Neue Impulse durch Stakeholderdialog

Die Telefónica Deutschland Group hat den Anspruch, ein fairer und vertrauensvoller Partner für ihre Stakeholder zu sein. Für das Unternehmen sind der transparente Austausch und Dialog mit seinen Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und allen weiteren Stakeholdern von hoher Bedeutung. Wir wollen das digitale Leben der Menschen mit innovativen Angeboten bereichern und dafür mehr über ihre Bedürfnisse erfahren. Zudem ist uns wichtig, die Auswirkungen unseres Handelns zu erkennen und unser Geschäftsmodell so weiterzuentwickeln, dass es auch der Gesellschaft im Ganzen nutzt.

Digitale Chancen und Herausforderungen offen diskutieren

Telefónica Deutschland im Dialog mit seinen Stakeholdern
Mobile Freiheit setzt digitale Selbstbestimmung, Datensouveränität und chancenorientiertes Wissen voraus. Die gesellschaftliche Debatte über die Rolle von Daten, künstliche Intelligenz und New Way of Work treiben wir im Telefónica BASECAMP. Wir möchten auf unterschiedlichste Weise mit den Kräften der Gesellschaft über Digitalisierung sprechen und uns der Frage widmen „Wie wollen wir in der digitalen Welt leben und arbeiten und welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung?“. Dafür bieten wir eine Plattform für Debatten, Diskussion und Austausch. Auch 2017 haben wir uns im Telefónica BASECAMP im Rahmen von verschiedenen Veranstaltungen mit der digitalen Gegenwart und Zukunft auseinandergesetzt. Dazu gehörte die Veranstaltungsreihe Data Debates mit unserem Kooperationspartner Der Tagesspiegel, die gekoppelt mit einer speziellen Themenseite wichtige Beiträge zur gesellschaftlichen Diskussion über die smarte Datennutzung zusammenführt. Hier werden monatlich gemeinsam mit Gästen, Publikum und der Online-Community Potenziale und Risiken des neu entstehenden Datenreservoirs erörtert. Im Zentrum der Auftaktveranstaltung mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière stand etwa die Frage Die Zukunft der digitalen Gesellschaft: Wohin entwickeln sich Freiheit und Privatsphäre?. Bei unserem 2017 gestarteten IoT-Brunch trafen sich in zweiwöchentlichem Rhythmus Entrepreneure, Entwickler und Interessierte zum Austausch über das Thema Internet of Things. Die Teilnehmer konnten in Workshops Trends, Demos und Sprecher aus IoT-Unternehmen kennen lernen und ihre Erfahrungen teilen.

Innovationen partnerschaftlich vorantreiben

2017 fand der mittlerweile vierte Digital Innovation Day (DID) statt, den wir mit rund 700 Partnern, Experten, Start-up-Gründern, Kunden sowie weiteren interessierten Teilnehmern zu den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für Unternehmen gestaltet haben. Neben Technologien wie 5G und Narrowband IoT spielten auch Themen wie digitale Geschäftsmodelle, Big Data Analytics und IT-Security eine wichtige Rolle. Zudem wurde im Rahmen des DID der Digital Innovation Award verliehen. Diesmal setzte sich im Live-Voting des Publikums das britische Start-up Gideon mit seiner Smart-Home-Plattform durch, die eine zentrale Verwaltung von Geräten unterschiedlicher Hersteller unter einer einheitlichen Benutzeroberfläche ermöglicht.

Studien zur digitalen Zukunft

Wir fördern Studien und Umfragen, um gesellschaftliche Herausforderungen verstehen und in unseren Geschäftsprozessen besser adressieren zu können, beispielsweise die Belastung städtischer Verkehrssysteme. So hat 2017 eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Kooperation mit Telefónica NEXT und Teralytics bestätigt, dass Mobilfunkdaten einen positiven Beitrag zur Verkehrsplanung leisten können. Basis waren Analysen anonymisierter und aggregierter Mobilfunkdaten für die Stadt Stuttgart, die konkrete Einblicke in das Mobilitätsverhalten der Bürger ermöglichten. Für die Studie stellte unser Unternehmen als Forschungspartner die nötigen Mobilfunkdaten zur Verfügung.