Internet of Things (IoT):O2 Telefónica rüstet Nexaro-Saugroboter mit IoT-Konnektivität aus

Seite vorlesen
  • O2 Telefónica liefert als Erstausrüster (OEM) der Vorwerk-Tochter Nexaro IoT-Konnektivität für gewerbliche Saugroboter-Systemlösung (Cobots)
  • IoT-Partnerschaft ermöglicht erstmalig die Vernetzung und Überwachung von autonomen Reinigungsrobotern
  • Enormes Einsparpotenzial bei Kosten
  • Laufzeit der Partnerschaft 10 Jahre mit einem Volumen von mehr als 50.000 Cobots
O2 Telefónica stattet jeden gewerblichen Saugroboter NR 1500 von Nexaro mit einer Telefónica IoT-SIM-Karte aus.
Als Erstausrüster (OEM) stattet O2 Telefónica künftig jeden gewerblichen Saugroboter NR 1500 der Vorwerk-Tochter Nexaro ab Werk mit einer Telefónica IoT-SIM-Karte aus. Die Konnektivitäts-Lösung von O2 Telefónica ist die Voraussetzung für die intelligente Echtzeitverwaltung der autonomen Saugroboter in Gewerbeimmobilien. Der Nexaro-Saugroboter ist der erste seiner Art. Damit hilft O2 Telefónica dem Start-up dabei, den europäischen Facility Management-Markt und die Reinigungsbranche mit dem Einsatz dieser Cobots zu revolutionieren. Cobotik steht dabei für die echte Zusammenarbeit von Mensch und modernster, autonomer Roboter-Technologie, bei der das Reinigungspersonal durch den Wegfall der besonders anstrengenden Bodenreinigung und der frühen oder späten Arbeitszeiten entlastet wird.
Credits: O2 Telefónica
Karsten Pradel
„Nexaro ist ein innovatives Unternehmen, das seinen Markt mit dieser digitalen Lösung nachhaltig revolutioniert. Wir sind stolz, Nexaro als IoT-Partner bei dieser Pionierleistung zu unterstützen“, so Karsten Pradel, Director B2B bei O2 Telefónica. „Für uns hat diese Erstausstatter-Partnerschaft eine besondere Bedeutung: Sie macht eindrucksvoll deutlich, dass ‚O2 Telefónica inside‘ immer mehr zum Synonym für die Digitalisierung industrieller Produkte mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis wird. Das ist ein wichtiger Schritt, um uns im Geschäftskundensegment unseren Fair Share am Markt zu sichern, erklärt Pradel weiter.

Die Cobot-Systemlösung von Nexaro

Mit Zahlreichen Sensoren und KI wird die Bodenreinigungen in Echtzeit dokumentiert.
Mit dem Nexaro NR 1500 und der zugehörigen Software-Lösung Nexaro HUB bringt Nexaro eine Saugroboter-Systemlösung (Cobots) auf den Markt, die eine Effizienz- und Qualitätssteigerung bei gleichzeitiger Kostensenkung ermöglicht. Modellrechnungen zeigen 35 Prozent Kostenersparnis im Vergleich zu Strukturen mit traditionellem Personaleinsatz. Mittels zahlreicher Sensoren und künstlicher Intelligenz (KI) wird die Umgebung von den Cobots automatisch erfasst. Bodenreinigungen werden in Echtzeit dokumentiert. Reinigungspersonal wird so bei der täglichen Arbeit unterstützt und professionelle Gebäudedienstleistungen werden auf ein neues Qualitätslevel gebracht.
Durch die IoT-Lösung von O2 Telefónica sind die Cobots auch ohne WLAN-Verbindung einsetzbar.
Der von Nexaro am Technologie-Standort Wuppertal entwickelte Cobot für die gewerbliche Gebäudereinigung ist mittels IoT-Mobilfunkanbindung von O2 Telefónica überall autonom einsatzfähig. Für die Steuerung der Reinigungsroboter ist das sog. Nexaro HUB zuständig. Diese ganzheitliche Software-Lösung garantiert nicht nur das zuverlässige und autonome Arbeiten des NR 1500, sondern ermöglicht gleichzeitig die Koordination, Steuerung und Dokumentation von allen Reinigungsdienstleistungen und sorgt damit für eine signifikante Effizienzsteigerung. Zum Einsatz kommen für das Nexaro HUB ausschließlich deutsche Server. Die zuverlässige Konnektivität der NR 1500 zum Nexaro HUB wird durch die integrierte Mobilfunkverbindung und die Kite SIM-Management Plattform von O2 Telefónica gewährleistet – somit sind die Geräte ohne WLAN-Verbindung dauerhaft online und flexibel einsetzbar. Die Kosten für die mobile Datennutzung und den europaweiten Einsatz der Cobots sind im Preis für das Nexaro-System bereits enthalten.
„Wir sind davon überzeugt, mit unserer innovativen Reinigungslösung die Facility Management-Branche in die Zukunft zu führen und einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung von Qualität und Wirtschaftlichkeit der Unternehmen zu leisten“, erklärt Dr. Henning Hayn, Geschäftsführer von Nexaro. „Damit das möglich ist, braucht es einen ausgewiesenen Digitalisierungs- und Vernetzungspartner – daher haben wir uns für O2 Telefónica entschieden.“

Der Markt

Roboter sind für die Reinigungsbranche überlebenswichtig. Als Teil des Facility Managements hat die Reinigungsbranche einen enormen Nachholbedarf bei der Digitalisierung und gleichzeitig einen hohen Kostendruck. Steigende Löhne, ein Mangel an Reinigungskräften und ein Digitalisierungsstau setzen die Branche unter Druck. Die Reinigungsbranche ist ein attraktiver Markt: Sie macht in Europa einen Umsatz von knapp 130 Milliarden im Jahr und beschäftigt mehr als vier Millionen Arbeitnehmer:innen. In Deutschland werden knapp 34 Milliarden Euro von 1,2 Millionen Reinigungskräften in über 40.000 Unternehmen umgesetzt.1

Über Nexaro

Nexaro ist ein Start-up aus Wuppertal und Teil der Vorwerk-Gruppe, die seit 1883 ein Garant für höchste Qualität ist – und heute eine global aktive Gruppe mit 3,38 Mrd. € Umsatz sowie knapp 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 60 Ländern (Stand gemäß Geschäftsbericht 2021). Als eigenständiges Unternehmen innerhalb der Vorwerk-Gruppe profitiert Nexaro einerseits vom wechselseitigen Wissens- und Technologietransfer und verfügt andererseits über die notwendigen Freiheiten, um das Geschäftsmodell zu entwickeln und mit dem innovativen Nexaro-Cobotik-Ansatz zu einem Impulsgeber der Reinigungsbranche zu werden. Intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie die Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen der Branche haben die Entwicklung des Nexaro NR 1500 und der Softwarelösung Nexaro HUB ermöglicht. Neben dem Fokus auf höchste Qualität liegt ein weiterer Schwerpunkt bei Nexaro auf den Themen Datensicherheit und Nachhaltigkeit.
1„The Cleaning Industry in Europe“, EFCI’s Report 2021

Von: Alexander Geckeler

Alexander Geckeler ist Pressesprecher für die Value Brands sowie den Geschäftskundenbereich. Er ist seit 2014 im Bereich Corporate Communications von O2 Telefónica beschäftigt. Zuvor war er Unternehmenssprecher der Blau Mobilfunk GmbH sowie in vorherigen beruflichen Stationen langjährig in leitender Position in namhaften Kommunikationsberatungen tätig.

Telefónica News per E-Mail

Neuigkeiten rund um unser Unternehmen, unsere Kernmarke O2 sowie weitere unserer Marken und den Themen Digitalisierung und Telekommunikation. Jetzt kostenfrei anmelden!