Schlüsselkennzahlen 2015 - 2016

Telefónica Deutschland misst Fortschritte und Leistungen im Bereich Corporate Responsibility anhand von Schlüsselkennzahlen. Sie bilden die Basis für das konzernweite CR-Reporting und werden jährlich veröffentlicht.

Umwelt

KennzahlenEinheit20152016
Energie und CO2-Emissionen
Energieverbrauch gesamt1) Detaillierte Aufstellung hierGWh859843
Stromverbrauch gesamtGWh817803
... davon Netzwerk und RechenzentrenGWh776775
... davon Büros, Shops, Call-Center GWh4128
Anteil des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energien%7474
Kraftstoffverbrauch gesamt2) GWh4240
Energie aus erneuerbaren EnergiequellenGWh602591
Energieintensität3)GWh/PB0,410,30
CO2-Emissionen gesamt (Scope 1,2, und 3)4) tCO2eq479.196443.272
… Direkte Emissionen (Scope 1)tCO2eq9.5417.549
… Indirekte Emissionen (Scope 2) tCO2eq464.313430.740
… Weitere indirekte Emissionen (Scope 3)5)tCO2eq5.3424.983
Vermiedene EmissionentCO2eq345.167315.738
THG-Intensität6) tCO2e/PB171,4211,1
Standorte für Mobilfunkstationen
Mobilfunkstandorte gesamt7) Anzahlrund 40.000rund 35.000
Standorte in NaturschutzgebietenAnzahl8180
Standorte, die mit anderen Netzbetreibern geteilt werdenAnzahl5.0044.924
Messungen elektromagnetischer FelderAnzahl3.7395.500
Investitionen und Ausgaben für die Messung elektromagnetischer FelderEUR3.264.2605.500.000
Wasser
Wasserverbrauch 8)m387.12772.374
Umweltmanagement
Umweltschulungen für Mitarbeiter (Die Schulungen umfassen Online- und Face-to-face-Schulungsmodule.)Stunden18280
Aufwendungen und Investitionen für Umweltschutz9)EUR445.182304.179
Materialverbrauch/Abfallmanagement
Papierverbrauch gesamt t705,3640,2
Papierverbrauch (Büros, Shops, Call-Center)10)t138,7102,5
Zertifiziertes Papier (bswp. FSC, Blauer Engel)%10099,2
Papierverbrauch im Kundenkontakt (für Briefe, Umschläge, Rechnungen)t566,6537,7
Abfall gesamtt1.663,91.944,1
Abfall von Elektro- und Elektronikgeräten durch Netzbetrieb und Büros (z.B. Antennen, veraltete Hardware, Router)t279,2304,8
... davon Abfall von Elektronik und Elektronikgeräten durch Netzbetrieb und Büros (recycelt)t56,760,4
... davon Mobiltelefone von Kunden a) Recycelte Mobiltelefone von Kunden b) Mobiltelefone von Kunden, die zur Wiederaufarbeitung gesendet wurden t10,6 4,5 6,1 13,9 6,2 7,6
... davon Abfall von Elektro- und Elektronikgeräten von Kunden ohne Mobiltelefone (100 % Recycling/Re-Use)t211,9230,5
Abfall oder Schrott von nichtelektrischen/-elektronischen Gerätent1.384,71.639,3
... davon Papier- und Kartonabfälle (100% recycelt)t34,915,4
... davon Kabel, Rohre und Metalle (100% recycelt)t1.285,51.436,9
... davon Batterien (100% recycelt)t61,9 (100% recycelt) 186,8 (39% recycelt)
... davon gebrauchte Leuchtstoffmittel (100% Entsorgung)t2,40,3
Altöl m30,00,2
Kraftstofftanks Anzahl5870
Anzahl der eingesammelten Althandys11)Anzahl100.182118.064
Spende für eingesammelte Althandys12)EUR81.43770.726
Eco-Index-geprüfte Mobiltelefone13)%89,791,9
1) Der Stromverbrauch Netzwerk ergibt sich aus der Anzahl der Standorte für Mobilfunk und Festnetz multipliziert mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch je Standort. Dieser wurde auf Basis von historischen Verbrauchsdaten ermittelt. 2) Der Kraftstoffverbrauch (in Form von Diesel, Erdgas und Fernwärme) umfasst lediglich die per Direktvertrag zwischen Versorger und Telefónica versorgten Einheiten (72 % der Datenzentren und Verwaltungsgebäude, 4 % der Call Center und 13 % der Shops (bezogen auf die Fläche in Quadratmetern)) in Abgrenzung zu jenen Einheiten, bei denen die Versorgung über den Vermieter der Einheit verwaltet wird. 3) Die Energieintensität ergibt sich aus dem Energieverbrauch gesamt geteilt durch das Datenvolumen in Petabyte. 4) Die Berechnung der CO2-Emissionen (inkl. Scope 1 und Scope 2 in der nachfolgenden Darstellung) erfolgt nach ISO 14.064, Greenhouse Gas Protocol & ITU-T L.1420. Für die Umrechnung des Stromverbrauchs in CO2-Emissionen wird ein einheitlich deutschlandweiter Umrechnungsfaktor zugrunde gelegt, unabhängig davon, dass ein Anteil von 74 % (Vj. 74 %) aus regenerativen Energiequellen bezogen wurde. Dieser beträgt 535 g CO2 pro kWh in 2016. In Vorjahren wurde der Strom-Umrechnungsfaktor der International Energy Agency (IEA) verwendet (475,41 g CO2 pro kWh in 2015), seit 2016 wird rückwirkend auf die Faktoren des Umweltbundesamts (569 g CO2 pro kWh in 2015) zurückgegriffen, um Aktualität und Regionalität zu verbessern. Grundsätzliche Veränderungen von Trends ergeben sich jedoch nicht. CO2eq = CO2, CH4 & N2O 5) Andere indirekte Emissionen durch Geschäftsreisen. 6) Die Treibhausgas-Intensität ergibt sich aus den CO2-Emissionen gesamt (Scope 1, 2 und 3) geteilt durch das Datenvolumen in Petabyte. 7) Die Anzahl der Standorte beinhaltet nur Standorte ohne Richtfunkanbindungen (Rifu-Repeater), BSC (Base Station Controller)/ RNC (Radio Network Controller) Standorte. Im CR-Report 2015 hatten wir rund 44.000 Mobilfunkstandorte inkl. Richtfunk und BSC/RNC berichtet. 8) Die Daten des Wasserverbrauchs beruhen teilweise auf Hochrechnungen. 9) Die Aufwendungen und Investitionen setzen sich zusammen aus: Ausgaben für Abfallmanagement, Kosten für Umweltsteuern, Versicherungen sowie Umweltaudits, Investment zur Reduzierung visueller Auswirkungen sowie der Reduzierung von Lärm, Mitgliedschaften in Umweltorganisationen. 10) Davon Verbrauch von Recyclingpapier in Büros, Shops, Call-Centern 22,1 Tonnen (Vj. 26,4 Tonnen). E-Plus Büros, alle Shops und Call-Center verwenden noch kein Recyclingpapier, daher Recyclinganteil insgesamt 22% (Vj. 19%). 11) Die Anzahl der eingesammelten Geräte umfasst die Handys, die dem Recyclingprozess zugeführt werden und die im Re-Use-Prozess wiederaufbereitet werden. Im Rahmen des Handyrecyclingprogramms wurden 51.145 (Vj. 40.429) Mobiltelefone recycelt und 11.216 (Vj. 5.383) wiederaufbereitet. Für Re-Use sind zusätzlich 55.703 (Vj. 54.370) gebrauchte Endgeräte von Kunden über andere Retourkanäle eingegangen. 12) Für die eingesammelten Althandys im Rahmen des Handyrecyclingprogramms zahlt die Telefónica Deutschland Group einen Beitrag an den NABU e.V. für Naturschutzprojekte. 13) Anzahl aller Geräte im aktuellen Smartphone- und Feature-Phone-Portfolio (keine Händler) der Telefónica Deutschland Group, die mit dem Eco-Index gekennzeichnet sind.