Virtuelle Hauptversammlung zum Geschäftsjahr 2020:Aktionäre von Telefónica Deutschland beschließen Dividende von 0,18 Euro je Aktie

Seite vorlesen
Die Hauptversammlung wurde aus dem 35. Stockwerk des Münchner O2 Towers live gestreamt.
Angesichts der anhaltenden COVID-19-Einschränkungen hat die Telefónica Deutschland Holding AG auch ihr Geschäftsjahr 2020 im Rahmen einer virtuellen Hauptversammlung formal abgeschlossen. Tagesordnungspunkte der Aktionärsversammlung waren insbesondere die Auszahlung der Dividende für 2020, die Wahl neuer Aufsichtsratsmitglieder sowie eine Neuregelung der Vorstands- und Aufsichtsratsvergütung und die erneute Schaffung eines genehmigten Kapitals der Gesellschaft.
Markus Haas
„Wirtschaftlich sind wir sehr solide durch die Krise gekommen. Unsere Strategie hat bereits im ersten Jahr nachhaltig Früchte getragen. Wir können auf ein außerordentlich erfolgreiches Jahr 2020 zurückblicken“, sagte Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland, in seiner Ansprache an die Aktionärinnen und Aktionäre, die aus dem 35. Stockwerk des Münchner O2 Towers live gestreamt wurde. Auf dieser Wachstumsdynamik will das Unternehmen im Geschäftsjahr 2021 aufbauen und den Fokus auf die Strategieumsetzung legen. Die Anteilseignerinnen und Anteilseigner konnten an der Hauptversammlung per PC, Tablet oder Smartphone teilnehmen. Sie stimmten mit 99,7 Prozent der Stimmen des anwesenden Kapitals dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu, eine Dividende in Höhe von 0,18 Euro je Aktie (Vorjahr: 0,17 Euro) für das Geschäftsjahr 2020 zu zahlen. Das entspricht einer Ausschüttung von 535 Millionen Euro. Mit großer Mehrheit der Stimmen des anwesenden Kapitals entlasteten die Anteilseignerinnen und Anteilseigner zudem Vorstand und Aufsichtsrat. Neu in das Aufsichtsratsgremium berufen wurden Stefanie Oeschger und Ernesto Gardelliano. Sie ersetzen die im vergangenen Jahr ausgeschiedenen Mitglieder Sally Anne Ashford und Patricia Cobián González. Alle weiteren zur Abstimmung stehenden Anträge wurden ebenfalls mit deutlichen Mehrheiten positiv beschieden. Mit einer Beteiligung von 86 Prozent (Vorjahr 87%) des registrierten Kapitals wirkten in dem erneut virtuellen Format fast so viele Aktionärinnen und Aktionäre mit, wie bei vergangenen Präsenzveranstaltungen der Hauptversammlung.

Autor: Guido Heitmann

Leiter Corporate Communications Telefónica Deutschland | Guido Heitmann ist seit Oktober 2014 Head of Corporate Communications der Telefónica Deutschland. Zuvor seit 2001 Teil des Kommunikationsteams der E-Plus Gruppe und als Abteilungsleiter und Chef vom Dienst mit seinem Team verantwortlich für die Corporate-PR-Arbeit sowie die Interne Kommunikation. Geboren in Buxtehude, Diplom-Kaufmann, und schon immer als Kommunikator tätig, zuvor unter anderem bei Hapag-Lloyd AG in Hamburg. Als Pressesprecher Ansprechpartner unter anderem für Themen wie Finanzberichterstattung, M&A, Regulierung, Business & Technology Strategy sowie Personal- und Organisationsthemen. Twitter: @gu_heitmann

Telefónica News per E-Mail

Neuigkeiten rund um unser Unternehmen, unsere Kernmarke O2 sowie weitere unserer Marken und den Themen Digitalisierung und Telekommunikation. Jetzt kostenfrei anmelden!