Smart Energy: 5G unterstützt intelligente Energielösungen vom Smart Meter bis zur Smart Mobility

Smart Energy bezeichnet die Verbesserung der Wertschöpfungskette in der Energiewirtschaft durch den Einsatz intelligenter Technologien. Dazu zählen Energieerzeugung, -speicherung und -übertragung genauso wie die bewusste Steuerung des Energieverbrauchs.
Die in Windrädern, Photovoltaikanlagen und auf anderen Wegen erzeugte Energie wird über intelligente Stromnetze (Smart Grids) an die Nutzer verteilt, sodass sie dorthin gelangt, wo sie benötigt wird. Dabei messen und steuern intelligente Zähler – sogenannte Smart Meter – in den einzelnen Haushalten kontinuierlich den Energieverbrauch und stellen die Energie ganz nach dem aktuellen Bedarf der Nutzer bereit. Mit den intelligent vernetzten Zählern weiß der Nutzer jederzeit darüber Bescheid, wann er wie viel Gas, Strom oder Wasser verbraucht. Falls gewünscht, können auch Dienstleister auf die Daten der Smart Meter zugreifen, um ihr Angebot und die Effizienz ihrer Stromnetze zu verbessern.
Das Thema Smart Energy ist auch fest in der Politik verankert, unter anderem durch das 2016 in Kraft getretene Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende. Seit der Markterklärung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) im Januar 2019 sind Messstellenbetreiber dazu verpflichtet, Stromkunden mit einem Jahresverbrauch von 6.000 kWh bis 100.000 kWh mit intelligenten Stromzählern auszustatten. Intelligente Energie-Technologien können darüber hinaus auch im Bereich Smart Mobility eingesetzt werden, beispielsweise für Ladesäulen von Elektrofahrzeugen.
Bereits heute lassen sich über den Mobilfunk intelligente Smart Energy-Lösungen realisieren. Über IoT SIM-Karten sowie die beiden Netzstandards LTE-M und Narrowband IoT halten Smart Meter Einzug in deutsche Haushalte. Mit 5G werden diese Lösungen künftig noch effizienter. Denn über den neuen Standard lassen sich Millionen von Geräten vernetzen (Massive IoT), was zu einer größeren Anwendungsbreite für Energieunternehmen und Haushalte führt. Zudem ist 5G im Einsatz deutlich energieeffizienter. Einer optimalen Energiewirtschaft steht so nichts mehr im Wege.