Aus- und Weiterbildung im digitalen Umfeld

Zur Sicherung unseres digitalen Know-how setzen wir auf verschiedene Bausteine im Bereich Aus- und Weiterbildung. Wir eröffnen Praktikanten, Werkstudenten, Auszubildenden und dualen Studenten vielfältige Möglichkeiten für den Berufseinstieg. 2017 haben wir 14 Auszubildende im kaufmännischen und technischen Bereich neu eingestellt. Die Übernahmequote bei denjenigen, die 2017 ihre Ausbildung abgeschlossen haben, lag bei mehr als 85 %. Insgesamt beschäftigte die Telefónica Deutschland Group im Jahr 2017 80 Auszubildene und duale Studenten.
Der erste Jahrgang unseres 2016 gestarteten Onlife-Graduates-Programm mit jungen Akademikern bekam die Chance, eigene Start-up-Ideen bis zur Marktreife zu entwickeln und dabei von Führungskräften des Unternehmens unterstützt zu werden. Daraus entstand beispielsweise die Community-App „mitwelt“, die bereits im App-Store erhältlich ist und mit der sich Nutzer am eigenen Standort interaktiv vernetzen können. Zudem können unsere Mitarbeiter an der Telefónica eigenen „Universitas“ in Barcelona international ausgerichtete Kurse besuchen. Zum Kursangebot zählen unter anderem das Global Management Programme, Women in Leadership oder Leading Transformation. Zudem können unsere Mitarbeiter an der eigenen Universitas Telefónica in Barcelona international ausgerichtete Kurse besuchen. Zum Kursangebot zählen unter anderem das Global Management Programme, Women in Leadership oder Leading Transformation.

Digitale Führungskompetenzen entwickeln und stärken

2017 haben wir auch das Thema „Führung im digitalen Zeitalter“ priorisiert. Angesichts einer virtuellen und komplexer werdenden Arbeitswelt ist weniger Routine, dafür jedoch mehr Agilität gefragt. Wir wollen unsere Führungskräfte befähigen, unsere digitale Strategie, die Transformation unseres Unternehmens und ihre eigene Entwicklung eigenverantwortlich mitzugestalten. Die Telefónica S.A. Group hat mithilfe einer umfangreichen Datenanalyse ein Profil entwickelt (Digital Transformative Profile), das Aufschluss über die notwendigen Kompetenzen der Führungskräfte für die Gestaltung der digitalen Transformation gibt. In allen Ländergesellschaften wie auch in Deutschland nahmen leitende Angestellte an dieser Maßnahme teil. Ergebnis der Metaanalyse für 2.300 Führungskräfte war die Identifikation von Kernfähigkeiten wie „Digitale Erfahrungen & Affinität zu digitalen Technologien“, „Transformationale Kompetenzen“ und „Lernagilität“. Darauf aufbauend wurden individuelle Entwicklungspläne im Rahmen sogenannter Digital-Development-Festivals erarbeitet und ein globales Online-Learning-Hub als Lern-Community ins Leben gerufen. Das Programm der Corporate Universitas der Telefónica, S.A. Group in Barcelona komplettiert die Lernangebote für unsere Führungskräfte auf globaler Ebene. Ein Hauptaugenmerk gilt zudem der Befähigung unserer Führungskräfte in der Projektarbeit. Dafür nutzen wir innovative Teamkonstellationen und Prozesse sowie flache Hierarchien, die wir im Rahmen neuer agiler Organisationsformen entwickelt haben, um die interdisziplinäre Zusammenarbeit und schnelle Entscheidungen zu fördern. Führungskräfte und Projektmanager werden zudem mit unterschiedlichen Formaten und Tools im Rahmen des Change-Managements unterstützt – beispielsweise mit Führungsworkshops, Formaten zur Teammotivation, individuellen und Team-Coachings sowie spezifischen Trainings.