Gemeinsame Entwicklung von KI-gesteuerten, automatisierten Anwendungsfällen:Telefónica S.A. und NEC starten Open RAN-Pilotprojekte in vier globalen Märkten als wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur umfassenden Einführung

Seite vorlesen
Credits: Telefónica Deutschland
Telefónica S.A. und die NEC Corporation (NEC; TSE: 6701) gaben heute bekannt, dass sie eine Vereinbarung zur Durchführung vorkommerzieller Tests des offenen Funkzugangsnetzes (Open RAN) in Telefónicas vier globalen Kernmärkten Spanien, Deutschland, Großbritannien und Brasilien getroffen haben. Die Telefónica-Gruppe gehört zu den frühen Anwendern offener Netze. Das Unternehmen ist einer der großen europäischen Betreiber, die im Januar dieses Jahres die Open RAN-Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) unterzeichnet haben. Darin verpflichtet es sich zur Implementierung und zum Einsatz offener RAN-Lösungen, um flexiblere, effizientere und sicherere Mobilfunknetze im 5G-Zeitalter aufzubauen. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 ein 50-prozentiges Wachstum des Funknetzes auf der Grundlage von Open RAN zu erreichen.
Nach den erfolgreichen Meilensteinen, die durch die Open RAN-Feldtests bei Telefónica in Deutschland und in Großbritannien erreicht wurden, wird NEC im Rahmen dieser Vereinbarung als Hauptsystemintegrator tätig, um herstellerübergreifende Open-RAN-Lösungen mit den Landesgesellschaften der Telefónica-Gruppe in vier globalen Märkten zu implementieren und zu erproben. Geplant ist über alle vier Märkte hinweg eine Skalierung auf insgesamt mindestens 800 Standorte für die kommerzielle Nutzung ab 2022. Die Open RAN-Lösungen bestehen aus einem Ökosystem von NECs eigenen Produkten sowie Software- und Hardware-Produkten von vertrauenswürdigen, branchenführenden Partnern. Teil des Ökosystems werden die offenen 5G Massive MIMO (mMIMO) Radio Units (RU) von NEC mit fortschrittlichem Beamforming* sein, die erheblich zur Steigerung/Optimierung der Netzkapazität beitragen. Darüber hinaus werden Telefónica und NEC bei der Validierung und Implementierung modernster Open RAN-Technologien und verschiedener Anwendungsfälle im neu eingerichteten Telefónica Technology and Automation Lab in Madrid zusammenarbeiten. Das Global Open RAN Center of Excellence (CoE) von NEC in Großbritannien wird mit Telefónica die Integration und Validierung des Multivendor-Ökosystems und die gemeinsame Entwicklung innovativer Anwendungsfälle leiten und dabei sein gesammeltes Know-how einsetzen.
Enrique Blanco (Telefónica S.A.), Chief Technology & Information Officer (CTIO)
"Offene Netze sind unbestreitbar der Schlüssel, um die Netzentwicklung in der 5G-Ära voranzutreiben und unsere Mission zu erfüllen, unseren Privat- und Unternehmenskunden stets ein hervorragendes Erlebnis zu bieten", sagte Enrique Blanco, Chief Technology & Information Officer (CTIO) bei Telefónica. "Durch unsere langjährige Zusammenarbeit mit NEC kennen wir aus erster Hand ihre technologische und praktische Kompetenz sowie ihre konsequente Kundenorientierung. Wir sind überzeugt, dass sie die richtigen Partner für diese hochstrategische Initiative sind." "Wir fühlen uns sehr geehrt, als strategischer Partner für Telefónicas bahnbrechende Initiative ausgewählt worden zu sein, die langfristig einen enormen Wert und Innovation verspricht", sagte Shigeru Okuya, Senior Vice President, NEC Corporation. "Das geballte Fachwissen von NEC und unserer Tochtergesellschaft Netcracker in den Bereichen IT und Netzwerke ist ein wertvolles Kapital, um Betreibern dabei zu helfen, die nächste Generation von Mobilfunknetzen, die in der 5G-Ära und darüber hinaus benötigt werden, mitzugestalten und neu zu gestalten."

Fotos zum Thema Open RAN

>> Für HighRes-Versionen besuchen Sie bitte Flickr <<
Weniger Bilder
Mehr Bilder (9)
Weniger Bilder
Über Telefónica S.A. Telefónica ist einer der größten Telekommunikationsdienstleister der Welt. Das Unternehmen bietet Festnetz- und Mobilfunkverbindungen sowie eine breite Palette an digitalen Diensten für Privat- und Geschäftskunden an. Mit mehr als 367 Millionen Kunden ist Telefónica in Europa und Lateinamerika tätig. Telefónica ist ein zu 100% börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien an der spanischen Börse sowie an den Börsen in New York und Lima gehandelt werden. Über die NEC Corporation Die NEC Corporation hat sich als führendes Unternehmen im Bereich der Integration von IT- und Netzwerktechnologien etabliert und wirbt mit der Markenaussage "Orchestrating a brighter world". NEC ermöglicht es Unternehmen und Gemeinden, sich an die rasanten Veränderungen in der Gesellschaft und auf dem Markt anzupassen, indem es für die sozialen Werte Sicherheit, Fairness und Effizienz sorgt, um eine nachhaltigere Welt zu fördern, in der jeder die Chance hat, sein volles Potenzial zu erreichen. Weitere Informationen finden Sie bei NEC unter http://www.nec.com.
*Beamforming: Fähigkeit von 5G-Antennen, ihre Funksignale in der ungefähren Richtung der Empfänger zu bündeln. Die Signale breiten sich nicht mehr wie früher fast kugelförmig in alle Richtungen aus, sondern werden gezielter in Richtung des Mobilfunknutzers übertragen. Dank des besseren sogenannten “Signal-Rausch-Verhältnisses” lassen sich höhere Datenraten bei geringerem Energieeinsatz übertragen. Die hier zum Einsatz kommenden MIMO-Antennen (Multiple Input, Multiple Output) nutzen vorwiegend Frequenzen ab 2,6 GHz.

Von: Klaus Schulze-Löwenberg

Klaus Schulze-Löwenberg ist seit 2016 Leiter Produkt & Technologiekommunikation bei Telefónica Deutschland. Zuvor seit 2008 Teil des Kommunikationsteams der E-Plus Gruppe und als Teamleiter verantwortlich für die Netz- und Produktkommunikation.

Weitere Informationen

-
Auf unserer 5G-Netzinfoseite finden Sie alle Informationen zum neuen Mobilfunkstandard.
-
Alle Informationen zu den O2 Wechselangeboten gibt es hier
-
Mehr von O2: Prepaid Tarife | O2 My Handy: Mit und ohne Tarif | O2 Free Smartphone-Tarife

Telefónica News per E-Mail

Neuigkeiten rund um unser Unternehmen, unsere Kernmarke O2 sowie weitere unserer Marken und den Themen Digitalisierung und Telekommunikation. Jetzt kostenfrei anmelden!