte Festival für Internet-Technologie. 24 Stunden am Tag treffen sich Entwickler, Technologiebegeisterte und Gamer, um sich über Entwicklungen der digitalen Welt auszutauschen. Unter dem Motto "Das Internet ist kein Computernetzwerk, sondern ein Netzwerk von Menschen" bringt die Campus Party die smartesten europäischen Talente aus Wissenschaft und Technologie zusammen.
"Wir glauben, dass die Kraft der Ideen und der innovativsten technologischen Ansätze die soziale und wirtschaftliche Zukunft Europas positiv beeinflussen kann", sagt José María Álvarez-Pallete, CEO von Telefónica Europe. "Ein Ziel der Campus Party in Berlin ist es, Europa als globalen Technologieführer zu etablieren." Paco Ragageles, Mitbegründer der Campus Party, fügt hinzu: "Für uns ist es eine Herausforderung, die größte Campus Party in Berlin zu veranstalten. Wir möchten 10.000 innovative Talente und mehr als 180.000 "Campuseros" zusammenbringen, um gemeinsam Lösungen für die Probleme in Europa zu erarbeiten."
Die sechstägige Veranstaltung bietet insgesamt mehr als 800 Stunden Präsentationen, Diskussionen und Workshops rund um digitale Innovationen und elektronisches Entertainment. Darüber hinaus tragen prominente Sprecher zu einem interessanten Programm bei. So waren bisher schon der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore, der Wissenschaftler Stephen Hawking und der Mitbegründer des World Wide Web, Tim Berners-Lee auf der Campus Party zu Gast. Die Campus Party wurde 1997 im spanischen Málaga für Technik-Begeisterte gegründet. Die besten jungen Internet-Talente sollten dort zusammenkommen, um ihre Ideen auszutauschen, zu lernen und Konzepte für eine bessere Zukunft zu entwickeln. In den vergangenen 15 Jahren wurde aus den 250 ersten Besuchern der Campus Party eine weltweite Community von über 180.000 "Campuseros". Die Events fanden bislang in Sao Paulo, Brasilien, Bogotá, Kolumbien, Valencia, Spanien, Quito, Ecuador und Mexico City statt. Zudem gab es eine Millennium-Veranstaltung, sowie iberoamerikanische und europäische Events. Mit dem Festival in Berlin findet die Campus Party erstmals in Deutschland statt.
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG gehört mit seiner Produktmarke O2 zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat mehr als 58 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.