Anonymisierte Daten

Für die Analyse von anonymisierten Daten verwendet Telefónica NEXT zwei verschiedene Datenquellen: Mit rund 45 Millionen Kundenanschlüssen liegt Telefónica Deutschland durch normale Geschäftsprozesse eine große Menge an Daten vor. Darunter viele, die ausschließlich uns als Netzbetreiber vorliegen, beispielsweise Mobilitätsdaten. Diese entstehen, wenn Handys, z.B. beim Surfen oder Telefonieren, mit den Mobilfunkzellen kommunizieren. Gleichzeitig verfügen wir über soziodemographische Daten unserer Kunden wie Alter und Geschlecht; diese können wir in den großen, anonymisierten Datenpool aufnehmen. Aus diesen lassen sich Bewegungsflüsse von Gruppen außerhalb von Gebäuden berechnen, die u.a. Verkehrsbetrieben oder Städten zugutekommen. Um auch Bewegungsflüsse innerhalb von Gebäuden berechnen zu können, hat Telefónica NEXT 2017 das Startup Minodes übernommen. Minodes entwickelt Sensoren für Gebäuden, die Wi-Fi-Signale* von Mobilfunkgeräten erfassen und vor Ort verschlüsseln. Darüber berechnet Telefónica NEXT anonymisierte Bewegungsströme, die Händlern oder auch Betreibern von Museen und Flughäfen helfen, Bewegungen besser zu verstehen.

So bewegt sich Deutschland

Telefónica NEXT macht Datenanalyse erlebbar

Wie Xavier und Herwart den deutschen Verkehr trafen

Auswirkungen der beiden Herbststürme auf den Reiseverkehr

ProTrain Berlin

Für die Verkehrsplanung brauchen Städte und Verkehrsbetriebe präzise Daten

Big-Data-Analysen für Verkehr in München

Detaillierte Datengrundlagen und Analysen für die Verkehrsplanung in München

Smarte Datenanalyse gegen Stau in Stuttgart

Studie bestätigt: Anonymisierte Mobilfunkdaten leisten einen positiven Beitrag zur Verkehrsplanung

Stadtverkehr von morgen optimieren in Hamburg

Flexibler Shuttle-Service auf Basis smarter Datenanalyse

Smarte Datenanalyse gegen Stau

Präzise Verkehrsdaten aus anonymisierten Mobilfunkdaten

Lebensqualität verbessern durch die Nutzung von Daten

In Nürnberg getestet: Analyse von Emissionen auf Basis anonymisierter Mobilfunkdaten
*Die Analyse findet unabhängig vom Mobilfunkbetreiber statt, sofern die WiFi-Einstellung an Mobiltelefonen der Besucher aktiviert ist.