Digitale Arbeitswelt braucht Freiheit und Verantwortung

Seite vorlesen
DRAFT - muss ausgetauscht werden
Mit der Digitalisierung wachsen die Anforderungen an Unternehmen und ihre Mitarbeiter, denn sie müssen immer schneller auf dynamische Marktentwicklungen reagieren. Gleichzeitig verändern sich Arbeitsinhalte und Abläufe wie auch die Einstellung der Mitarbeiter zum Arbeitsplatz und ihre Erwartungen in Richtung Flexibilität. Digitalisierung revolutioniert somit die Arbeitswelt und bietet viele Herausforderungen, aber gleichzeitig auch Chancen für Mitarbeiter und Unternehmen. Mit einem neuen Deal für eine neue Zeit führen wir die Bedürfnisse beider Seiten zusammen und schaffen die Grundlage für eine gute, gemeinsame Zukunft. Als Arbeitgeber setzen wir uns dafür ein, dass unsere Mitarbeiter die Vorteile der Digitalisierung bestmöglich für sich nutzen können, und werden dort Grenzen setzen, wo dies nötig ist. Für uns gilt ganz klar: Bei Telefónica bleibt der Mensch im Mittelpunkt. Mit dem Positionspapier „Freiheit und Verantwortung im digitalen Zeitalter“ gibt Telefónica Deutschland Mitarbeitern Orientierung und Sicherheit zu den Themen: „Entwicklung und Qualifizierung“, „smarte Denk- und Arbeitsweisen“, „flexible Arbeitszeiten und Erholung“ sowie „sichere Nutzung moderner Arbeitsmittel“. Dahinter stehen Programme, Werkzeuge und Leitlinien, die Unternehmen und Mitarbeiter fit für die Zukunft machen, wie etwa neue Lern- und Weiterbildungsformate. Dank dieser Lernangebote, einer lebendigen Dialog- und Feedbackkultur und der Vernetzung in den Communitys bauen sie ihre Fähigkeiten zum agilen Arbeiten aus. Führungskräfte lernen in Leadership-Programmen, wie sie die Entwicklung von Mitarbeitern und Teams unterstützen und smarte Arbeitsweisen etablieren können. Nicht zuletzt geben wir unseren Mitarbeitern die Freiheit, ihre unterschiedlichen Lebensbereiche durch eine digitale und flexible Arbeitsumgebung bestmöglich zu vereinbaren, und achten auf eine gesunde Balance zwischen Arbeit und Erholung.