Recycel dein Alt-Handy: Gemeinsam für den Umweltschutz

Die Nachfrage nach Handys, Smartphones und Tablets steigt kontinuierlich an und mit ihr auch die Zahl an ungenutzten Altgeräten. Telefónica Deutschland setzt sich gemeinsam mit dem NABU dafür ein, dass funktionsfähige Handys aufgearbeitet und wiederverwendet werden. Altgeräte, die sich nicht wiedervermarkten lassen, recyceln wir fachgerecht und ökologisch einwandfrei. Denn eine hochwertige Entsorgung bringt wertvolle Rohstoffe wieder in den Umlauf und schont die natürlichen Ressourcen.
Wir wollen gemeinsam aktiv zum Umweltschutz beitragen und binden deshalb alle Verbraucher mit ein – egal, ob O2 Kunde oder nicht. Wir stellen dafür einfache Sammelmöglichkeiten zur Verfügung und kümmern uns professionell um die Vernichtung der Daten auf dem Althandy. Zudem zahlt O2 für jedes eingegangene Handy einen Beitrag an den NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.). Das Geld fließt in die Renaturierung der Unteren Havel, eines der bedeutsamsten Feuchtgebiete des westlichen Mitteleuropas. Der NABU hat dort 2005 das größte Flussrenaturierungsprojekt in Europa ins Leben gerufen zum Schutz von 1.100 bedrohten Tier- und Pflanzenarten.

So geben Sie Ihr Alt-Handy bei O2 ab

Im O2 ShopVon ZuhauseEigene Sammelaktion 
Im O2-Shop: Stecken Sie ihr Handy, Smartphone oder Tablet – gerne mitsamt Zubehör (Netzteil, Ladekabel, Akku, Headset) in die Recyclingbox im O2 Shop. Welcher Shop in deiner Nähe eine Recyclingbox hat, sehen Sie hier. Sie können sich aber auch vorgefertigte und frankierte Recyclingumschläge in allen O2 Shops abholen. Handy und Zubehör einfach in den Umschlag stecken und in den nächsten Briefkasten werfen. In eine Tüte passen maximal zwei Handys.
Sie können online einen Retourenschein ausdrucken. Stecken Sie Ihr altes Handy, Smartphone oder Tablet – gerne mitsamt Zubehör (Netzteil, Ladekabel, Akku, Headset) – in einen stabilen Umschlag oder Paket, kleben Sie den Retourenschein darauf und geben Sie es in der nächsten DHL Filiale ab oder nutzen Sie die DHL Paketbox. (Hinweis: Bitte den eigenen Umschlag mit Handy nicht einfach in den Briefkasten der Deutschen Post werfen.) Wenn Sie mehr als 15 Handys mitsamt Zubehör entsorgen möchten, holen wir diese gratis bei Ihnen ab. Verpacken Sie Handys und Zubehör versandfertig und senden Sie uns eine E-Mail an mit Abholadresse, Ansprechpartner, Wunschabholdatum (mindestens zwei Tage Vorlauf) und Angabe zu Anzahl der Pakete (max. 31,5 kg). Wir beauftragen dann die Abholung durch die DHL, die dann im Laufe des Tages das Paket abholt und zugleich ein Paketlabel mitbringt.
v.l. n.r.: Manuel Dillinger (NABU Referent Unternehmenskooperationen), Sascha Roth (NABU Referent Umweltpolitik) und Sabine Lemke (NABU Referentin Unternehmenskooperationen, Betreuerin der NABU Handysammlung)
v.l. n.r.: Manuel Dillinger (NABU Referent Unternehmenskooperationen), Sascha Roth (NABU Referent Umweltpolitik) und Sabine Lemke (NABU Referentin Unternehmenskooperationen, Betreuerin der NABU Handysammlung)
Wer eine eigene Sammelaktion im Verein, in der Schule, im Familien- und Freundeskreis oder mit Arbeitskollegen plant, kann sich eine NABU Kartonbox (Füllmenge: mindestens 30 Handys) zuschicken lassen. Diese ist besonders datenschutzkonform, da man von außen nicht hineingreifen kann. Einfach eine E-Mail an (Die Kartonbox hat die Bestellnummer 8514.), den Retourenschein ausdrucken, auf den Karton kleben und das Paket zur nächsten DHL Filiale oder DHL Paketbox bringen.
Wichtiger Hinweis: Bitte den Akku aus Sicherheitsgründen nicht lose in die Recyclingboxen oder in den Umschlag legen. Der Akku muss in das Gerät eingelegt sein - falls die Batteriehalterung kaputt ist, bitte mit Klebeband sichern. Beschädigte oder vom Hersteller zurückgerufene Lithium-Akkus dürfen nicht eingeworfen werden!

Das passiert mit Ihrem Alt-Handy

SammelstelleWiederaufbereitungRecyclingErlöse für den NABUGute Gründe fürs Recycling 
Sammelstelle Die gesammelten Altgeräte gehen alle bei unserem Kooperationspartner AfB gemeinnützige GmbH (Arbeit für Menschen mit Behinderung) ein. Diese holt die Recyclingboxen in unseren O2 Shops ab. Zudem ist er auch der Empfänger der Retourenumschläge und Recyclingkartons, die Sie von zuhause aus versenden können, sowie der Sammlungen vom NABU. Mit dem Partner AfB trägt O2 nicht nur zu mehr Umweltschutz bei, sondern hilft auch mit, Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zu schaffen.
Wiederaufbereitung Je nach Zustand der Geräte bereitet AfB die Handys wieder auf. Anschließend verkauft AfB sie ausschließlich in Europa über AfB Shops und im Online-Shop an Kunden, die ein gebrauchtes Handy suchen. Die eingesammelten Altgeräte werden vor Weiterverwertung einer professionellen und zertifizierten Datenlöschung unterzogen. Hinweis: Bitte löschen Sie dennoch zu Ihrem eigenen Schutz alle gespeicherten persönlichen Daten auf Ihrem Altgerät, bevor Sie es abgeben. Zudem entfernen Sie bitte SIM- und Speicherkarten.
Recycling Sind die Althandys nicht mehr funktionsfähig, lassen sie sich nicht vermarkten oder deren Daten nicht löschen, werden sie durch einen Schredder mechanisch zerstört. Nach der zertifizierten Datenvernichtung übergibt AfB die Althandys an Umicore, eine zertifizierte Metallhütte für das Schmelzen von Elektroschrott. So werden Schadstoffe fachgerecht und ökologisch einwandfrei entsorgt. Wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Palladium und Kupfer fließen wieder in die Produktion von neuen Produkten ein.
Erlöse für den NABU Für jedes eingegangene Althandy zahlt O2 einen Beitrag aus dem Wiederverkauf des aufbereiteten Geräts oder der Weiterverwendung der Rohstoffe an den NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) und unterstützt dadurch Naturschutzprojekte in Deutschland.
Gute Gründe fürs Recycling: Nach Angaben des BITKOM schlummern mehr als 100 Millionen Althandys in deutschen Schubladen. Ausgediente Handys in den Hausmüll zu werfen, schadet der Umwelt und ist sogar gesetzlich verboten. Zu viele seltene Rohstoffe gehen für eine Wiederverwertung verloren und unnötig viele Ressourcen werden weiter abgebaut. Im Vordergrund steht für Telefónica Deutschland daher die Wiederaufbereitung und – falls erforderlich - Reparatur von Mobilgeräten, um die Nutzungsdauer eines Handys zu erhöhen. Unser Kooperationspartner AfB gemeinnützige GmbH (Arbeit für Menschen mit Behinderung) verkauft die wiederaufbereiteten Geräte nur in Europa. Nicht mehr funktionsfähige Geräte werden zum Recycling an die Umicore AG & Co. KG gegeben. Umicore hält die ökologischsten Schmelzanlagen in ganz Europa und ist zertifiziert. Mit Ihrem zurückgegebenem Altgerät sorgen Sie gleich doppelt für mehr Umweltschutz: Zum einen stellen Sie sicher, dass Rohstoffe wiederverwertet werden und Schadstoffe nicht auf dem Müll landen. Zum anderen zahlt Telefónica Deutschland für jedes eingegangene Althandy einen Beitrag an den NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) und unterstützt dadurch Naturschutzprojekte in Deutschland.
Foto oben: fotolia.com / Boggy