Mobilität der Zukunft:O2 steuert zur IAA Rennfahrzeuge in Echtzeit über 5G-Netz

Seite vorlesen
Credits: Telefónica Deutschland / O2
Jeder Interessierte kann über das öffentliche O2 5G Netz Rennfahrzeuge in Echtzeit über eine Rennstrecke steuern.
Weltpremiere in München: Anlässlich der IAA Mobility zeigt Telefónica Deutschland / O2 im Rahmen der „O2 5G Race Days“, welche Möglichkeiten die 5G-Technologie für die Zukunft der Mobilität bietet. Über das öffentliche O2 5G-Netz kann jeder Interessierte Rennfahrzeuge in Echtzeit über eine Rennstrecke steuern – von überall auf der Welt, wo es 5G gibt. 60 Meter Rennstrecke, 6 Modellautos, 6 Samsung Smartphones und ein leistungsstarkes 5G-Netz – für die Demonstration hat O2 den Rennparcours im 5G Tech Lab seines Innovation Hub Wayra im Herzen von München aufgebaut. Auf diesem werden die Modell-Racer des Startups VROMBR zum ersten Mal weltweit über ein 5G-Netz gesteuert. Der 5G-Mobilfunkstandard ermöglicht es aufgrund seiner überlegenen technischen Eigenschaften – insbesondere der extrem kurzen Reaktionszeiten von aktuell bereits 10 bis 20 Millisekunden –, dass Steuerungsbefehle vom Smartphone in Echtzeit auf das Automobil übertragen werden können.
Markus Haas
„Unser 5G-Netz bildet die Grundlage für digitale, nachhaltige Mobilitätslösungen“, sagt Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland / O2. „Die 5G-gestützte Steuerung von Fahrzeugen in Echtzeit ist nur ein Beispiel dafür, welche neuen Möglichkeiten wir Industrie und Verbrauchern künftig mit unseren Vernetzungslösungen bieten können. Mit 5G schaffen wir die Voraussetzungen für neue Mobilitätskonzepte, vernetzte Fabriken, effiziente Energienetze und Smart Cities.“

Erstmals 5G Remote Racing im Herzen von München

Credits: Telefónica Deutschland / O2
Bei den „O2 5G Race Days“ kommt das neue Samsung Galaxy Z Fold 3 5G als Endgerät zum Einsatz.
Das französische Startup VROMBR lässt seine Modellautos im Rahmen der „O2 5G Race Days“ erstmals via 5G über die Rennstrecke flitzen. Der Rennfahrer steuert das Auto aus der Ferne per Smartphone. Über eine Kamera sieht er die Bewegungen des Autos auf der Strecke in Echtzeit und gibt entsprechende Steuerungsbefehle, um zum Beispiel die Fahrtrichtung zu ändern oder gegnerischen Autos auszuweichen. Die schnellen Reaktionszeiten des 5G-Netzes entscheiden hierbei wortwörtlich über Sieg oder Niederlage. „Wir sind begeistert hier zur IAA in München das erste 5G Remote Race seiner Art präsentieren zu können. Wir verbinden e-sports mit der realen Welt und den Grenzen der Physik. Dank 5G mit seinen extrem kurzen Reaktionszeiten können Menschen von überall auf der Welt an den Rennen teilnehmen. Das ist die nächste Stufe von e-Gaming“, sagt Michael Pastor, CEO von Vrombr. Bei den „O2 5G Race Days“ kommt das neue Samsung Galaxy Z Fold 3 5G als Endgerät zum Einsatz. In den Rennflitzern und Smartphones steckt mit dem O2 Free Unlimited Max zudem ein normaler O2 5G Tarif, wie ihn O2 Kunden für sich im Shop oder online erwerben können. Das verwendete Equipment zeigt, dass 5G Remote Racing bereits heute Realität und keine technische Zukunftsmusik mehr ist. 5G ist für die Realisierung von künftigen Mobilitätslösungen ein entscheidender Faktor, etwa für das vernetzte Fahren oder eine intelligente Verkehrssteuerung. Beim vernetzten Fahren kommunizieren Fahrzeuge in Echtzeit untereinander, mit anderen Verkehrsteilnehmern wie Fußgängern oder Radfahrern sowie mit der Verkehrsinfrastruktur (u.a. Ampeln). Dadurch trägt 5G zur Sicherheit im Straßenverkehr bei, da Verkehrsunfälle deutlich reduziert werden können. Durch eine intelligente Verkehrssteuerung lassen sich wiederum Staus vermeiden und Emissionen reduzieren.

5G-Meilenstein: O2 bietet schnelles 5G in über 100 deutschen Städten

Damit aus den Mobilitätslösungen der Zukunft möglichst bald gelebte Realität wird, bringt O2 sein 5G-Netz in immer mehr Städte und Regionen. O2 hat bei seiner 5G-Ausbauoffensive in den vergangenen Wochen deutliche Fortschritte gemacht und nun einen wichtigen Meilenstein erreicht: Das O2 5G-Netz funkt jetzt bereits in über 100 deutschen Städten. Mit rund 2.500 5G-Antennen auf den leistungsstarken 3,6 GHz-Frequenzen ist O2 derzeit einer der Treiber von schnellem 5G in Deutschland. Die 3,6 GHz-Frequenzen eignen sich besonders für Höchstleistungen im 5G-Betrieb. Kunden profitieren so von schnelleren Geschwindigkeiten, höheren Kapazitäten und damit insgesamt von einem verbesserten 5G-Netzerlebnis. Aktuelle Branchenstudien belegen die Leistungsfähigkeit des O2 5G-Netzes: Das Mobilfunk-Analyse-Unternehmen Opensignal hat das O2 Netz als schnellstes 5G-Netz in Deutschland ausgezeichnet, da es bei Downloadgeschwindigkeiten im Schnitt die höchsten Geschwindigkeiten erzielte1). Der internationale Speedtest-Spezialist Ookla bescheinigte dem O2 5G-Netz ebenfalls die beste „5G Performance“ aller deutschen Mobilfunkanbieter2). Und auch abseits von 5G überzeugt das O2 Netz laut Expertentests: Die führende Branchenzeitschrift connect zeichnete das O2 Netz im letzten Mobilfunk-Netztest mit der Note „sehr gut“ aus3).

O2 zündet 5G-Ausbauturbo: Bundesweites 5G-Netz bis 2025

Credits: Telefónica Deutschland
Bis Jahresende wird O2 über 30 Prozent der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgen, bis 2025 ganz Deutschland.
O2 baut sein 5G-Netz schneller aus als jede andere Technologie zuvor: Bis Jahresende wird O2 über 30 Prozent der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgen, bis 2025 ganz Deutschland. Dabei steht für O2 auch künftig der Ausbau über die schnellen 3,6 GHz-Frequenzen im Fokus. Ergänzend wird O2 in den kommenden Wochen den 5G-Ausbau über zusätzliche Frequenzbänder starten, die eine größere Reichweite und Flächenabdeckung bieten. Mit dem 5G-Ausbau über 700 MHz kann das Unternehmen noch schneller weitere Städte und Regionen mit dem neuen Mobilfunkstandard versorgen. Erste Teststandorte funken bereits im Livebetrieb. Zudem setzt O2 in ausgewählten Regionen künftig auch die Dynamic Spectrum Sharing-Technologie (DSS) ein, die flexibel zwischen 4G und 5G wechseln kann. Für dieses umfassende 5G-Ausbauprogramm investiert das Unternehmen im laufenden Jahr so viel wie nie zuvor in den Ausbau der Netzinfrastruktur.
1)Quelle: Opensignal Awards – Germany: 5G Experience Report August 2021
2)Quelle: https://www.speedtest.net/global-index/germany
3)Connect-Mobilfunk-Netztest, Heft 1/2021: „sehr gut“ (852 Punkte); insgesamt wurden vergeben: dreimal „sehr gut“ (926, 876 und 852 Punkte).

Von: Alexander Becker

Alexander Becker ist Pressesprecher für Finanzthemen sowie für Fragen rund um die Innovationsfabrik Wayra.

O2 5G Race Days, IAA Mobility

Weitere Informationen

-
Auf unserer 5G-Netzinfoseite finden Sie alle Informationen zum neuen Mobilfunkstandard.
-
Alle Informationen zu den O2 Wechselangeboten gibt es hier
-
Mehr von O2: Prepaid Tarife | O2 My Handy: Mit und ohne Tarif | O2 Free Smartphone-Tarife

Telefónica News per E-Mail

Neuigkeiten rund um unser Unternehmen, unsere Kernmarke O2 sowie weitere unserer Marken und den Themen Digitalisierung und Telekommunikation. Jetzt kostenfrei anmelden!