Ab 1. Juli 2012: O2 senkt Hotline-Preis für alle Produkte

MÜNCHEN. Telefónica Germany vereinheitlicht seine Hotlines-Preise für alle O2 Produkte und senkt dabei auch noch die Gebühren: Ab 1. Juli gilt für Mobilfunk und DSL derselbe Preis bei der telefonischen Kundenbetreuung. Dabei ist es sogar egal, ob die Kunden vom Handy oder aus dem Festnetz anrufen. Jeder Anruf bei der kostenpflichtigen Hotline kostet dann nur noch 20 Cent pro Telefonat.
Vor allem für die DSL-Kunden wird es dadurch deutlich transparenter. Früher zahlten sie 14 Cent pro Minute an der Alice-Hotline, doch ab 1. Juli ist der Preis unabhängig von der Länge des Telefonats. Auch für O2 Kunden wird es günstiger, denn ein Anruf über die kostenpflichtige Hotline kostete vorher 30 Cent. Die bisherigen Nummern für die Hotlines von O2 und Alice sind noch für eine Übergangszeit bis zum 1. August erreichbar, ab dann gelten die neuen. Die Hotline ist über unterschiedliche Service-Rufnummern zu erreichen:
RufnummerKosten
Für Vertragskundenaus dem deutschen Festnetz01804 - 055 22220ct/Anruf
aus dem O2 MobilfunknetzKurzwahl 55 22220ct/Anruf
Für Prepaid-Kundenaus dem deutschen Festnetz01804 - 055 28220ct/Anruf
aus dem O2 MobilfunknetzKurzwahl 55 28220ct/Anruf
Alice-Service-Nummer für die Installation eines DSL-Anschlusses01804 - 90 40 9020ct/Anruf
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG gehört mit seiner Produktmarke O2 zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat mehr als 105 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Spanien, Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.

Pressebilder