Produktinnovationen geben Wachstumsimpulse

Wir arbeiten intensiv daran, Trends und neue technologische Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und daraus kundenorientierte Produkte und Services abzuleiten. Damit schaffen wir eine wichtige Grundlage für unseren nachhaltigen Geschäftserfolg. So haben wir 2015 in Deutschland Voice over LTE (VoLTE) eingeführt, wodurch der Verbindungsaufbau verkürzt, die Sprachqualität verbessert und Batterielaufzeiten der Geräte verlängert werden.
Als erster Mobilfunkanbieter haben wir zudem eine App für Android und iOS entwickelt, die WLAN-Telefonie mit dem Smartphone ermöglicht. Dazu bieten wir unseren Kunden weitere innovative Formate wie die Möglichkeit, iPhone-Apps per Handyrechnung bezahlen, Videotelefonie, Chat und den Austausch von Dateien via Filesharing.

Internet der Dinge und Advanced Data Analytics prägen die Zukunft

IP-Konnektivität und Datenanalyse sind die Rohstoffe der Digitalisierung. Sie sind nicht nur der Kern unseres bestehenden Geschäfts, sondern eröffnen enorme Chancen für die Zukunft. Dies gilt insbesondere für das aufkommende Internet der Dinge und den Bereich Advanced Data Analytics. Diese beiden Geschäftsfelder werden uns zusätzliche Impulse geben und die Möglichkeit bieten herauszufinden, was Kunden und Gesellschaft im digitalen Zeitalter wirklich bewegt. Im Fokus steht dabei zunehmend das so genannte Internet der Dinge – die intelligente Vernetzung von Geräten, Maschinen und Fahrzeugen. 2020 wird es um ein Vielfaches mehr verbundene Geräte und Maschinen auf der Welt geben als Menschen. Telefónica Deutschland treibt diese Entwicklung branchenübergreifend mit voran und bietet Unternehmen gemeinsam mit Partnern Lösungen zur Vernetzung im Internet der Dinge an. Schon heute können wir auf eine Vielzahl von Anwendungen in diesem Bereich verweisen.
Aufbau der SmartSole
Von vernetzten Schuhen bis hin zu intelligenten Gas- und Stromzählern ist vieles möglich. So enthält eine spezielle Schuheinlage der Firma GTX Corporation die Global-SIM der Telefónica Deutschland. Diese erleichtert auf Basis übermittelter Geodaten und einer speziellen Website die Ortung hilfsbedürftiger Menschen. Ein weiteres Beispiel ist eine neue Smartphone-App unseres Partners digades: Autofahrer können mit ihrer Hilfe bequem die Standheizung ihres Wagens steuern. Über ein Webportal geben sie dazu Abfahrtszeit und Wunschtemperatur ein – unabhängig vom Standort ihres Fahrzeugs. Neben der Konnektivität für das Internet der Dinge sind Daten der zweite zentrale Rohstoff der Digitalisierung. Mit Advanced Data Analytics werden aus großen Datenmengen Erkenntnisse gewonnen, auf denen in Zukunft viele Ideen und Lösungen für alle Bereiche des Lebens basieren werden – von der Mobilität über die Gesundheit und den privaten Konsum bis hin zur öffentlichen Verwaltung. Die Analyse dieser Daten nutzt sowohl dem Einzelnen als auch der Gesellschaft. Mit ihnen können beispielsweise Sicherheit und Umwelteffizienz im Verkehr erhöht und medizinische Diagnosen verbessert werden. Daten im Kontext zu analysieren und aus den Ergebnissen Schlüsse zu ziehen, schafft Mehrwert. Dabei bieten wir unseren Kunden volle Transparenz und Wahlmöglichkeiten bei der Datenverwendung. Denn wir wollen, dass unsere Kunden die Hoheit über ihre Daten behalten. Anwendungsmöglichkeiten gibt es sowohl bei der Optimierung unserer eigenen Arbeit als auch bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder. Wir setzen zum Beispiel bei der Netzplanung auf innovative Datenanalyseverfahren. Telefónica hat einen Algorithmus entwickelt, der den Ausbau des LTE-Netzes so steuert, dass wir die Kapazitäten optimal auf den tatsächlichen Bedarf ausrichten können. Damit erreichen wir maximale Effizienz beim Netzausbau. Durch Advanced Data Analytics eröffnen sich zudem Chancen in neuen Anwendungsgebieten. Ein Beispiel dafür ist Mobility Insights, ein B2B­Produkt von Telefónica Deutschland, das die Bewegungsströme in Innenstadtlagen misst. Hiervon profitieren Einzelhändler ebenso wie Stadtplaner.

Shops werden zu Erlebniswelten

Unsere Shops haben wir in einem ersten Schritt unter der O2 Marke harmonisiert, um in der Kundenansprache vor Ort einheitlich aufzutreten. Mithilfe eines neuen Konzepts werden wir unsere Filialstandorte zudem erlebnisreicher gestalten und die Serviceorientierung weiter stärken. So können unsere Kunden künftig auf verschiedenen Wegen – online oder per Smartphone – Termine im Shop vereinbaren und dort einchecken. Im Shop selbst machen wir die Digitalisierung mit wechselnden Themenwelten greifbar. Dank des sukzessiven Roll-outs mobiler Kassen verkürzen wir künftig die Wartezeiten – ein weiterer spürbarer Kundenvorteil.

Quick Links

M2M bei Telefónica

Wissenswertes zu unserem M2M-Partnerprogramm und weitere Informationen zu M2M-Lösungen von Telefónica.

M2M Plattformen

Besuchen Sie den Webauftritt der von uns initiierten neuen Plattform zu M2M in Deutschland.

Daten stiften Nutzen

Wie aus Big Data dank Smarter Datenanalyse Lösungen für die Zukunft werden.