Störungen der Sprachtelefonie behoben:O2 Mobilfunknetz vollumfänglich verfügbar

Seite vorlesen
O2 Telefónica hat die zwischenzeitliche Störung der Sprachtelefonie gestern Abend vollständig behoben. „Unsere Technik-Experten haben unmittelbar reagiert und binnen kurzer Zeit die erforderlichen Maßnahmen ergriffen, um das Netz zu stabilisieren und die Verfügbarkeit wiederherzustellen. Das O2 Netz steht wieder vollumfänglich zur Verfügung”, sagt Mallik Rao, Chief Technology & Information Officer von O2 Telefónica.
Die mobile Datennutzung war zu keinem Zeitpunkt von der Netzstörung betroffen.
Am Donnerstag (17. November) kam es in der Zeit von ca. 16 bis 23 Uhr aufgrund eines gestörten Voice-Systems an einem Standort zu Einschränkungen bei der Telefonie über 2G, 4G und Festnetz. Kundinnen und Kunden von O2 Telefónica können seit dem späten gestrigen Abend wieder vollumfänglich telefonieren. Die mobile Datennutzung war davon zu keinem Zeitpunkt betroffen.
Mallik Rao
Mallik Rao sagt dazu: „Wir bedauern die Unannehmlichkeiten sehr, die unseren Kundinnen und Kunden durch die gestrige Störung der Sprachtelefonie entstanden sind. Es ist unser Anspruch, unsere Kundinnen und Kunden bundesweit stets zuverlässig miteinander zu vernetzen. Darauf vertrauen sie seit Jahren jeden Tag. Gestern sind wir diesem Anspruch kurzzeitig leider nicht gerecht geworden. Wir werden die Ursachen detailliert analysieren und die gewonnenen Erkenntnisse nutzen, um solche sehr seltenen Szenarien künftig bestmöglich ausschließen zu können. Wir werden das Netz im Sinne unserer Kundinnen und Kunden weiter optimieren und zum Anker der Stabilität machen. Das ist unsere Mission.“

Technische Störung ausgelöst durch Baumaßnahmen

Die Technik-Experten von O2 Telefónica haben das Netz in kurzer Zeit wieder stabilisiert.
Im Rahmen von Baumaßnahmen an einem zentralen Netzstandort kam es gestern Nachmittag gegen 16 Uhr zu einer Unterbrechung der Zuleitung zu einem Voice-System an dem Standort, das für die Vermittlung von Telefonaten zuständig ist. Ein Großteil der Telefonate wurde anfangs über die anderen Voice-Server im O2 Netz vermittelt, die bundesweit im Netz implementiert sind. Verständlicherweise versuchten Kundinnen und Kunden ab diesem Zeitpunkt in verstärktem Maße, Anrufe mehrfach zu platzieren und ihr Endgerät neu im Netz zu registrieren. Dieses für das Netz ungewöhnliche Verhalten führte letztendlich zu weiteren Einschränkungen an den anderen Vermittlungsstellen. Aufgrund der Einschränkungen bei der Telefonie konnten Kundinnen und Kunden in Teilen auch den Notruf nicht anwählen. Es bestand jedoch eine grundsätzliche Erreichbarkeit von Notrufen oder Leitstellen. Die Technik-Experten von O2 Telefónica haben umgehend die erforderlichen Maßnahmen ergriffen und das Netz in kurzer Zeit wieder erfolgreich stabilisiert. Spezialisten des Unternehmens haben in der zentralen Netzleitstelle von O2 Telefónica sowie an dem Netzstandort sehr professionell und koordiniert zusammengearbeitet. Die letzten Nacharbeiten waren am Donnerstag gegen 23 Uhr abgeschlossen.

Von: Florian Streicher

Florian Streicher ist Pressesprecher (Senior Media Relations Manager) für Technologie- und HR-Themen bei O2 Telefónica. Er ist seit 2017 in der Kommunikationsabteilung des Unternehmens tätig, wo er sich um die kommunikativen Schwerpunkte Netzausbau, 5G, IT, Technologie-Innovationen und Personalthemen kümmert. Zuvor war er in der Kommunikationsberatung tätig.

Weitere Informationen

Auf unserer 5G-Netzinfoseite finden Sie alle Informationen zum neuen Mobilfunkstandard.

Telefónica News per E-Mail

Neuigkeiten rund um unser Unternehmen, unsere Kernmarke O2 sowie weitere unserer Marken und den Themen Digitalisierung und Telekommunikation. Jetzt kostenfrei anmelden!