Umfangreiches Netzausbauprogramm von Telefónica / O2 zeigt Wirkung:O2 Netz erreicht in Niedersachsen, Sachsen und Schleswig-Holstein mehr als 97 Prozent der Haushalte mit 4G

Seite vorlesen
Markus Haas, Vorstandsvorsitzender von Telefónica Deutschland
Telefónica / O2 versorgt jetzt 97 Prozent der Bürger in Niedersachsen, Sachsen und Schleswig-Holstein mit schnellem Mobilfunk über das 4G-Netz. Dank einer umfassenden Netzausbauoffensive erfüllt der Telekommunikationsanbieter in diesen Bundesländern damit die Versorgungsauflage der Bundesnetzagentur (BNetzA) vorzeitig - trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Die BNetzA hatte Telefónica / O2 eine Frist bis Jahresende 2020 eingeräumt, um die von ihr vorgegebenen Versorgungsziele zu erreichen. „Wir haben unser Mobilfunknetz in diesem Jahr für unsere Kunden massiv mit weiteren 4G-Anlagen verstärkt“, sagt Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland / O2. „Über unser leistungsfähiges O2 Netz können die Verbraucher jetzt fast überall in Niedersachsen, Sachsen und Schleswig-Holstein auf schnelle Datendienste zurückgreifen. Und unser O2 Netz unterstützt Unternehmen und Gewerbetreibende bei der Digitalisierung ihrer betrieblichen Abläufe. Wir liefern damit einen wichtigen Beitrag für die digitale Vernetzung aller Bereiche. Bundesweit haben wir in diesem Jahr bisher rund sieben Millionen Menschen zusätzlich 4G zur Verfügung gestellt. Wir arbeiten sehr hart daran, bis Jahresende die bundesweite Versorgungsauflage bei 4G zu erreichen – trotz Corona-Lockdowns. Wir sind zuversichtlich, aber wir sind noch nicht am Ziel.“

Umfassendes O2 Netzausbauprogramm führt zum Erfolg

O2 hat massiv in ländlichen Gebieten ausgebaut
Durch den schnellen Netzausbau hat Telefónica / O2 bundesweit zahlreiche Gemeinden in diesem Jahr erstmals mit dem 4G-Standard versorgt. Ganz besondere Fortschritte machte das Unternehmen nun in einigen wichtigen Flächenländern: In Niedersachsen nahmen die O2 Netztechniker allein in den ersten zehn Monaten des Jahres rund 800 neue 4G-Sender in Betrieb, wodurch die 4G-Haushaltsabdeckung im zweitgrößten Flächenbundesland um mehr als zehn Prozentpunkte anstieg. Rund acht Millionen Einwohner Niedersachsens haben nun landesweit Zugang zu den schnellen Datendiensten im O2 Netz – vom Harz bis an die Nordsee. In Sachsen legte die 4G-Abdeckung im O2 Netz seit Jahresbeginn sogar um mehr als 15 Prozentpunkte zu. Dafür hat Telefónica / O2 rund 620 neue 4G-Sender installiert. Der Ausbau erstreckt sich über das gesamte Bundesland und versorgt Städte wie Dresden und Chemnitz genauso wie die Landkreise Bautzen, Görlitz und der Erzgebirgskreis. Rund vier Millionen Sachsen können nun landesweit das schnelle 4G-Netz von O2 nutzen. Auch im nördlichsten Bundesland Schleswig-Holstein erreicht Telefónica / O2 nun mindestens 97 Prozent der Haushalte mit 4G. Dafür hat das Unternehmen annähernd 300 neue 4G-Anlagen in Betrieb genommen und die Haushaltsabdeckung um sechs Prozentpunkte gesteigert. Drei Millionen Menschen in Schleswig-Holstein profitieren dadurch vom O2 4G-Netz – von der Landeshauptstadt Kiel bis hin zu eher ländlichen Regionen wie Nordfriesland, Dithmarschen oder dem Kreis Ostholstein.

Kontinuierliche Ausbaufortschritte

O2 hat das Mobilfunknetz massiv mit 4G-Anlagen verstärkt.
Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen hatte das Unternehmen die Zielmarke von 97 Prozent Anfang Juli erreicht. Dort versorgt das O2 Netz inzwischen 99 Prozent aller Haushalte. Zudem profitieren 100 Prozent der Einwohner von Berlin, Hamburg und Bremen vom schnellen 4G-Netz. In weiteren Bundesländern wie Hessen und Baden-Württemberg steht das Unternehmen kurz vor Erfüllung der geltenden Auflagen.

Autor: Jörg Borm

Manager Corporate Communications | Jörg Borm hat als Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik zunächst einige Jahre selbst den Netzausbau aktiv vorangetrieben, bevor er die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für E-Plus auf regionaler Ebene aufbaute und leitete. Sein fundiertes Wissen aus den Bereichen Kommunikation, Politik, Verwaltung und seine Erfahrungen aus vielen Ratssitzungen und Bürgerveranstaltungen bringt er seit 2006 als Pressesprecher des Unternehmens auch national ein. Er ist aktuell verantwortlich für den redaktionellen Themendienst Verbraucher & Service, die regionale Kommunikation, die Themen Umwelt und Technik (CSR) sowie die Vertriebskommunikation. Außerdem ist er Experte in Sachen Roaming.

„In Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Sachsen haben wir unsere Ziele erreicht“

CEO Markus Haas hat mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) über die umfassenden Fortschritte unserer O2 Netzausbau-Offensive 2020 sowie über den neuen Mobilfunkstandard 5G gesprochen. Auszüge aus dem Gespräch veröffentlichen wir hier
Auf unserer 5G-Netzinfoseite finden Sie alle Informationen zum neuen Mobilfunkstandard.

Telefónica News per E-Mail

Neuigkeiten rund um unser Unternehmen, unsere Kernmarke O2 sowie weitere unserer Marken und den Themen Digitalisierung und Telekommunikation. Jetzt kostenfrei anmelden!