Marktstart für Privatkunden:O2 öffnet 5G für den Massenmarkt

Seite vorlesen
Ab sofort erleben O2 Privatkunden 5G.
Ab heute erleben private O2 Kunden 5G: Die Nutzung des neuen Mobilfunkstandards ist fester Bestandteil aller O2 Free Tarife ab 39,99 Euro im Monat. Neukunden können sie über sämtliche O2 Vertriebskanäle buchen. Bestehende Kunden mit „5G ready“-Tarif aktivieren die 5G-Nutzung mit wenigen Klicks. Passend dazu bietet O2 eine Reihe attraktiver 5G-Smartphones in allen Preisklassen – mit und ohne Mobilfunktarif. Über das O2 My Handy Ratenmodell können sie flexibel abbezahlt werden. Ihr neues Endgerät schützen Kunden auf Wunsch mit der neuen O2 Handy-Versicherung.
„Wir starten 5G genau zum richtigen Zeitpunkt. Und zwar genauso wie O2 Kunden es von uns gewohnt sind“, erklärt Wolfgang Metze, Privatkundenvorstand von Telefónica Deutschland / O2. „Für unsere O2 Kunden schaffen wir das attraktivste 5G-Gesamtpaket am Markt – mit innovativen Tarifen und moderner Hardware zu einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, einem ausgezeichneten Vertrieb und Service, einer starken Marke sowie einem leistungsfähigen Netz.“

O2 Free Tarife: 5G für Neu- und Bestandskunden

Die 5G-Tarife von O2 sind ab heute online unter o2.de, in den O2 Shops und über die O2 Hotline buchbar. Die Nutzung des 5G-Netzes ist in allen O2 Free Tarifen ab 39,99 Euro im Monat ohne Aufpreis enthalten.1 Das Besondere: Schon der günstigste Tarif O2 Free L bietet mit 60 GB Highspeed-Datenvolumen bis zu zweieinhalb Mal mehr Daten als vergleichbare Angebote im deutschen Markt.2/3 Weitere O2 5G-Tarife sind O2 Free L Boost4/2 sowie die beiden Tarife mit einem unbegrenzten Datenvolumen O2 Free Unlimited Smart5 und Unlimited Max.6/2 Alle 5G-Tarife sind wahlweise mit einem Laufzeitvertrag über 24 Monate oder einem Flex-Vertrag mit monatlicher Kündigungsfrist erhältlich. O2 Bestandskunden, die sich seit dem 4. Februar 2020 für einen „5G ready“-Tarif entschieden haben, surfen ebenfalls ohne Aufschlag im neuen 5G-Netz von O2. Zugang erhalten sie per kostenloser 5G-Option. Sie lässt sich im Selfcare-Bereich „Mein O2 mit wenigen Klicks aktivieren. Informationen dazu erhalten Kunden per SMS und E-Mail. Bestandskunden ohne „5G ready“-Tarif können im Rahmen einer Vertragsverlängerung in einen 5G-Tarif wechseln.

5G-Smartphones: Flexible Abzahlung über O2 My Handy

Zum Marktstart dürfen sich Kunden über attraktive Kombiangebote freuen. Im Bild: Das Samsung Galaxy S20 5G
O2 bietet eine große Auswahl an 5G-Smartphones in allen Preisklassen. Zum Start sind mehr als zehn Modelle der Hersteller Samsung, Huawei, Xiaomi, Google und Oppo Teil des Sortiments. Zudem werden in nächster Zeit weitere attraktive 5G-fähige Geräte im Markt erwartet. Über O2 My Handy können Kunden ihr 5G-Smartphone mit oder ohne Mobilfunkvertrag erwerben. Benötigen sie lediglich ein neues Endgerät, wählen Kunden zwischen einer bequemen Einmalzahlung oder der flexiblen Ratenzahlung über 6, 12, 24, 36 oder 48 Monate. Der Gerätepreis bleibt dabei immer gleich, die monatliche Rate variiert: Je länger der Zeitraum desto niedriger fällt sie aus. So werden auch Highend-Geräte erschwinglich. Sobald das Smartphone abbezahlt ist, entstehen keine weiteren Kosten. Der O2 My Handy Vertrag endet automatisch und muss nicht gekündigt werden. Kunden, die ihr 5G-Smartphone mit einem 5G-Tarif kombinieren möchten, dürfen sich zum Marktstart über attraktive Kombiangebote freuen: Das Samsung Galaxy S20 5G gibt es beispielsweise mit dem O2 Free Unlimited Max für 67,99 Euro monatlich bei 24 Monaten Vertragslaufzeit und einer Einmalzahlung von 1 Euro.7 Das Xiaomi Mi10 5G 128 GB ist mit dem O2 Free L für 39,99 Euro monatlich bei 24 Monaten Vertragslaufzeit und einer Einmalzahlung von 49 Euro erhältlich.8 Wenn das Gerät abbezahlt ist, entstehen O2 Kunden keine weiteren Smartphone-Kosten – auch, wenn der Mobilfunkvertrag nach der zweijährigen Mindestlaufzeit weiterläuft. Es muss nur noch die monatliche Tarif-Grundgebühr gezahlt werden.

O2 Handy-Versicherung: Rundumschutz fürs neue Gerät

Credits: Telefónica Deutschland / O2
In der O2 Handy-Versicherung sind Bruch-, Sturz- und Flüssigkeitsschäden abgedeckt
Wer sein 5G-Smartphone absichern möchte, bucht die neue O2 Handy-Versicherung dazu.9 Ab 4,95 Euro im Monat bietet sie einen Rundum-Versicherungsschutz, der weltweit gilt.10 Abgedeckt sind Bruch-, Sturz- und Flüssigkeitsschäden. Darüber hinaus ist das Gerät gegen Einbruchdiebstahl, einfachen Diebstahl und Raub versichert. Enthalten ist auch die Übernahme von widerrechtlich entstandenen Telefonkosten in Höhe von bis zu 2.000 Euro. Außerdem greift die Versicherung bei Garantiefällen vom 13. bis 24. Monat.11 Kunden können einen 24-Stunden-Austauschservice12 sowie einen optionalen Reparaturservice13 – falls technisch möglich und vom Kunden gewünscht – in Anspruch nehmen. Dabei arbeitet O2 mit Reparaturpartnern zusammen, die von den Smartphone-Herstellern zertifiziert wurden und ausschließlich Originalersatzteile verwenden. Die Schadensmeldung ist telefonisch oder online möglich. Neben Handys und Smartphones kann die O2 Handy-Versicherung auch für Tablets und Watches abgeschlossen werden. Kunden können ihre neuen Geräte direkt bei Kauf oder innerhalb der ersten 30 Tage nach Kauf über g.o2.de/handy-versicherung versichern.

O2 5G-Netz: Start in 15 deutschen Großstädten

O2 startet das 5G-Netz unter anderem in München.
O2 startet das 5G-Netz im Oktober in den fünf größten Metropolen des Landes: München, Berlin, Hamburg, Köln und Frankfurt. Darüber hinaus wird das Netz nun unmittelbar in zehn weiteren Städten aktiviert – darunter beispielsweise Düsseldorf, Stuttgart, Essen und Potsdam. Bis Ende 2021 wird das Unternehmen in Städten mehr als 2.000 5G-Standorte und damit rund 6.000 5G-Antennen auf den hochleistungsstarken 3,6 GHz Frequenzen errichten. Zur Erschließung der ländlichen Gebiete wird das Unternehmen zusätzlich zeitnah auf die Technologie Dynamic Spectrum Sharing (DSS) setzen. Frequenzen, die derzeit noch für 3G genutzt werden, werden sukzessive für das 5G-Netz umgewidmet. Telefónica Deutschland / O2 wird so bis Ende nächsten Jahres mehr als 30 Prozent und bis Ende 2022 bereits etwa die Hälfte der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgen. Spätestens 2025 soll ganz Deutschland mit 5G versorgt sein. Wo O2 Kunden das 5G-Netz nutzen können, werden sie einer Netzkarte auf dem Kundenportal von O2 entnehmen können. Diese wird in den kommenden Wochen online gehen.
Fußnoten anzeigen

Autor: Kerstin Ebner

Kerstin Ebner ist Pressesprecherin für die Marke O2 und ihre Privatkundenprodukte. Sie ist seit 2005 im Bereich Corporate Communications von Telefónica Deutschland tätig. Dort war sie unter anderem Chefredakteurin für die Medien der internen Kommunikation und zeichnete für verschiedene (Veränderungs-) Kommunikationsprojekte verantwortlich.
Grußwort zum 5G-Netzstart am 3. Oktober: Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern
5G Launch von O2 am 3. Oktober 2020: Illumination der Oberbaumbrücke in Berlin

Weitere Informationen

5G-Netz ab 3. Oktober live: O2 startet Datenturbo der Digitalisierung Deutschlands Interview mit CTIO Mallik Rao in der connect: „O2 möchte 5G massenmarktfähig machen“ Auf unserer 5G-Netzinfoseite finden Sie alle Informationen zum neuen Mobilfunkstandard.

Telefónica News per E-Mail

Neuigkeiten rund um unser Unternehmen, unsere Kernmarke O2 sowie weitere unserer Marken und den Themen Digitalisierung und Telekommunikation. Jetzt kostenfrei anmelden!