Auswahl unserer Mitgliedschaften und Kooperationen

Wir wählen unsere Mitgliedschaften nach klaren Regeln und Zielsetzungen aus. Mitgliedschaften sollen unsere Geschäftstätigkeit unterstützen und einen Rahmen bieten, in dem wir einen gesellschaftlichen Mehrwert generieren können. Uns ist es zudem ein besonderes Anliegen, den Austausch zu wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen innerhalb der Branche zu fördern. Weiterhin beteiligen wir uns an Initiativen, die verantwortliches Handeln stärken. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl unserer Mitgliedschaften und Kooperationen mit gemeinnützigen Organisationen.
MitgliedschaftseitZielWebsite
AfB gGmbH (Arbeit für Menschen mit Behinderung)2013Ausgemusterte IT-Hardware von großen Konzernen und öffentlichen Institutionen wird wieder aufbereitet (inkl. Löschung vorhandener Daten) und in den Markt gebracht; mind. 50 % der Arbeitskräfte sind Menschen mit Handicapwww.afb-group.eu
American Chamber of Commerce in Germany e.V.2010Unternehmensnetzwerk zur globalen Wirtschaftsförderung und einer deutsch-amerikanischen Partnerschaftwww.amcham.de
BAUM e.V.2011Vernetzung im größten Unternehmensnetzwerk für nachhaltiges Wirtschaftenwww.baumev.de
BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.2001Vernetzung mit anderen Unternehmen aus den Branchen IT, Telekommunikation und neuen Medien; u.a. aktive Teilnahme an Arbeitsgruppen zu den Themen Datenschutz, Medienpolitik und Arbeitssicherheit.www.bitkom.org
BREKO Bundesverband Breitbandkommunikation e.V.2005Vernetzung mit anderen Unternehmen aus den Branchen IT und Telekommunikation; aktive Teilnahme an diversen Arbeitsgruppen www.brekoverband.de
Bundesverband deutscher Start-Ups e.V. (mit E-Plus Mobilfunk GmbH)2012Unterstützung der deutschen Start Up Szenewww.deutschestartups.org
Clean Power Net2010Bundesweiter und branchenübergreifender Zusammen-schluss von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, um eine klimaschonende, effizientere und somit intelligentere Energieversorgung für Industrieanwender zu realisieren www.cleanpowernet.de
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gGmbH (DKJS)2004Einsatz für Bildungserfolg und gesellschaftliche Teilhabe junger Menschen in Deutschlandwww.dkjs.de
eco – Verband der Deutschen Internetwirtschaft e.V.2002Unternehmen aus den Branchen IT und Telekommunikationwww.eco.de
Europäische Bewegung Deutschland e.V.2008Netzwerk für Europapolitik in Deutschlandwww.netzwerk-ebd.de
FSM Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia Dienstanbieter e.V.2005Jugendschutz (z. B. Verhaltenskodex Jugendschutz Mobilfunk der Mobilfunkanbieter in Deutschland)www.fsm.de
GSM Association – weltweite Industrievereinigung der GSM- Mobilfunkanbieter2008Weltweite Industrievereinigung der GSM-Mobilfunkanbieter www.gsma.com
Klimapakt Münchner Wirtschaft2016In München ansässige Großunternehmen haben sich zur freiwilligen CO2-Emissionsreduktion verpflichtet.www.muenchen.de/rathaus/wirtschaft/nachhaltig-oeko/klimapakt-muenchner-wirtschaft.html
MÜNCHNER KREIS2003Unabhängige Plattform zur Orientierung für Gestalter und Entscheider in der digitalen Weltwww.muenchner-kreis.de
Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU)2015Engagement für Mensch und Natur durch zahlreiche Projekte zum Arten-, Umwelt- und Naturschutz in Deutschlandwww.nabu.de
Stiftung Digitale Chancen2010Engagement, um mehr Menschen für die Möglichkeiten des Internets zu interessieren und sie bei der Nutzung zu unterstützen. Ziel ist es, dem Ausschluss benachteiligter Bevölkerungsgruppen von der Entwicklung zur Informati-onsgesellschaft entgegenzuwirken.www.digitale-chancen.de
Umweltpakt Bayern1995Freiwillige Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft zum Schutz der Umweltwww.umweltpakt.bayern.de
UPJ e.V. Unternehmen als Partner der Jugend2005Netzwerk zwischen Unternehmen und Zivilgesellschaft zu Corporate Social Responsibilitywww.upj.de
VATM Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V.2001Vernetzung mit anderen Unternehmen aus den Branchen IT und Telekommunikation; aktive Teilnahme an diversen Arbeitsgruppenwww.vatm.de