Netzintegration und -ausbau weiter auf Kurs

Seit dem Zusammenschluss von Telefónica Deutschland und E-Plus bieten wir unseren Kunden ein sich stetig verbesserndes Netzerlebnis. Bereits im Jahr 2015 hat das Unternehmen die UMTS-Netze von O₂ und E-Plus für alle Kunden geöffnet. 2016 folgte das National Roaming bei GSM. Diese Meilensteine der Netzintegration bündeln die Stärke beider Netze. Die gemeinsame UMTS-Netzinfrastruktur erreicht jetzt rund 90 % der Bevölkerung in Deutschland.
Die Integration der beiden Netze von O2 und E-Plus werden wir zum Jahresende 2017 in wesentlichen Teilen abschließen. Die damit verbundenen Verbesserungen in der Netzperformance werden Kunden bereits im Jahresverlauf unmittelbar zugutekommen. Das neue gemeinsame Netz wird am Ende rund 25.000 Mobilfunkstandorte umfassen, die über ganz Deutschland verteilt sind. Parallel zur Netzintegration bauen wir zügig unser LTE-Netz aus, mit dem wir den Nutzern Zugang zur mobilen Welt in Hochgeschwindigkeit ermöglichen. In unserer Netzplanung setzen wir auf intelligente Datenanalyseverfahren (Advanced Data Analytics) und richten den Ausbau des LTE-Netzes konsequent an den tatsächlichen Kundenbedürfnissen aus.